Werbung

Nachricht vom 06.05.2021    

Ökumenischer Kirchentag 2021 vom 13. bis 16. Mai

Der 3. Ökumenische Kirchentag (ÖKT) mit dem Leitwort „schaut hin“ (Mk 6,38) wird digital und dezentral und eröffnet so auch in der Corona-Pandemie neue Chancen, christlichen Glauben zu leben und zu feiern. Von spannenden Frankfurter Orten aus kommt der ÖKT per Stream zu Ihnen nach Hause.

Frankfurt/Montabaur. Damit wird er anders als bisherige Kirchen- und Katholikentage, aber auf jeden Fall ein besonderes Ereignis.

Zentrale digitale Angebote aus Frankfurt
Die Teilnahme am digitalen ÖKT ist kostenlos – und es ist ganz einfach, live dabei zu sein. Im Fernsehen übertragen werden der Eröffnungsgottesdienst (Donnerstag, 13. Mai 10 Uhr in der ARD), ein Podium zum Thema Abschied in Würde (Samstag, 15. Mai 11 Uhr im ZDF) und der Schlussgottesdienstes (Sonntag, 16. Mai 10 Uhr im ZDF). Das komplette Programm vom 13. bis zum 16. Mai wird digital ausgestrahlt: www.oekt.de.

Bunte Vielfalt
Freuen Sie sich bei diesem besonderen ÖKT auf eine bunte Vielfalt mit Kultur, Konzerten, Podien, Gottesdiensten, Bibelarbeiten – und auf interessante Gäste wie beispielsweise Bundeskanzlerin Angela Merkel, Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg, den Arzt und Kabarettisten Eckard von Hirschhausen (am ganzen Samstag von 8 bis 23:59 Uhr „on demand“ online abrufbar), Bischof Georg Bätzing (live von 9 bis 9:45 Uhr am Samstag online abrufbar), Kirchenpräsident Volker Jung (live von 11 bis 11:45 Uhr ebenfalls am Samstag online abrufbar) und viele weitere.

10 Stunden – 10 Schwerpunkte – 3 Leitfragen
Die Themen am Samstag, 15. Mai, orientieren sich an drei Leitfragen: „Alles eine Frage des Glaubens und Vertrauens?“, „Zusammenhalt in Gefahr?“ und „Eine Welt – Globale Verantwortung?“ Dazu erwartet Sie ein vielfältiges, digitales Programm: Zehn Schwerpunktthemen in zehn Stunden mit Podien, Workshops und Diskussionen. Das gesamte Programm finden sie auf oekt.de/programm



Dezentrale Angebote der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde Montabaur und der Kirchorte

Montabaur. Die evangelische und katholische Kirchengemeinde laden anlässlich des Ökumenischen Kirchentages zu gemeinsamen Gottesdiensten ein.

Ökumenisch sensibel Eucharistie und Abendmahl feiern am Samstag, den 15. Mai
Am Samstag bieten die Kirchengemeinden die Möglichkeit, die jeweils andere Konfession kennenzulernen. Evangelische Christen sind in die katholischen Gottesdienste der Pfarrei (siehe Gottesdienstordnung) und die katholischen Christen zugleich um 19 Uhr zu einem digitalen evangelischen Gottesdienst mit Abendmahl eingeladen. Nähere Infos zum digitalen Gottesdienst auf https://evki-montabaur.ekhn.de.

Gemeinschaftserlebnis Übertragung Schlussgottesdienst am Sonntag, den 16. Mai
Um ein coronakonformes, aber dennoch schönes Gemeinschaftserlebnis zu ermöglichen, möchten die Kirchengemeinden den zentralen Schlussgottesdienst von Frankfurt in der Kirche St. Peter in Montabaur am Sonntag, den 16. Mai, um 10 Uhr auf einer Großleinwand übertragen und gemeinsam mitfeiern. Es ist eine Anmeldung bis Montag, den 10. Mai 2021 erforderlich. Diese erfolgt über die Webseite der katholischen Pfarrei St. Peter oder telefonisch über das katholische Zentrale Pfarrbüro (02602-997470). (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Drei Neuinfektion und ein Todesfall

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 17. Juni 7.411 (+3) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 84 aktiv Infizierte.


