Werbung

Nachricht vom 18.04.2021    

Deichstadtvolleys bringen aus Planegg-Krailling drei Punkte mit

Mit einem klaren 3:0 Erfolg kehrten die Deichstadtvolleys aus Planegg-Krailling zurück. Die Gastgeber spielten unbeschwert auf und waren stärker, als es die letzten Ergebnisse vermuten ließen.

Die Deichstadtvolleys fügten ihrer Serie ein weiteres 3:0 an. Fotos: Verein/Screenshots Wolfgang Tischler

Neuwied. Mit nur einer Auswechselmöglichkeit, Lisa Guillermards Verletzung war im Laufe der Woche wieder aufgebrochen, waren die Neuwiederinnen nach München gereist. Dirk Groß gab gewohnheitsgemäß zunächst Hannah Dücking den Vorzug vor Kaya Schulz, vertraute also seiner Standardformation. Diese enttäuschte ihn im ersten Satz keinesfalls: Neuwied zeigte gute Aufschläge und einen guten Block, die Voraussetzungen dafür, dass sich das variable Angriffsspiel der Deichstadtvolleys unter der Regie einer heute wieder sehr gut aufgelegten Isabelle Marciniak entfalten konnte.

Erst nach der 2. technischen Auszeit kam Planegg-Krailling bedingt durch gute Aufschläge besser ins Spiel, ohne die Neuwiederinnen noch abfangen zu können. Diese brauchten zwar vier Satzbälle, um den Sack endlich zuzumachen: Isabelle Marciniak setzte aber dann mit einem 2. Ball den Schlusspunkt.

Lob dazu vom Trainer: „Ich war überrascht, wie stark meine Mannschaft im ersten Satz nach der langen Anreise gespielt hat, im zweiten Satz sind wir dann etwas mitgeschwommen!“

In der Tat verlief dieser bis zur 2. technischen Auszeit (15:16) sehr ausgeglichen. Neuwied schwächelte in der Chancenverwertung, was zu etlichen längeren Ballwechseln führte, aus denen die Gastgeberinnen häufiger als Siegerinnen hervorgingen. Auch gelang es ihnen immer wieder, den eigentlich überlegenen Block der Neuwiederinnen anzuschlagen und ihm so das Nachsehen zu geben.

„Wir sind heute ohne besondere Taktik ins Spiel gegangen“, verriet Zuspielerin Kira Böhm als MVP der unterlegenen Mannschaft nach dem Spiel. Man habe unbeschwert und mit Spaß aufspielen wollen. Dies gelang im 2. Satz besonders gut. Der Routine der Neuwiederinnen aber war es zu danken, dass sie wieder in der Schlussphase des Satzes ihren Vorsprung ausbauen konnten und Kapitänin Sarah Kamarah mit einem Lob den 2. Satzball verwerten konnte.



Im dritten Satz diktierten dann wieder die Bundesliga-Aufsteigerinnen das Geschehen und kamen im Angriff über alle Positionen, besonders über die Mittelblockerinnen und Sarah Kamarah zu Erfolgen. Zur Satzmitte ersetzte Kaya Schulz Hannah Dücking auf der Außenposition, Neuwied punktete weiter, bis Maike Henning der Partie mit einem Lob zum 25:14 ein Ende setzte.

Zufrieden auch der Trainer. “Den 3.Satz haben wir souverän nach Hause gebracht“, resümiert er nüchtern, nicht aber, ohne eine Woche vorauszuschauen: „Der angeschlagene kleine Kader macht mir im Hinblick auf die Spiele nächste Woche doch etwas Sorgen, schließlich haben wir noch zwei schwierige Spiele in Grimma (Samstag, 18 Uhr) und Dresden (Sonntag, 14 Uhr) vor uns! Das werden wir aber auch noch schaffen“, gibt er sich dann doch optimistisch.

Verlassen wird er sich dabei auch auf die Professionalität seiner Libera Anna Church, die zur Spielerin des Tages gewählt wurde: Ihre Aufgabe sei schließlich mit der Meisterschaft nicht beendet, erklärte sie, schließlich wolle sie in jedem Spiel ihr Bestes geben. Ihre Aufgabe sei es, Ihrer Mannschaft das Leben auf dem Spielfeld leichter zu machen.

