Werbung

Nachricht vom 26.04.2021    

VC Neuwied: Drei Amerikanerinnen haben Verträge für erste Liga unterzeichnet

Nach den Turbulenzen um die Spielabsagen am letzten Ligawochenende gibt es jetzt gute Nachrichten für die Volleyballfans in Neuwied und Umgebung: Anna Marie Church (Libera), Isabelle Marciniak (Zuspielerin) und Rachel Anderson (Mittelblock) ziehen mit dem VC Neuwied ins Volleyball-Oberhaus.

Von links: Anna Marie Church, Isabelle Marciniak und Rachel Anderson spielen auch in der kommenden Saison für die Deichstadtvolleys. Fotos: Eckhard Schwabe

Neuwied. Diese Vertragsverlängerungen um ein weiteres Jahr freuen nicht nur den Verein, der so viele Zweitliga-Meisterinnen wie möglich behalten möchte, sondern auch die drei US-Girls, die sich in der Deichstadt sichtlich wohl fühlten: „Ich habe in diesem Jahr hier in Neuwied so viel Zuspruch vom Trainerteam und den Mitspielerinnen erhalten“, blickt Isabelle Marciniak zurück. „Aber auch von der Volleyballfamilie, obwohl mitten in der Pandemie keine Zuschauer auf den Tribünen erlaubt waren. Ich fühle, dass Neuwied etwas ganz Besonderes ist und hoffe, mithelfen zu können, die Stadt stolz zu machen!“ Anna Marie Church pflichtet ihr bei: „Neuwied ist eine wundervolle Stadt mit sehr netten, gastfreundlichen und Volleyball liebenden Menschen.“

Dirk Groß betrachtet die Sachlage zunächst nüchterner: „Mit der Verpflichtung unserer Amerikanerinnen haben wir diesmal einen Glücksgriff getan. Sie haben die Erwartungen erfüllt und jetzt verfügen wir auch schon über einige gute Spielerinnen für die neue Saison.“ Dann kommt er aber nicht umhin, gute Zensuren im Saison-Abschlusszeugnis zu verteilen. „Alle drei geben immer 100 Prozent“, bewertet er die Professionalität mit der Bestnote.

Isabelle Marciniak sei eine erste Zuspielerin mit Gestaltungsqualitäten, die Motor des Teams bleiben solle. Rachel Anderson erhält eine Eins für ihren Fleiß, auf den er auch im Oberhaus setzt: „Rachel ist sehr stark im Block und bei schnellen Bällen, für die zweite Liga sehr gut. Trotzdem ist der Aufstieg in die erste Liga ein Sprung in eine andere Welt. Mit ihrem Fleiß aber wird sie sich noch weiterentwickeln!“ Bei Anna Marie Church hebt er die Führungsqualitäten hervor: „Sie organisiert und motiviert ihre Abwehr und ist immer 100 Prozent präsent!“



Die drei fliegen im Laufe der Woche in die USA zurück, wollen aber bereits im Sommer zurück in Neuwied sein. Einerseits natürlich, um den Trainingsstart nicht zu verpassen, andererseits aber auch, um in der Pandemie verpasstes Sightseeing hoffentlich nachzuholen zu können.

Den Ehrgeiz für den Start in die 1. Bundesliga, die in den USA einen sehr guten Ruf genießt, kann man schon jetzt bei allen dreien heraushören: „Es war eine großartige und erfolgreiche Saison als Meister! In der ganzen langen Zeit, in der ich Volleyball spiele, war die erste Bundesliga in Deutschland mein großes persönliches Ziel. Ich kann es kaum erwarten, diese Herausforderung mit Neuwied anzunehmen“, freut sich Anna Marie Church, die bereits zwei Jahre in der Nordliga beim Ex-Erstligisten SCU Emlichheim zugebracht hat. Auch Isabelle Marciniak kennt die Herausforderung: „Die 1. Liga ist voll von talentierten und starken Athletinnen, die einen extrem hochklassigen Volleyball kreieren und eine tolle Wettkampfatmosphäre schaffen. Ich bin ganz aufgeregt, dann ein Teil davon sein zu dürfen!“
(hw)




Mehr dazu:   Deichstadtvolleys Neuwied  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


American Football: Unglückliche Niederlage der "Montabaur Fighting Farmers" zum Saisonauftakt

Montabaur. Bei bestem Football-Wetter fanden knapp 800 Zuschauer den Weg ins Stadion und wurden beim ersten Heimstpiel der ...

Lokales Talent Enrico Förderer siegt beim GTC Race in Oschersleben

Leuterod. Mit einer Strecke von 3,696 Kilometern gilt die Motorsport-Arena in Oschersleben als ideales Terrain für Automobil- ...

Sporterlebnistag begeistert für den Sport im Verein

Koblenz. Die Sportjugend Rheinland, die Stadt Koblenz, die ADD/Schulsportreferat, das Kinder- und Jugendbüro Koblenz und ...

In Hachenburg wurden junge Talente beim 13. Fußball-Feriencamp gefördert

Hachenburg. Für den SV Gehlert war es bereits die 13. Veranstaltung dieser Art, die auf dem Rasenplatz im Burbach-Stadion ...

"Mörsbachman" 2023 gefunden: Leins siegreich bei Traditions-Triathlon

Mörsbach. Der "Mörsbachman" zog wieder viele Sportler an. Viele kamen aus der Region, aber auch aus den benachbarten Bundesländern ...

Sportliche Höchstleistungen beim diesjährigen Löwentriathlon in Freilingen

Freilingen. „Nicht weichgespült“, „kompromisslos“ und „anspruchsvoll“ – so beschreiben die Veranstalter des Löwentriathlons ...

Weitere Artikel


Sascha Kraft kandidiert für den Bundestag

Hachenburg. Sascha Kraft wird für die FREIEN WÄHLER im Bundestagswahlkreis Montabaur als Wahlkreiskandidat antreten. Einstimmig ...

Gewerkschaft fordert besseren Schutz für Erntehelfer

Koblenz. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Koblenz-Bad Kreuznach hat die Einhaltung der Arbeitsschutz- ...

Kostenlose Corona-Teststelle in Vielbach

Vielbach. Da immer öfter, im täglichen Leben und zur eignen Sicherheit, ein negatives Testergebnis benötigt wird oder für ...

Eine virtuelle Reise durch Israel

Westerburg. Sie wollte einfach virtuell in Israel pilgern. „Ich habe mir überlegt, die Strecke von Kapernaum am See Genezareth ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert leicht gesunken

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 137,7, der Landesdurchschnitt bei 143,1.

Anzahl ...

"Street Life" lieferte ein besonderes Vier-Sterne-Konzert

Wissen. Konzert ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck, es handelte sich eher um eine Session, bei der die Musiker ihre ...

Werbung