Werbung

Nachricht vom 30.04.2021    

Ehrungstag bei der Freiwilligen Feuerwehr Krümmel-Sessenhausen

Alljährlich werden üblicherweise im November im Rahmen einer Dienstversammlung der Feuerwehren der Verbandsgemeinde Selters verdiente Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden befördert, Ehrenzeichen für langjährige Mitgliedschaften verliehen und neue Feuerwehrleute zum Feuerwehrdienst verpflichtet.

Ehrung Tobias Wegner. Foto: Freiwilligen Feuerwehr Krümmel-Sessenhausen

Krümmel/Sessenhausen. Aufgrund der Corona-Lage fiel diese Versammlung im vergangenen Jahr leider aus. Um trotzdem die Beförderungen, Ehrungen und Verpflichtungen durchzuführen, wurde Wehrführer Michael Pleitgen von Bürgermeister Klaus Müller ermächtigt, diese vorzunehmen.

Für den aktiven Feuerwehrdienst wurden verpflichtet: Felix Klein und Thorben Oehlert.

Folgende Kameradinnen und Kameraden aus den Reihen der Wehrleute wurden befördert:
Feuerwehrmannanwärter: Felix Klein und Thorben Oehlert
Feuerwehrmann: Loreen Kurtenacker und Arthur Thiessen
Hauptfeuerwehrmann: Benedikt Herbst und Marvin Leyendecker
Löschmeister: Tobias Wegner

Mit dem neuen Bronzenen Feuerwehr-Ehrenzeichnen für über 15-jährige aktive Tätigkeit in der Feuerwehr wurden ausgezeichnet: Rebekka Eiser, Sebastian Fein, Michael Pleitgen, Alexander Schmidt und Günter Siebert.



Eine besondere Ehrung erhielt Brandschützer Tobias Wegner. Neben seiner Beförderung zum Löschmeister wurde für 25-jährige aktive Tätigkeit bei der Feuerwehr mit dem Silbernen Feuerwehr-Ehrenzeichen geehrt. Der amtierende Schriftführer im Vorstand des Fördervereins, trat vor über 25 Jahren in die Jugendfeuerwehr Krümmel-Sessenhausen ein. Als es ihn einige Jahre zeitweilig aus beruflichen Gründen nach Baden-Württemberg gezogen hat, leistete er auch dort aktiven Feuerwehrdienst und blieb stets mit seiner Einheit im Westerwald verbunden. Die Urkunde und das Ehrenzeichen wurden Tobias Wegner von der Wehrführung in der vergangenen Woche ausgehändigt.

Förderverein und Einsatzabteilung gratulieren und freuen sich mit allen beförderten, geehrten und verpflichteten Kameradinnen und Kameraden und werden die verpasste Feierstunde sicherlich zu einem späteren Zeitpunkt nachholen. (PM)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sachbeschädigung an parkendem Fahrzeug in Hachenburg

Hachenburg. Zwischen Samstag, dem 23. Oktober gegen 20 Uhr und Sonntag, dem 24. Oktober gegen 9 Uhr hat sich im Dehlinger ...

Letzte geführte Wanderung in diesem Jahr auf den neuen "Gemaahnsweschelschern"

Stockum-Püschen. Anfang Oktober wurde in Stockum-Püschen das neue Wanderkonzept der „Gemaahnsweschelscher“ eröffnet. Das ...

Radweg Rehe: Diskussion auf eine faire und sachliche Ebene zurückführen

Rennerod / Rehe. Die aktuelle Diskussion zu den Arbeiten am Radweg Rehe muss aus Sicht der Verbandsgemeindeverwaltung Rennerod ...

Steinebacherin sammelt mit Filzarbeiten 2.000 Euro für stationäres Hospiz St. Thomas

Dernbach / Steinebach. „Meine Filzarbeiten bereiten so vielen Menschen Freude, da war die Entscheidung schnell getroffen, ...

Rehe fragte nach dem "Warum?" des Kahlschlags am Rad- und Wanderweg

Rehe. Das Thema des radikalen Kahlschlags des Rad- und Wanderwegs bei Rehe beherrscht und beschäftigt Bürger aus Rehe, aber ...

Impfbus im Westerwald unterwegs

Region. „Die Impfbusse waren diese Woche wieder erfolgreich im Einsatz. Allein am Standort der TSG Kaiserslautern haben rund ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfallflucht nach Überholmanöver bei Kirburg

Kirburg. Am Donnerstag, den 29. April 2021, gegen 18:45 Uhr kam es zu einer Verkehrsunfallflucht auf der B414 in der Gemarkung ...

Online-Diskussion über das Gewässereinzugsgebiet Sieg

Koblenz. „Wasser ist eine unserer wertvollsten natürlichen Ressourcen und muss als Lebensgrundlage für Menschen, Pflanzen ...

Jens Röser verschönert Kinderspielplatz in Selters

Selters. Sein Lieblingsmaterial scheint Holz zu sein, denn Jens Röser streift oft durch die Wälder des Westerwaldes, um Totholz ...

Für jedes Mitglied einen Baum gepflanzt

Nauort. Mitglieder des Vorstandes pflanzten für jedes Mitglied des Gemeindeverbandes einen Baum im Waldbereich von Nauort. ...

Engagierte Jugendliche werden belohnt

Monatliche Gewinnchance im Themenjahr
Koblenz. Anlässlich des Sportjugend-Themenjahres „Jung und aktiv“ wird 2021 unter ...

A 48 – Rückbau der Baustelle im Bereich der Rheinbrücke

Bendorf. Zur Demontage der Schutzwände im Baustellenbereich auf der Rheinbrücke Bendorf sind folgende Verkehrseinschränkungen ...

Werbung