Werbung

Nachricht vom 21.04.2021    

Danke, willkommen und Auf Wiedersehen im Waldrevier

Zum 1. April 2021 übergaben drei Revierleitungen des Forstamtes Hachenburg den Staffelstab an ihre Nachfolger.

Symbolfoto

Hachenburg. Pandemiebedingt ist keine öffentliche Verabschiedung und Amtseinführung möglich. Dennoch möchten das Forstamt Hachenburg als Dienststelle dieses bedeutende Ereignis mit einer Vorstellung/Verabschiedung der Kollegen verbinden. Im Herbst wollen die Förster dem Generationenwechsel mit einer symbolischen Baumpflanzung ein kleines ‚Baumdenkmal‘ setzen. Die Pflanzen können aktuell nicht alle gekauft werden, da aufgrund der Kalamität forstliches Pflanzgut derzeit nahezu ausverkauft ist. Jeder scheidende und jeder neue Revierleiter pflanzt im Herbst eine Baumart mit der er Besonderes verbindet und stellt sich damit bereits heute vor beziehungsweise sagt damit ‚Auf Wiedersehen‘. Das Forstamt hofft sehr die Verabschiedungen in persönlichem Rahmen nachholen zu können. Die Kollegen stellen sich bereits jetzt mit den Baumarten vor, die im Herbst symbolisch gepflanzt werden.

Monika Runkel, Leiterin des Forstlichen Bildungszentrums Hachenburg dankt den scheidenden Kollegen Dieter Volkening (Revier Hachenburg), Roger Koch (Revier Kroppacher Schweiz) und Andreas Becker (Revier Westerwälder Seenplatte) für ihre gute Arbeit für den Wald und die Menschen. Die persönliche Betroffenheit über die historischen Borkenkäferschäden ist auch bei den scheidenden Kollegen sehr groß. ‚Niemand möchte gerne so große Borkenkäferschadflächen zur Wiederbewaldung‘ an seine Nachfolger übergeben. Man wollte gepflegte, gesunde und leistungsfähige Mischwälder hinterlassen und wurde nun in den letzten Jahren seit 2018 von der Borkenkäferkalamität förmlich überrollt‘. Die neuen Kollegen werden sukzessive im Rahmen der verschiedenen Waldbegänge mit Ihren betreuten Gemeinden die Möglichkeit haben, sich persönlich vorzustellen sobald die Pandemie dies wieder zulässt. Sie übernehmen den Staffelstab in schwierigen Waldzeiten, sind dankbar für die Leistungen der Vorgänger und blicken mutig und zuversichtlich in die Zukunft unserer Wälder. Diese Zukunft gilt es nun fachkundig, naturnah und mutig zu gestalten. (PM)



Die scheidenden und neuen Revierleiter stellen wir in den folgenden Tagen nacheinander vor.


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Aktualisiert: Spektakulärer Unfall auf A 3 - Wagen überschlägt sich, Fahrer verletzt

Dernbach. Auf der A 3, kurz hinter dem Autobahndreieck Dernbach, ereignete sich ein spektakulärer Verkehrsunfall. Laut offizieller ...

Diebstahl und Verbrennung von Dokumenten in Girod: Polizei bittet um Zeugenaussagen

Girod. Im Zeitraum von Freitag (12. April), 14 Uhr, bis Samstag (13. April), 8 Uhr, kam es in Girod zu einem Diebstahl, der ...

Sachbeschädigung an Wirgeser Kapelle: Polizei sucht Zeugen

Wirges. Die zuständige Polizeidirektion Montabaur berichtet von einer Sachbeschädigung an der katholischen Kapelle in Wirges, ...

Unbekannte Täter brechen in leer stehendes Einfamilienhaus in Freilingen ein: Polizei sucht Zeugen

Freilingen. Wie die Polizeidirektion Montabaur bekannt gab, ereignete sich zwischen dem 13. März und dem 13. April ein Einbruch ...

Unbekannte stehlen zwei Baumaschinen in Mudenbach: Polizei sucht Zeugen

Mudenbach. Laut Polizeibericht ereignete sich der Diebstahl in der Ortschaft Mudenbach. Eine der entwendeten Rüttelplatten ...

Heftige Schlägerei in Montabaurer Innenstadt

Montabaur. Am heutigen Sonntag (14. April) gegen 2.55 Uhr, kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung mitten in Montabaur. ...

Weitere Artikel


Leitungswechsel im Waldrevier Hachenburg

Hachenburg. Dieter Volkening, scheidender Revierleiter Forstrevier Hachenburg, sagt mit der Buche (Fagus Sylvatica) auf Wiedersehen ...

Corona im Westerwaldkreis: 61 neue Fälle

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 142,1, der Landesdurchschnitt bei 140,3.

Erich-Kästner-Realschule ...

Behörden warnen: Illegale Schrottsammler unterwegs

Montabaur. Genutzt werden hier oftmals neutrale Kasten- oder Pritschenwagen, die sehr häufig verkehrsrechtliche Mängel aufweisen ...

Wäller Markt wird von VG Rengsdorf-Waldbreitbach unterstützt

Rengsdorf. In der jüngsten Sitzung des VG-Rates Rengsdorf-Waldbreitbach stand der Antrag der SPD-Fraktion „Projektförderung ...

Westerwälder Rezepte: Kaninchenrücken mit glasierten Möhren und Kartoffelplätzchen

Region. Wenn Sie gerne gut und dabei fettarm genießen möchten, ist Kaninchenfleisch genau das Richtige. Dieses Fleisch enthält ...

Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Altenkirchen. Es kommt wieder mehr Leben in den Altenkirchener Bahnhof. Dafür sorgt nicht ein erweitertes Angebot des Öffentlichen ...

Werbung