Werbung

Nachricht vom 05.05.2021    

Sieben Westerwälder und Westerwälderinnen erhalten Ehrennadel

Sieben Bürgerinnen und Bürger des Westerwaldkreises sind mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden. Landrat Achim Schwickert übersandte die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer verliehene Auszeichnung.

Landrat Achim Schwickert. Foto: Pressestelle der Kreisverwaltung

Mainz/Montabaur. Der Kreis verzichtet aufgrund des dynamischen Infektionsgeschehens auf eine Feierstunde. Landrat Schwickert zur Leistung der Geehrten: „Ihr außergewöhnliches und langjähriges Engagement zum Wohl der Allgemeinheit ist im wahrsten Sinne des Wortes unbezahlbar und verdient höchste Anerkennung.“

Margarete Hiltrud Kempf aus Bad Marienberg war über 50 Jahre aktiv im DRK-Ortsverein Bad Marienberg. In dieser Zeit war sie 20 Jahre Mitglied im dortigen Vorstand. Neben anderen ehrenamtlichen Tätigkeiten ist Kempf seit 2006 im Seniorenheim tätig. Hier unterstützt sie unermüdlich mehrmals pro Woche die Pflegerinnen und Pfleger bei ihrer Arbeit. Sie singt und spielt mit den Bewohnern, hilft bei der Organisation von Ausflügen oder begleitet die Bewohner auf ihrer letzten Reise. Leider ist dies für Kempf aufgrund der Corona-Pandemie derzeit nicht mehr möglich.

Wilma Vogt aus Eitelborn ist seit stolzen 60 Jahren aktives Mitglied im Kirchenchor Cäcilia in Eitelborn. Sie kann aber noch sehr viel mehr ehrenamtliches Engagement vorweisen, so beispielsweise 15 Jahre als Mitglied im Ortsgemeinderat und verschiedenen Ausschüssen sowie ein Jahr als 2. Beigeordnete der Ortsgemeinde Eitelborn.

Hans-Jürgen Müller aus Merkelbach erhält die Ehrennadel für seinen Einsatz im Sportverein FSV Merkelbach. Diesen leitet er seit seiner Gründung im Jahre 1974 ununterbrochen. Müller hat den Verein erfolgreich durch schwierige Zeiten bis in die Kreisklasse C und B geführt. Als Anerkennung für seine Integrationsarbeit mit Flüchtlingen wurde der Verein als „Stützpunktverein für die Integration durch Sport“ anerkannt.



Thomas Kloft aus Freilingen engagiert sich in hohem Maße in der Kommunalpolitik. Er ist seit über 20 Jahren im Gemeinderat und Verbandsgemeinderat aktiv und war insgesamt 17 Jahre als Beigeordneter tätig. Inzwischen ist Kloft schon seit zehn Jahren Ortsbürgermeister von Freilingen. Und dies ist nur ein kleiner Einblick in die ehrenamtlichen Tätigkeiten von Kloft.

Harald Georg Lind aus Montabaur hat sich die Ehrennadel durch seinen Einsatz für Tiere verdient. Mit großer Leidenschaft leitete er das Tierheim in Montabaur über zehn Jahre. Das Wohl der Tiere liegt ihm sehr am Herzen, deshalb setzt er sich hierfür mit Leib und Seele ein.

Herbert Wiegand Richard aus Siershahn erhält die Auszeichnung für sein Engagement im Bereich der Behindertenhilfe des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn. Dabei war er zehn Jahre mit leidenschaftlichem Engagement im Bewohnerbeirat tätig und hat anschließend weiterhin unterstützend mitgewirkt. Das Wohlergehen und die Lebensqualität von Menschen mit Behinderung liegen ihm am Herzen. Daneben war er von 1979 bis 2019 in verschiedenen Funktionen in der Ortsgemeinde Siershahn aktiv.

Friedrich-Wilhelm Wagner aus Norken hat sich in großem Maße für seine Ortsgemeinde engagiert. Er war insgesamt 16 Jahre im Gemeinderat aktiv und zehn Jahre Beigeordneter der Ortsgemeinde Norken. Durch seine Tätigkeit als Ortsbürgermeister, die er 15 Jahre lang ausübte, konnte er vieles für seine Gemeinde erreichen. Aber auch sein Einsatz bei der Unesco Kindertagesstätte und Grundschule in Norken sind besonders hervorzuheben. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Das „Hui Wäller-Duo Maxi & Klaus“ sagt „Danke“

Klaus Hardy aus Helferskirchen und Peter „Maxi“ Müller aus Ettinghausen sind das bekannte „Hui Wäller-Duo Maxi & Klaus“. Ihnen liegt es sehr am Herzen, den Menschen, die sich während der Pandemie durch ihre Arbeit und ihren Einsatz besonders hervorgetan haben, einmal aufrichtig „Danke“ zu sagen.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenz verharrt bei 6,9

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 23. Juni 7.424 (+2) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 34 aktiv Infizierte.


