Werbung

Nachricht vom 12.05.2021    

Herzensmensch mit viel Verantwortung

Am 12. Mai 1820 wurde Florence Nightingale geboren. Die britische Krankenschwester verschrieb ihr Leben der Pflege von Kranken und Senioren und gilt als Pionierin der modernen Krankenpflege. Ihr zu Ehren findet jährlich am 12. Mai der „Tag der Pflege“ statt.

Foto: Alloheim Senioren-Residenzen Bad Marienberg

Bad Marienberg. Auch die beiden Alloheim Senioren-Residenzen „Am Kurpark“ und „Anna Margareta“ feiern dieses besondere Datum und möchten dabei auf die Bedeutung der Pflege aufmerksam machen.

„Ein Beruf in der Pflegebranche ist mehr als nur ein Job“, sagt Einrichtungsleiterin Annette Jänisch, „es ist eine Aufgabe für Menschen mit Herz. Eine Arbeit, für die neben fachlicher Kompetenz viel Einfühlungsvermögen und Verantwortungsgefühl nötig ist. Unser Credo lautet ‚Wir dienen Ihrer Lebensqualität‘. Ein Motto, das in unseren beiden Häusern auch so gelebt wird. Wir achten aufeinander. Das gilt sowohl für die uns anvertrauten Senioren, als auch für unsere Mitarbeiter.“

Der Grundsatz der modernen Pflege wurde maßgeblich durch die Arbeit der britischen Krankenschwester Florence Nightingale entwickelt. „Sie erkannte als Erste, dass es in der Pflege nicht nur um die rein medizinische Versorgung und die Erfüllung grundlegender Bedürfnisse geht“, erklärt Annette Jänisch, „Pflege ist eine Kunst und erfordert Sorgfalt und Hingabe. Es ist mehr als ein Beruf, weil es ein aktiver Dienst an der Menschlichkeit ist.“

Die Vielfalt und die Bedeutung einer Tätigkeit in der Pflegebranche erkennen auch immer mehr junge Menschen. „Zudem hat die Corona-Pandemie gezeigt, wie wichtig unsere Arbeit ist“, so die Einrichtungsleiterin, „wer in der Pflegebranche arbeitet, hat einen sicheren Arbeitsplatz, der sich aber auch stetig weiterentwickelt. Wir bieten deshalb regelmäßige Weiter- und Fortbildungen an und unterstützen unsere Mitarbeiter bei der beruflichen Qualifizierung.



Die Tätigkeitsfelder in einer Seniorenresidenz sind breit gefächert. Von einem Job als Koch in der hauseigenen Küche über die klassische Pflege bis zu einer Tätigkeit als Haustechniker hat die Pflegebranche für fast jedes Talent etwas zu bieten. Eines haben die verschiedenen Aufgabenfelder jedoch gemeinsam. „Wir haben das Privileg, unser Engagement, unsere Kraft und unsere Arbeit direkt dem Wohl der Menschen zukommen lassen zu dürfen“, sagt Frau Jänisch, „darauf sind wir unglaublich stolz und hoffen, diese Bedeutung eines Berufs in der Pflegebranche im Rahmen des Tages der Pflege weiter vermitteln zu können und Herzensmenschen mit Verantwortungsgefühl begeistern zu können.“ (PM)


Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kennen Sie schon das "Tierschutzlädchen" des Tierheims Ransbach-Baumbach?

Ransbach-Baumbach. Wer ein Puzzle oder gutes Buch sucht, wird genauso fündig, wie jemand, der ein knallpinkes original Petticoat ...

Feuerwehrmann Peter Reusch aus dem Vorstand verabschiedet

Helferskirchen. Nach seiner Tätigkeit als Wehrführer von 1999 bis 2005, die er aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste, ...

Firmanden organisierten Begegnungscafé

Montabaur. Ein Begegnungscafé - das erschien als die geeignete Plattform, dass sich Wohnungsgeber und Geflüchtete, einheimische ...

10.000 junge Bäume in der Gemeinde Alpenrod gepflanzt

Alpenrod. In diesem Jahr nahmen die Berufsstarter, die ihre Ausbildung im Jahr 2021 begonnen hatten, erstmalig an einem nur ...

Wahl eines neuen stellvertretenden Wehrführers in der örtlichen Einheit Goddert

Goddert. Im Beisein des Ersten Beigeordneten und Wehrleiters der Verbandsgemeinde Selters, Tobias Haubrich, sowie dem stellvertretenden ...

Personalzuwachs bei den Polizei-Dienststellen im Westerwald- und Rhein-Lahn-Kreis

Montabaur. Nachdem sie ihr dreijähriges Studium an der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz mit dem Abschluss als Bachelor ...

Weitere Artikel


Schwerer Unfall auf L 281 - Eine Tote und ein Schwerverletzter

Hachenburg. Die 33-jährige Fahrzeugführerin aus der VG Hachenburg befuhr mit dem PKW VW den Zubringer zur L 281, aus Richtung ...

Bundeswaldprämie an VG Bad Marienberg für nachhaltige Wiederbewaldung

Bad Marienberg. Insbesondere die Westerwaldregion ist von diesen Problemen stark betroffen, die Schäden kaum zu übersehen.

Neben ...

Westerwälder Rezepte: Käse-Sahnetorte mit Erdbeeren

Region. Die Käse-Sahnetorte ist mit ihren zwei verschiedenen Böden etwas aufwändiger in der Herstellung, dafür schmeckt sie ...

Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Region/Mainz. In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die Bundesnotbremse nicht greift, soll mit Wirkung ab Mittwoch, ...

Der Räuberweg bei Wissen: Ein Erlebnisweg für die ganze Familie

Mittelhof. Der mit guten viereinhalb Kilometern eher kurze bis mittellange Rundweg Räuberweg bei Wissen bietet ein absolutes ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert bei 111,9 - ein Todesfall

Montabaur. Das Gesundheitsamt erreichte die Information, dass eine 71-jährige Frau aus der VG Montabaur verstorben ist.

Der ...

Werbung