Werbung

Nachricht vom 13.05.2021    

Kirchentag: Wäller Gemeinden feiern ökumenische Gottesdienste

In wenigen Tagen startet in Frankfurt der Ökumenische Kirchentag. Zwar hat die Pandemie dem Ereignis einiges abverlangt, trotzdem finden zahlreiche Gottesdienste und Kulturveranstaltungen statt – viele digital, manche analog, einige auch in unserer Region.

Der ökumenische Kirchentag findet kleiner statt als geplant – aber er findet statt. Auch im Westerwald: In der Region feiern viele Gemeinden ökumenische Gottesdienste. Darüber freuen sich auch stellvertretend für die Gastgebenden Kirchen Kirchenpräsident Volker Jung (Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, links) und Bischof Georg Bätzing (Bistum Limburg). Foto: Ökumenischer Kirchentag

Westerburg. Unter dem Motto „kommt und seht“ laden die Westerwälder Kirchengemeinden zu ökumenischen Gottesdiensten ein. Zu den Gemeinden, die im Evangelischen Dekanat Westerwald den Kirchentag feiern, gehören beispielsweise die evangelischen Kirchengemeinden Höhr-Grenzhausen, Montabaur und Neuhäusel. Am Samstag, 15. Mai, gestalten die drei Gemeinden um 19 Uhr einen Gottesdienst per Zoom (Meeting-ID 82593818858). Die Teilnehmer sollten zuhause eine Kerze sowie Brot und Saft beziehungsweise Wein bereithalten. Die Liedblätter gibt’s zum Download auf den Homepages der Kirchengemeinden.

Einen Tag später, am Sonntag, 16. Mai, folgt um 17 Uhr ein ökumenischer Präsenzgottesdienst im Freien vor der katholischen Kirche St. Peter und Paul in Höhr-Grenzhausen. Für beide Gottesdienste bitten die Gemeinden um eine Anmeldung im Gemeindebüro (Telefon 02624/7204). In Montabaur wird am 16. Mai um 10 Uhr der Abschlussgottesdienst des Ökumenischen Kirchentages aus Frankfurt in die katholische Kirche St. Peter übertragen. Wer in der Kirche mitschauen möchte, kann sich telefonisch unter 02602/997470 oder auf der Homepage der katholischen Pfarrei (www.st-peter-montabaur.de) anmelden. Besonders für Kinder dürfte ein ökumenischer Gottesdienst am 13. Mai um 15 Uhr in Neuhäusel auf dem Platz vor der St.-Anna-Kirche spannend sein: Unter dem Motto „Geht hin und seht nach!“ gibt’s dort Hinschau- und Mitmachaktionen für große und kleine Besucherinnen und Besucher. Auch hier ist eine vorige Anmeldung unter Telefon 0160/9846357 oder per Mail an rainer.daemgen@gmx.de nötig.



Die Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen lädt zu einem ökumenischen Gottesdienst ein: Er beginnt am 16. Mai um 18.30 Uhr in der Johanneskirche Neunkirchen. In Wallmerod feiern Katholische und Evangelische Christen ebenfalls gemeinsam – und zwar am 15. Mai um 18 Uhr in der Katholischen Kirche Wallmerod. Schließlich treffen sich auch in Hachenburg katholische und evangelische Christen am 15. Mai um 18 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche. (bon)

Alle Veranstaltungen zum Ökumenischen Kirchentag gibt’s auf dessen Homepage: www.oekt.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenz verharrt bei 6,9

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 23. Juni 7.424 (+2) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 34 aktiv Infizierte.


Politik, Artikel vom 24.06.2021

Verbandsgemeindehaus Montabaur wächst nach oben

Verbandsgemeindehaus Montabaur wächst nach oben

Wer den Baufortschritt beim neuen Verbandsgemeindehaus in Montabaur begutachten wollte, musste lange Zeit den Blick nach unten in die Baugrube richten. Inzwischen kann man sich bequem auf Augenhöhe umsehen, doch schon im Juli muss man den Kopf in den Nacken legen, um den Bau des ersten Obergeschosses zu beobachten.


