Werbung

Nachricht vom 10.11.2010    

Lichter leuchten für „Strahlemännchen“ in Gemünden

Seit vielen Jahren schmücken Martina und Heinz-Jürgen Goldhausen aus Gemünden ihr Haus mit tausenden von Lichtern und ziehen so viele Schaulustige an. Vor drei Jahren begannen sie, den Erlös ihres kleinen Weihnachtsbasars für den guten Zweck zu spen-den. Diesmal darf sich der Verein „Strahlemännchen“ - Herzenswünsche für krebskranke Kinder freuen.

Seit drei Jahren veranstalten Martina und Jürgen Goldhausen aus Gemünden einen kleinen Weihnachtsbasar, dessen Erlös jeweils einem Zweck zugute kommt. Fotos: Ulrike Preis

Gemünden. Seit 18 Jahren schmücken Martina und Heinz-Jürgen Goldhausen aus Gemünden ihr Haus in der Ringstraße 17 vom 1. Advent bis zu den Heiligen drei Königen mit unzähligen Lichterketten und leuchtenden Dekorationsartikeln und ziehen so viele Schaulustige in die kleine Westerwald-gemeinde. 19 Zeitschaltuhren geben den Strom für rund 150 Meter Leuchtschlauch, 5.000 Lämpchen sowie 20 Leuchtstäbe frei. Diese wurden zuvor mit System und natürlich mit reich Schlauchbindern und Verteilerdosen verbunden und befestigt. „Jedes Mal kommt etwas hinzu“, erzählt Heinz-Jürgen Goldhausen, der schon jetzt mit der aufwendigen Arbeit beginnt. Schließlich ist es bei Goldhausens feste Tradition, dass am 26. November, ab 17 Uhr Haus und Garten erstmals hell erleuchtet sind. Denn dann feiert Martina ihren Geburtstag. Unterstützung bekommt das Ehepaar von Sohn Dominik und Tochter Nadine und deren Partnern. Was im Jahre 1993 mit einem einzigen Weihnachtsstern begann, hat sich inzwischen zu einem riesigen Lichtermeer gemausert. Glitzernde Rehe und Hirsche stehen an einer Krippe, ein Schneemann strahlt hell und friedlich und ein übergroßer Adventskranz ziert den Gartenteich. Aus einer Schnee-kugel rieseln Styroporflocken und ein Engel „spielt“ auf seiner Trompete. In einem gemütlichen Zelt bieten die Organisatoren handgemachte Schwibbögen und Weihnachtsdekoration zum Verkauf an. Dieser kleine Weihnachtsbasar ist vom 2. bis 18. Dezember von Donnerstag bis Samstag in der Zeit von 17 bis 21 Uhr geöffnet. Das diesjährige Highlights findet am Freitag, den 10. Dezember, ab 18 Uhr statt. Dann dürfen sich die Besucher wieder auf Live-Musik mit der Band „Maggie's Farm“ freuen, die mit toller Country-Musik auch bei frostigen Temperaturen kräftig einheizen wird. Der Ballonsportverein Rennerod, dem das Ehepaar angehört, wird an diesem Abend (wenn das Wetter mispielt) seinen Heißluftballon zum Glühen bringen. Im Gepäck haben die Ballonsportfreunde noch eine ganz besondere Überraschung: sie stellen einen Gutschein für eine Fahrt im Heißluftballon zur Verfügung. Dieser wird zum Hauptpreis der großen Verlosung, zu der noch viele weitere tolle Sachpreise gehören.

Während in den vergangenen Jahren die Westerwälder-Clown-Doktoren und der Verein „Kleine-Herzen-Westerwald“ mit insgesamt mehr als 2.700 Euro bedacht wurden, möchten Martina und Heinz-Jürgen Goldhausen diesmal mit ihrem Engagement den Verein „Strahlemännchen“ - Herzenswünsche für krebskranke Kinder unterstützen. Ihr Dank gilt den zahlreichen Sponsoren aus dem Raum Westerburg und Rennerod, die bereits im Vorfeld zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

Lichtermeer in Gemünden: Im Dezember jedes Wochenende von Donnerstag bis Samstag in der Zeit von 17 bis 21 Uhr. Infos: www.lichter-leuchten.de (upr)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Lichter leuchten für „Strahlemännchen“ in Gemünden

1 Kommentar

Tolle Sache, ich war auch schon mehrmals dort.
Lecker Bratwurst und schön heisser Glühwein.
Und das ganze noch für kranke Kinder.... Das sollte es mehr geben!
Schön, dass Ihr das macht! Mein Besuch ist Euch sicher!
#1 von M.Hintze, am 11.11.2010 um 11:03 Uhr

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 05.06.2020

Corona: Zwei neue Fälle im Westerwaldkreis

Corona: Zwei neue Fälle im Westerwaldkreis

Am 5. Juni gibt es 361 (plus 2 gegenüber am Dienstag dieser Woche) bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 334 wieder genesen. 43 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne.


