Werbung

Nachricht vom 07.05.2021    

Soforthilfen für Vereine der Stadt Wirges

Seit mehr als einem Jahr sind die vielfältigen Vereinsaktivitäten wie Proben, Training und selbst regelmäßige Treffen, Mitgliederversammlungen oder auch die Nachwuchsarbeit nahezu vollständig zu Erliegen gekommen, Sport- und Kulturveranstaltungen mussten abgesagt werden.

Notleidenden Vereinen wird in Wirges geholfen. Foto: privat

Wirges. Viele Vereine haben mit finanziellen Einbußen zu kämpfen, sind ihnen doch Einnahmen aus Veranstaltungen oder auch bei den Mitgliedsbeiträgen weggebrochen. Tapfer bemühen sich die Vorstände dennoch, ihrer Verantwortung zum Fortbestand ihres Vereins nachzukommen und zahlen weiter Trainings-/Übungsleiter/innen, Chorleiter/innen, Betreuer/innen sowie Mieten und Nebenkosten, Versicherungen oder sonstige Verbindlichkeiten.

Auch bei den Wirgeser Vereinen bleiben die Corona-bedingten Einschränkungen nicht ohne Folgen. Damit keiner der ortsansässigen Vereine in Schieflage gerät, wurde auf Antrag der SPD-Fraktion im Stadtrat ein Soforthilfefonds der Stadt Wirges in Höhe von 10.000 Euro beschlossen und in den Haushalt für das Jahr 2021 eingestellt.




Anzeige

Die Vereine können ab sofort bei dringendem Bedarf einen Antrag auf Soforthilfe stellen. Dabei sind zum Beispiel die laufenden oder Corona-bedingten außerordentlichen Kosten und gegebenenfalls gegenüberstehende (Einnahme-)Verluste nachzuweisen. Über die Gewährung der Hilfen wird jeweils einmal im Monat entschieden. Ein entsprechendes Antragsformular wird an die Vereine versandt.

Wirgeser Motto: „Wir stehen zusammen - damit unsere Vereine gut durch die Krise kommen und uns mit ihrer Vielfalt auch in Zukunft erfreuen können!“ (PM)


Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Nachlese zur Wahl von Oliver Götsch zum neuen Bürgermeister der VG Selters

Selters. Auf Axel Spieckermann, dem zweiten Kandidaten bei der Stichwahl, entfielen 28,69 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung ...

Oliver Götsch wird neuer Bürgermeister der VG Selters mit eindeutigem Votum

Selters. Noch im Wahllokal gratulierte Axel Spiekermann, der Kandidat der CDU, dem neuen Bürgermeister. Er bedankte sich ...

Klimaschutz vor Ort – Carl-Bernhard von Heusinger unterwegs im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. „Innovative Unternehmen und Arbeitgeber, wie die bereits mehrfach ausgezeichnete "MANN" Naturenergie sind ...

"Mittwoch digital": Energiepreisexplosion – woher sie kommt und was man tun kann

Westerwaldkreis. Der Winter steht vor der Tür und viele Menschen fragen sich momentan, wie sie diesen überstehen sollen. ...

Dr. Tanja Machalet begrüßt Beschlüsse zum Kurzarbeitergeld und Mindestlohn

Westerwaldkreis. „Aus meinen Gesprächen mit heimischen Betrieben weiß ich, dass viele von ihnen diese Entscheidung begrüßen“, ...

Einladung von Erwin Rüddel: Besuch aus drei Landkreisen erkundete Berlin

Region. Zu den Teilnehmern gehörten Zugehörige der KG Fernthal, der Rentner-Gilde Leubsdorf, des Heimatvereins Katzwinkel, ...

Weitere Artikel


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert verharrt bei 137,7

Montabaur. Das Gesundheitsamt erreichte die Information, dass ein 77-jähriger Mann aus der VG Wallmerod verstorben ist. Der ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Hachenburger Bierschule@home für Auszubildende der Gastronomie

Hachenburg. Die letzten fünf Jahre besuchten alle Azubis der Westerwälder Gastronomie rund um Hachenburg acht Wochen nach ...

Geschwindigkeitsmessungen in Staudt

Staudt. Am 4. Mai 2021 wurde ab 17:30 Uhr gemessen und von den 125 durchfahrenden Fahrzeugen waren acht zu schnell unterwegs. ...

Kripo nimmt Drogenhändler bei Verkaufsgeschäft fest

Montabaur. Am Mittwoch, 5. Mai 2021 wurde nach intensiven und mehrmonatigen Ermittlungen der Kriminalpolizei Montabaur im ...

Leserbrief: Klaus Krämer wehrt sich gegen Vorwurf der NI

Hattert. Klaus Krämer wörtlich: „Bezugnehmend auf ihre Nachricht vom 4. Mai 2021 möchte ich richtigstellen: Während sich ...

Werbung