Werbung

Nachricht vom 10.05.2021    

Neues Hilfeleistungslöschfahrzeug für VG Hachenburg

Nachdem bereits Anfang April ein neues Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug HLF 20 für den Löschzug Hachenburg beim Aufbauhersteller Ziegler abgeholt werden konnte, rückt dieses multifunktionale Fahrzeug nach ausführlicher Einweisung der Einsatzkräfte nun auch im Einsatzfall aus.

Das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug für die Feuerwehren der VG Hachenburg. Foto: Feuerwehr Hachenburg

Hachenburg. Die neue Technik des Fahrzeuges und die umfangreiche Beladung erfordern eine ausführliche Einweisung, die aufgrund der Corona-Pandemie-Lage bisher nur in Kleingruppen erfolgen konnte. Unterstützend wurde von der Feuerwehr zu Schulungszwecken eine digitale Präsentation zur Beladung und deren Funktion erstellt.

Am 4. Mai, dem internationalen Tag der Feuerwehr, nutzte auch die Erste Beigeordnete und zukünftige Bürgermeisterin Gabriele Greis die Möglichkeit, sich das HLF 20 durch Wehrleiter Frank Sieker und stellvertretenden Wehrleiter Markus Brenner vorstellen zu lassen. Sie zeigte sich beeindruckt von der vielfältigen Ausstattung des Fahrzeuges, das damit für alle Einsatzarten bestens gerüstet ist. Aufgrund der technischen und einsatztaktischen Möglichkeiten wird dieses Fahrzeug eine Schlüsselrolle bei Einsätzen in der gesamten Verbandsgemeinde spielen.

Das HLF 20 ist für eine Gruppe (9 Personen) ausgerüstet und auf einem 16-Tonnen-Allradfahrgestell mit 290 PS der Firma MAN aufgebaut. Neben Löscheinsätzen ermöglicht es auch umfangreiche Technische Hilfeleistungen, zum Beispiel bei Verkehrsunfällen. Dank der engagierten Mitarbeit der Hachenburger Feuerwehr konnte ein durchdachtes und zweckmäßiges Fahrzeugkonzept entwickelt werden, das an die örtlichen Verhältnisse bestens angepasst ist.



Das Fahrzeug verfügt zum Beispiel über einen 2.000-Liter Löschwasserbehälter, einen 120-Liter-Schaummitteltank, eine automatische Pumpendruckregelung, Pump&Roll-Betrieb, eine Schaum-Zumischanlage, einen pneumatischen Lichtmast mit acht LED-Scheinwerfern, ein Sprungpolster, Stromerzeuger, hydraulisches Rettungsgerät, eine Rettungsplattform, Stabilisierungssysteme, eine fahrbare Haspel mit Schlauchkörben und eine 50 Kilonewton-Seilwinde.

Zu den Gesamtkosten von rund 475.000 Euro wird eine Landeszuwendung in Höhe von 123.000 Euro erwartet. Das Vorgängermodell, ein LF 16/12 (Baujahr 2002) wird künftig bei der Löschgruppe Luckenbach stationiert und ermöglicht damit in den Gemeinden Luckenbach, Atzelgift, Limbach und Streithausen eine noch schnellere und effektivere Hilfe durch die Feuerwehr vor Ort. (PM)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kennen Sie schon das "Tierschutzlädchen" des Tierheims Ransbach-Baumbach?

Ransbach-Baumbach. Wer ein Puzzle oder gutes Buch sucht, wird genauso fündig, wie jemand, der ein knallpinkes original Petticoat ...

Feuerwehrmann Peter Reusch aus dem Vorstand verabschiedet

Helferskirchen. Nach seiner Tätigkeit als Wehrführer von 1999 bis 2005, die er aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste, ...

Firmanden organisierten Begegnungscafé

Montabaur. Ein Begegnungscafé - das erschien als die geeignete Plattform, dass sich Wohnungsgeber und Geflüchtete, einheimische ...

10.000 junge Bäume in der Gemeinde Alpenrod gepflanzt

Alpenrod. In diesem Jahr nahmen die Berufsstarter, die ihre Ausbildung im Jahr 2021 begonnen hatten, erstmalig an einem nur ...

Wahl eines neuen stellvertretenden Wehrführers in der örtlichen Einheit Goddert

Goddert. Im Beisein des Ersten Beigeordneten und Wehrleiters der Verbandsgemeinde Selters, Tobias Haubrich, sowie dem stellvertretenden ...

Personalzuwachs bei den Polizei-Dienststellen im Westerwald- und Rhein-Lahn-Kreis

Montabaur. Nachdem sie ihr dreijähriges Studium an der Hochschule der Polizei Rheinland-Pfalz mit dem Abschluss als Bachelor ...

Weitere Artikel


Drei weitere Wärmebildkameras für die Feuerwehren

Hachenburg. Nachdem bereits im Sommer 2020 sechs Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Hachenburg jeweils eine Wärmebildkamera ...

JuZe-Teamer bieten kreative Einzel-Aktionen an

Hachenburg. Das Angebot wurde fleißig in Anspruch genommen. Es wurde ausgiebig gespielt, gequatscht oder aber fleißig gewerkelt ...

„Actionbound“ in Hachenburg – Die Idee für das lange Wochenende

Hachenburg. Angeleitet von Annika Gramoll vom „Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung (ZGV)“ und Michaela Weiß von „Medien ...

35 Prozent aller Neueinstellungen im Westerwaldkreis befristet

Montabaur/Region. „In der Pandemie können Befristungen für die Betroffenen leicht zur Falle werden, wenn Unternehmen Arbeitsverträge ...

Schlaganfall – jede Minute zählt

Dierdorf/Selters. „Insbesondere in der derzeitigen Krise ist der Aktionstag besonders wichtig. Denn es ist zu beobachten, ...

Am 10. Mai ist der Tag gegen den Schlaganfall

Region. Dafür gibt es nun ein digitales Screening via Smartphone. Versicherte können unter bestimmten Voraussetzungen das ...

Werbung