Flammeninferno in Diez – 650 Feuerwehrleute im Großeinsatz

VIDEO | Am Mittwochabend, 3. Juni kurz nach 20 Uhr ist eine Papierrecyclingfirma im Diezer Industriegebiet in Brand geraten. Die Flammen breiteten sich sehr rasch über fast das gesamte Areal aus. Auch Feuerwehren aus den Kreisen Neuwied und Westerwald kamen zum Einsatz.


Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Mit der Veröffentlichung der 9. Corona-Bekämpfungsverordnung wurden Hygienekonzepte von B wie Badegewässer bis Z wie Zoos online gestellt. Die neue Rechtsverordnung tritt am 10. Juni in Kraft.


Feuerwehr Haiderbach ist trotz Corona-Einschränkungen voll funktionsfähig

„Auch wenn wir nicht die Feierlichkeiten zum Jubiläum gemeinsam begehen können, so ist es mir wichtig Ihnen allen Dank zu sagen für Ihren unermüdlichen Einsatz für unsere Sicherheit“, so begrüßte die Landtagsabgeordnete Jenny Groß die Vertreter der Feuerwehr auf der Haiderbach. Als kleines Geschenk überreichte sie Stephan Bach, dem Vorsitzenden des Festausschusses und aktivem Feuerwehrmann, zwei Kästen „kleine Löschfahrzeuge“ der heimischen Brauerei.


Politik, Artikel vom 05.06.2020

Freibad Hundsangen öffnet am 15. Juni

Freibad Hundsangen öffnet am 15. Juni

Wer am Freibad von Hundsangen vorbei fährt, sieht seit Freitag weißen Rauch aufsteigen. In Hundsangen ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Heizung läuft. Dass die Heizung läuft, ist dem einstimmigen Votum einer Öffnung des Freibades aller im Haupt- und Finanzausschuss vertretenen Partei-Mitglieder verdanken. Selten sah man im Haupt- und Finanzausschuss so viel Einstimmigkeit, wie als es darum ging, die Regularien für eine Öffnung des Freibades zu akzeptieren.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: Zwei neue Fälle im Westerwaldkreis

Montabaur. Angesichts der weiteren schrittweisen Lockerungen des öffentlichen Lebens gilt es nun umso mehr, die Hygiene- ...

Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Region. Neunte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (9. CoBeLVO) vom 4. Juni 2020. Sie gilt ab 10. Juni 2020. Dazu ...

Namhafte Spende für Menschen an der „Corona-Front“

Limburg/Diez. Mit ihrer generösen Initiative gelang es den anonymen Spendern, nicht nur zwei, sondern gleich über 230 "Fliegen" ...

Feuerwehr Haiderbach ist trotz Corona-Einschränkungen voll funktionsfähig

Haiderbach. Im sich dann anschließenden Gespräch ging es anfänglich um die Lage der freiwilligen Feuerwehr während der Coronazeit, ...

Faszination Westerwald – Das Herzlich-Willkommen-Magazin ist da!

Montabaur. Zusätzliche Themen-Specials wie Rad, Wandern, Genuss, Naturparke oder Geopark bieten darüber hinaus weitere Ideen ...

Schwerverletzter durch Verkehrsunfall zwischen LKW und PKW

Dreisbach. Am Mittwoch, den 3. Juni, gegen 17.40 Uhr, ereignete sich in Dreisbach an einer Kreuzung ein Verkehrsunfall zwischen ...

Weitere Artikel


Ralf Grzybinski aus Emmerzhausen sammelt Bibeln

Emmerzhausen. Der Mensch gehört ursprünglich zu den Jägern und Sammlern. Das mit dem Jagen betreiben heute nur noch vergleichsweise ...

19-jähriger prallte gegen Getränkemarkt


Nister. Leicht verletzt wurde ein 18-jähriges Mädchen bei einem Verkehrsunfall am Dienstag, den 9. November, gegen 16.20 ...

Kreis-VHS bietet Sprachreise nach England an

Westerwaldkreis. Knuston Hall, Residential College of Adult Education, ist das Partnerschaftscollege der Kreis-VHS in Northamptonshire, ...

Grüne gründeten in Simmern neuen Ortsverband

Simmern/WW. Unter der Moderation der Landessprecherin wurden die künftigen Aktivitäten des neuen Ortsverbands der Grünen ...

Die Busfahrt zur Schule will trainiert sein

Montabaur. Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz und die Verkehrsgesellschaft Rhein-Mosel-Bus (RMV) bieten regelmäßig in Zusammenarbeit ...

"Schöne Koblenzerin" jetzt auch in Montabaur

Montabaur. Neben den besonderen BUGA-Rosen weist eine Tafel auf die Großveranstaltung im kommenden Jahr hin. Die Rosen haben ...

Werbung