Werbung

Nachricht vom 11.05.2021    

Glasfaser Montabaur: Clusterwettbewerb geht in entscheidende Phase

Die Vorvermarktung der Glasfaseranschlüsse endet am 31. Mai 2021. Die Glasfaser Montabaur GmbH & Co.KG (GFM) beabsichtigt, innerhalb von drei Jahren die achtzehn Ausbauabschnitte in der Verbandsgemeinde Montabaur mit Glasfaser bis in jedes Haus, bis in jede Wohnung und bis in jedes Büro zu erschließen.

Symbolfoto

Montabaur. Damit hat die Verbandsgemeinde Montabaur die Chance, die erste wirklich flächendeckende Glasfaserregion in Deutschland in dieser Größenordnung zu werden, weil jedem Eigentümer ohne Ausnahme ein Glasfaserangebot gemacht wird. Auch in den zwei Clustern, in denen aktuell eine Versorgung über Vodafones Kabelnetz erfolgt, soll im nächsten Schritt von Vodafone und der GFM eine Glasfaserlösung angeboten werden.

Der Glasfaserausbau der ersten sechs Ausbaucluster startet bereits im Sommer, wenn die Vorvermarktungsquote in Höhe von 40 Prozent bis Ende Mai 2021 erreicht werden wird. Der Countdown läuft also.

Montabaur-Horressen im Clusterwettbewerb derzeit auf Platz 1

Aktuell befinden sich neun Cluster in der ersten Vermarktungswelle. In diesen Gebieten werden sowohl die Glasfaserhausanschlüsse der GFM als auch die Produkte von Vodafone aktiv vermarktet. Wenige Wochen vor dem Ende der Vorvermarktung gestaltet sich der Wettbewerb unter den Ausbaugebieten sehr spannend: Während gegenwärtig das Cluster 14 Montabaur-Horressen deutlich vorne liegt, liefern sich die übrigen Cluster ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. „Hier ist noch alles offen und es ist noch nicht klar, welche weiteren Cluster hier das Rennen machen werden“, informiert Dr. Beate Rickert, Geschäftsführerin der Glasfaser Montabaur. „Beeindruckend ist, mit welchem Engagement wir in den einzelnen Ausbaugebieten von den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort unterstützt werden. Hierfür bedanken wir uns schon jetzt bei allen, die so tatkräftig zum Gelingen dieses einzigartigen Vorhabens beitragen.“

Vor dem Hintergrund der andauernden Pandemie-Restriktionen sind viele der sonst üblichen Informationsveranstaltungen vor Ort nicht möglich, in denen die individuellen Fragen der Interessenten rasch im direkten Dialog geklärt und viel schneller reagiert werden kann. „Wir sind aber froh, dass wir unser persönliches Beratungsangebot mit Terminvereinbarung in unserem Büro im Steinweg in Montabaur trotz des Lockdowns nach wir vor aufrechterhalten können. Dieses wird sehr intensiv nachgefragt“, bestätigt Frau Dr. Rickert.



Gegenwärtig wird die Vorvermarktungsquote aber selbst in dem führenden Cluster noch nicht erreicht, so dass die GFM einen Appell an alle richtet, sich noch kurzfristig für eine Zusammenarbeit mit der GFM und mit Vodafone zu entscheiden. Das heißt konkret: Unterzeichnen Sie als Gebäudeeigentümer eine Grundstücksnutzungsvereinbarung, um den Anschluss Ihres Hauses an das neue Glasfasernetz zu sichern, sowie zusätzlich einen Vertrag mit Vodafone für das bestmögliche Internetangebot. „Wir sind optimistisch, unser gemeinsames Ziel zu erreichen, benötigen aber nach wie vor noch weitere Vertragsabschlüsse. Daher bitten wir alle: Machen Sie mit und senden uns Ihre Verträge zu“, appelliert Frau Dr. Rickert, die gleichzeitig die Architektin des Vorhabens ist und die am Projekt beteiligten Partner zusammengeführt hat.

Das Siegercluster darf sich freuen und gemeinsam mit Vodafone feiern

„Selbstverständlich werden wir das Siegercluster belohnen“, stellt Rickert in Aussicht. „Wir planen, in dem erfolgreichsten Ausbaugebiet mit allen Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam den Startschuss für dieses große Infrastrukturprojekt zu feiern und alle zu einem Grilltag mit Freibier im Ausbaugebiet einzuladen – natürlich unter Wahrung der dann geltenden Pandemieregeln“.