Region, Artikel vom 24.06.2021

Kleine Raubtiere - Großer Wurf im Zoo Neuwied

Kleine Raubtiere - Großer Wurf im Zoo Neuwied

Sie sind noch eine echte Seltenheit in Deutschen Tierparks: Die sibirischen Feuerwiesel werden aktuell nur in drei Einrichtungen in Deutschland gepflegt, seit 2019 gehört der Zoo Neuwied dazu. Die hübschen orangeroten Kleinmarder mit dem weißen Schnäuzchen leben am höchsten Punkt des Zoos, im Waldrevier.


Mediziner an zwei Standorten mit dem FOCUS-Siegel ausgezeichnet

Alljährlich ermittelt das Magazin Focus die Topmediziner Deutschlands - auch in diesem Jahr werden aus beiden Einrichtungen der Krankenhausgesellschaft Mediziner mit diesem Qualitätssiegel ausgezeichnet: Vincenz-Chefarzt PD Doktor Udo Heuschen und der Ärztliche Leiter des MVZ Chirurgie am Krankenhaus Diez, Dr. Markus Brauckmann sowie Doktor Michael Petermeyer.


Politik, Artikel vom 24.06.2021

Verbandsgemeindehaus Montabaur wächst nach oben

Verbandsgemeindehaus Montabaur wächst nach oben

Wer den Baufortschritt beim neuen Verbandsgemeindehaus in Montabaur begutachten wollte, musste lange Zeit den Blick nach unten in die Baugrube richten. Inzwischen kann man sich bequem auf Augenhöhe umsehen, doch schon im Juli muss man den Kopf in den Nacken legen, um den Bau des ersten Obergeschosses zu beobachten.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Verbandsgemeindehaus Montabaur wächst nach oben

Montabaur. Das Erdgeschoss wird freilich ein ganzes Stück größer werden als der bereits fertig gestellte Keller, der nur ...

EULLa-Antragsverfahren für Landwirte eröffnet

Montabaur. Die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises hält die Antragsformulare vor und erteilt Auskünfte zum Antragsverfahren. ...

CDU schlägt Teilnahme an Europäischer Mobilitätswoche vor

Montabaur. Die CDU-Kreistagsfraktion hat einen entsprechenden Antrag für die nächste Kreistagssitzung eingebracht. Konkret ...

Ortsgemeinde Nauort: Keine Kirmes, aber Pflanzaktion in 2021

Nauort. Außerdem sollen die Gabionenwände an den Ortseingängen voraussichtlich im September 2021 errichtet werden.

Auf ...

Gemeinderat Hundsdorf erschließt Neubaugebiet

Hundsdorf. Hierbei könnten bei einer Grundstücksfläche von 6.000 Quadratmetern acht bis zehn Grundstücke erschlossen werden. ...

Arbeit der Familienbildungsstätten stärken

Montabaur. Bereits in der letzten Legislaturperiode war sie als Fachpolitikerin in diesen Ausschüssen aktiv und führte auch ...

Weitere Artikel


SPD Wirges ehrt Mutter und Tochter gemeinsam

Wirges. Am Samstag, 24. April 2021, holte der SPD-Ortsverein Wirges die Ehrung für insgesamt 80 Jahre treue Mitgliedschaft ...

Musikunterricht in der „Zweiten Heimat“ in Zeiten von Corona

Höhr-Grenzhausen. Ein fester und zuverlässiger Partner dafür ist die Musikschule „Tonfabrik“ geworden, die mit Ihren professionellen ...

Harley-Davidson goes Stöffel-Park

Enspel. Sie ist die Gallionsfigur einer neuen Ära: Die Amerikaner steigen damit in das Segment der Reiseenduros ein. Damit ...

Videolesung mit zwei Fantasy-Autorinnen

Westerburg. Dreimal 15 Minuten gute Unterhaltung
Los geht es am Sonntag, 9. Mai, um 12 Uhr mit Janina Nilges. (https://youtu.be/EpU_84a8OcA) ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Klimaschutzmaßnahmen – sozial und wirtschaftlich machbar gestalten

Wirges. Besonders die keramische und die Feuerfestindustrie im Westerwald sieht ihre internationale Spitzenposition durch ...

Werbung