Region, Artikel vom 24.06.2021

Kleine Raubtiere - Großer Wurf im Zoo Neuwied

Kleine Raubtiere - Großer Wurf im Zoo Neuwied

Sie sind noch eine echte Seltenheit in Deutschen Tierparks: Die sibirischen Feuerwiesel werden aktuell nur in drei Einrichtungen in Deutschland gepflegt, seit 2019 gehört der Zoo Neuwied dazu. Die hübschen orangeroten Kleinmarder mit dem weißen Schnäuzchen leben am höchsten Punkt des Zoos, im Waldrevier.


Mediziner an zwei Standorten mit dem FOCUS-Siegel ausgezeichnet

Alljährlich ermittelt das Magazin Focus die Topmediziner Deutschlands - auch in diesem Jahr werden aus beiden Einrichtungen der Krankenhausgesellschaft Mediziner mit diesem Qualitätssiegel ausgezeichnet: Vincenz-Chefarzt PD Doktor Udo Heuschen und der Ärztliche Leiter des MVZ Chirurgie am Krankenhaus Diez, Dr. Markus Brauckmann sowie Doktor Michael Petermeyer.


Das „Hui Wäller-Duo Maxi & Klaus“ sagt „Danke“

Klaus Hardy aus Helferskirchen und Peter „Maxi“ Müller aus Ettinghausen sind das bekannte „Hui Wäller-Duo Maxi & Klaus“. Ihnen liegt es sehr am Herzen, den Menschen, die sich während der Pandemie durch ihre Arbeit und ihren Einsatz besonders hervorgetan haben, einmal aufrichtig „Danke“ zu sagen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Die drei “Roßbe Pädche“: Kleine neue Rundwege für die ganze Familie im Wiedtal

Roßbach an der Wied. Drei schöne kleine Runden hat der Touristik-Verband Wiedtal mit seinen „Roßbe Pädche“ neu ins Leben ...

Mediziner an zwei Standorten mit dem FOCUS-Siegel ausgezeichnet

Limburg. Bereits zum neunten Mal wird der hohe Spezialisierungsgrad der Allgemein- und Viszeralchirurgie unter Vincenz-Chefarzt ...

Kleine Raubtiere - Großer Wurf im Zoo Neuwied

Neuwied. „Den Weg nach hier oben nehmen nicht alle Besucher auf sich, was schade ist“, findet Maximilian Birkendorf, der ...

Westerwälder Rezepte: Bunte Beerentorte

Region. Eine sommerliche Obsttorte lässt sich mit einem Rührteigboden schnell fertigen.

Zutaten:
75 Gramm Butter oder ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenz verharrt bei 6,9

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Mittwoch, 23. Juni 6,9
Dienstag, 22. Juni 6,9
Montag, ...

PKW gestohlen, PKW beschädigt, Verkehrsunfall und Einbruch

Stockhausen-Illfurth - PKW entwendet - Zeugensuche
Stockhausen-Illfurth. Am Dienstag, dem 22. Juni 2021, wurde zwischen ...

Weitere Artikel


Bendorf digitalisiert seine eiserne Geschichte

Bendorf. Dieses höchst unterschiedliche und facettenreiche kommunale Kulturerbe in Bendorf soll jedoch nicht nur für die ...

„Equipe EuroDeK“ startete digital im Rennsattel

Montabaur/Nassau. Das Ziel der 23 Gründungsradler ist es, ihr Hobby Radsport mit dem Einsatz für Europa, Demokratie und Klimaschutz ...

Impulse digital „Jugendarbeit in Corona-Zeiten und danach?“

Montabaur. Gesprächspartner des als Videokonferenz durchgeführten Dialogs sind Vertreter/innen der Kommunalen Jugendzentren ...

IHK: Stimmung in Rheinland-Pfalz hellt sich auf

Koblenz. Der IHK-Konjunkturklimaindikator, in dem die derzeitige Lage und die Aussichten für die Zukunft verrechnet werden, ...

Ortsgemeinderat Caan verabschiedete Haushalt 2021

Caan. „Gerade in Corona-Zeiten und deren Auflagen bewährt sich dieses Umlaufverfahren. Hierbei muss eine Vorlage erarbeitet ...

Mörlen erhält 45.000 Euro aus dem Dorferneuerungsprogramm

Mörlen. Für den Abriss und die Entsorgung der Brandruine in der Ortsmitte, bei dem förderfähige Kosten von rund 73.000 Euro ...

Werbung