Vor diesem Hintergrund gilt: Machen auch Sie mit und senden Ihre Grundstücksnutzungsvereinbarung, damit Ihr Haus an das hochwertige Netz angeschlossen werden kann. Alle Fragen zu den Produkten und der Anbindung der Gebäude und Wohnungen sowie Geschäftsräume an das Glasfasernetz der GFM beantwortet das Unternehmen Ihnen gerne unter den folgenden Kontaktadressen:

Vodafone: Telefon: 0800-2030325 www.vodafone.de/montabaur
Glasfaser Montabaur: Telefon: 02602 67288 47/48 E-Mail: gebaeudeverkabelung@glasfaser-montabaur.net www.glasfaser-montabaur.net. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Nur noch 45 aktiv Infizierte

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 22. Juni 7.422 (+2) bestätigte Corona-Fälle für Montag und Dienstag. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 45 aktiv Infizierte.


Wirtschaft, Artikel vom 22.06.2021

Störung im Stromnetz bei Norken

Störung im Stromnetz bei Norken

Die elektrische Versorgung im Bereich der Ortschaften Norken und Unnau ist am Dienstagnachmittag, 22. Juni, ausgefallen. Die Mitarbeiter des Energieversorgers machten sich direkt an die Reparatur.


Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung, Fahrer leicht verletzt

Unter Alkoholeinfluss stehend, verlor ein Autofahrer die Kontrolle über seinen Wagen, sodass er auf den rechten Seitenstreifen geriet, wo er mit einem Leitpfosten kollidierte. Der Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt.


Politik, Artikel vom 21.06.2021

AfD-Wahlen für Bundestag und Westerwaldkreis

AfD-Wahlen für Bundestag und Westerwaldkreis

Die AfD hat am Sonntag Robin Classen als Direktkandidaten für den Wahlkreis 204 Montabaur gewählt. Classen ist Volljurist und in einer Unternehmensberatung tätig. Der gläubige Christ ist Vater von zwei Kindern und steht auf Platz 5 der AfD- Landesliste.


Mäharbeiten von Wegrändern im Westerwaldkreis sollen pausieren

Wegraine sind typische Rückzugsorte für allerlei Arten: Wildbienen oder Schmetterlinge, denen anderswo die Blüten fehlen, Wiesenpflanzen, die Zeit zur Entwicklung benötigen, Insekten, die in abgestorbenen Pflanzenstengeln überwintern, aber auch Feldhasen, die diese als Deckung nutzen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Ausbildung 2021: Schnell noch den passenden Platz finden

Montabaur. „Manche sind enttäuscht, dass sie bislang keine Antwort auf Bewerbungen bekommen haben, und manchen fehlt in dieser ...

Störung im Stromnetz bei Norken

Bad Marienberg. Ein technischer Defekt hat am Dienstag, 22. Juni, gegen 15.10 Uhr zu einem Stromausfall in den Ortschaften ...

Arbeiten an Stromnetzen Hachenburg und Selters

Hahn am See. Für diese Arbeiten schaltet die ENM, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein ...

Kultur- und Kreativbranche macht einen Standort lebendig

Region. Grund genug für den Branchenverband Descom bei den 19. Designgesprächen den Blick aufs Land zu richten. Wirtschaftsministerin ...

Einkaufsstadt Hachenburg unterstützt den Wäller Markt

Hachenburg. Der Ratsbeschluss war auf Antrag der CDU erfolgt. Hachenburg ist damit die erste Kommune auf Stadt- und Ortsgemeindeebene, ...

„Sommer der Berufsbildung“ bei der bei der HwK Koblenz gestartet

Koblenz. Der Startschuss zur Veranstaltungsreihe fiel online am 17. Juni mit Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und ...

Weitere Artikel


Westerwald-Kinder wollen mit Kunstwerk Impulse geben

Höhr-Grenzhausen. Die Künstlerin arbeitet mit einem Werkstoff, der ungewöhnlich ist für den Wald: massiver Stahl. Er scheint ...

Armin Hoffmann als Deesener Ortsbürgermeister vereidigt

Deesen. Es folgte die offizielle Ernennung und Vereidigung von Armin Hoffmann zum neuen Ortsbürgermeister der Gemeinde durch ...

VG-Rat Ransbach-Baumbach beriet Flächennutzungsplan und Feuerwache

Ransbach-Baumbach. Die Sitzung begann zunächst mit dem nichtöffentlichen Teil, bei dem es insbesondere um die Bekanntgabe ...

Neue Ausgabe des Wir Westerwälder Wirtschaftsmagazins erschienen

Dierdorf. „Das ‚WIR Magazin‘ erscheint jetzt in der 18. Ausgabe und wir freuen uns mit dieser Veröffentlichung ein gemeinsames ...

NABU ruft zur Vogelzählung auf

Holler. Und das Mitmachen lohnt sich, denn es werden tolle Preise unter den Teilnehmern verlost. Bereits 2020 wurde mit 150.000 ...

Wäller Helfen Charity Event: Top Location, Top Acts, Top Catering

Enspel. Es ist ein Nachmittag, um Danke zu sagen, die Gemeinschaft zu feiern, ein buntes Programm miteinander zu genießen ...

Werbung