Schwerer Unfall bei Dreikirchen - zwei Schwerverletzte

VIDEO | AKTUALISIERT Am Mittwochnachmittag, den 16. Juni ereignete sich bei Dreikirchen ein schwerer Verkehrsunfall. Nach einer Vorfahrtsmissachtung kam es zum Zusammenstoß zweier PKW.


Region, Artikel vom 16.06.2021

Corona im Westerwaldkreis: Nur eine Neuinfektion

Corona im Westerwaldkreis: Nur eine Neuinfektion

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 16. Juni 7.408 (+1) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 100 aktiv Infizierte.


Acht Fleischer-Meisterschüler stellten sich anspruchsvollen Prüfungsaufgaben

Fünf Tage je acht Stunden Meisterprüfung und Aufgaben von der Verkaufsberatung, der Präsentation einer Verkaufstheke mit Fleisch- und Wurstwaren bis zur Herstellung eines kompletten Gerichts für 15 Personen: die Abschlussprüfung zum Meistertitel hatte es in sich! Erfolgreich waren auch Teilnehmer aus dem Gebiet der Kuriere.


Wirtschaft, Artikel vom 17.06.2021

Bau-Boom im Westerwaldkreis hält an

Bau-Boom im Westerwaldkreis hält an

Boomende Baubranche: Im Westerwaldkreis wurden im vergangenen Jahr 922 neue Wohnungen gebaut – in Ein- und Zweifamilienhäusern, in Reihen- und Mehrfamilienhäusern. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt mit. Die IG BAU beruft sich hierbei auf aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamts.




Aktuelle Artikel aus der Region


A 3 - AS Neuwied in den Abend- und Nachtstunden gesperrt

Neuwied. Verkehrsteilnehmer folgen im Zeitraum der Bauarbeiten der ausgeschilderten Umleitungsstrecke U6 zur AS Dierdorf.
...

Corona im Westerwaldkreis: Drei Neuinfektion und ein Todesfall

Montabaur. Das Gesundheitsamt informiert, dass eine 66-jährige Frau aus der VG Wirges verstorben ist. Der relevante Inzidenzwert ...

Betriebszweig Löwenbad Hachenburg wird vorgestellt

Hachenburg. In „normalen“ Jahren werden dort etwa 1.700 Megawattstunden Wärme benötigt, um stets angenehme Wassertemperaturen ...

Der Skulpturenweg Reckenthal: Kunstwerke im Gelbachtal bei Montabaur

Montabaur. Wandern und Kunst, zwei Bereiche, die nur selten eine gemeinsame Schnittmenge haben. Perfekt gelungen ist diese ...

Schwerer Unfall bei Dreikirchen - zwei Schwerverletzte

Dreikirchen.Auf der Kreuzung L317 - K 154 Abfahrt Dreikirchen kam es am Mittwochnachmittag um 15.30 Uhr zu einem heftigen ...

Zoo Neuwied: Familienzuwachs bei den Totenkopfäffchen

Neuwied. „Die Gruppe besteht aus sechs Weibchen und einem Männchen, sowie dem Nachwuchs vom vergangenen Jahr. Die diesjährigen ...

Weitere Artikel


Würde ein Westerwälder Würmer essen?

Region. Die Freigabe der gelben Mehlwürmer (Tenebrio molitor) ist eine Zäsur im Lebensmittelmarkt in der EU. Damit wird ein ...

Wald weg, Waldbesitzer arm, Bauholz teuer und knapp

Montabaur. Die Relevanz des Themas wurde an der Teilnehmerzahl der Videokonferenz deutlich: CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert stabil und ein Todesfall

Montabaur. Das Gesundheitsamt erreichte die Information, dass eine 67-jährige Frau aus der VG Rennerod verstorben ist. Der ...

Verschiebung der Müllabfuhr wegen des Feiertages „Christi Himmelfahrt“

Moschheim. Die Entleerung der Restabfall- oder Wertstoffgefäße oder die Einsammlung der gelben Säcke am 13. Mai 2021 und ...

Tourismusland Rheinland-Pfalz braucht Öffnungsperspektive

Koblenz. Deshalb fordern wir, dass spätestens Pfingsten die Betriebe innen wie außen wieder öffnen dürfen“, so Arne Rössel, ...

Schafe und Ziegen im Einsatz für den Naturschutz

Montabaur. Ökologisch sinnvoll ist dieser Einsatz allemal, aber auch praktisch und außerdem eine Attraktion für Spaziergänger. ...

Werbung