Um festzustellen, dass es wirklich erst ihre 1. MVP-Medaille in der laufenden Saison war, musste noch einmal die Statistik zu Rate gezogen werden. Die Wahl durch Planegg-Kraillings Trainer Florian Saller also ein Lob für eine starke Saison im Trikot der Deichstadtvolleys? Anna Churchs Blick geht etwas in die Zukunft. Zunächst in die nähere, denn sie will die beiden ausstehenden Spiele in Sachsen noch erfolgreich bestreiten. (hw)

Die Deichstadtvolleys: Church, Marciniak, Henning, Brown, Anderson, Dücking, Kamarah, Schulz; Trainer: Dirk Groß, Ralf Monschauer


Mehr zum Thema:    Deichstadtvolleys Neuwied   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 84,7 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Sonntag, den 16. Mai 7.079 (+20) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 424 aktiv Infizierte, davon 313 Mutationen. Lockerungen rücken immer näher.


Autobahnpolizei Montabaur zog Fahrer auf A 3 aus dem Verkehr

Im Zuge von allgemeinen Verkehrskontrollen auf der Autobahn wurden an dem Wochenende 14. bis 16. Mai bei mehreren Verkehrsteilnehmern Alkohol- und Drogenbeeinflussung festgestellt. Die Weiterfahrt wurde jeweils untersagt. Zudem werden Zeugen für Diebstahl von Absicherungsmaterial gesucht.


„Westwood Dynamite“: Wahl-Niedersachse bleibt dem Westerwald treu mit eigenem Modelabel

Florian Müller ist das beste Beispiel dafür, dass man den Westerwald immer im Herzen behält. Aufgewachsen in Borod zog es ihn nach Hannover. Dort entdeckte er seine Liebe zur Wäller Heimat wieder und betreibt seit 2017 das Westerwälder Label für Mode & Accessoires "Westwood-Dynamite". Eine Geschichte über Heimatliebe, Mut und Kreativität. [Anzeige]


Kostenlose Corona-Schnelltests im Drive- und Walk-In Westerburg

Es geht kaum schneller und einfacher: Online einen Termin buchen, kurz an der Teststation anhalten, Schnelltest im Auto und zum Einkaufen, nach Hause oder auf die Arbeit fahren. Das Ergebnis und Testzertifikat, zum Beispiel zum Einlass beim Friseur, erhält man 15 bis 30 Minuten später per SMS und E-Mail.


DLRG Ortsgruppe Bad Marienberg betreibt weiteres Testzentrum

Am 17. Mai 2021 eröffnete die DLRG Ortsgruppe Bad Marienberg mit tatkräftiger Unterstützung der DLRG Ortsgruppe Westerburg ein Schnelltestzentrum in Bad Marienberg. Auf Initiative der Werbegemeinschaft Bad Marienberg wurde das Zentrum in der Bismarckstraße 3 direkt neben der Praxis Dr. Morstadt im verkehrsberuhigten Bereich eingerichtet.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Enrico Förderer startete in der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft

Leuterod. Für Enrico stand ein Chassis- und somit ebenso ein Teamwechsel bevor, da sich das vorherige Team kurzfristig aufgelöst ...

Erster Neuzugang: VC Neuwied verpflichtet Lauren Bevan-Matias

Neuwied. Lauren Bevan-Matias zögerte nicht mit der Zusage: „Es war schon lange mein Traum, als Profi in der 1. Bundesliga ...

Simone Busch startete auf dem Hockenheimring beim Formel Ford Racing

Hardert. Die als inoffizielle Continental-Europameisterschaft bekannte „FORMEL FORD RACING (FFR)“, unter dem neuen Management ...

Maike Henning geht mit dem VC Neuwied in die 1. Bundesliga

Neuwied. Maike war es, die als Außenangreiferin Spiele entschied und dank ihrer Vielseitigkeit auch neue Aufgaben bewältigte, ...

DFB-Pokal: TuS Rot-Weiß Koblenz trifft im Entscheidungsspiel auf VfB Linz

Koblenz/Linz. Die Partie soll am Samstag, 29. Mai, im Koblenzer Stadion Oberwerth im Rahmen des Finaltags der Amateure ausgetragen ...

VCN Kapitänin bleibt an Bord: Sarah Kamarah steuert Bundesliga an

Neuwied. Das Bundesligateam der Deichstadtvolleys gewinnt allmählich Konturen, zumindest was die Weiterverpflichtungen angeht: ...

Weitere Artikel


Industriedenkmal Sayner Hütte soll Weltkulturerbe werden

Bendorf. Neben der Anerkennung zum national bedeutenden Denkmal, zur Auszeichnung der Bundesingenieurkammer zum „Wahrzeichen ...

Der „Hannes“ macht Lust auf Sommer 2021

Westerburg. Die Grillsaison startet wild und der Hannes liefert die passenden Rezepte. Er verrät außerdem, was es mit der ...

Arbeitsreiches Wochenende der Polizei Hachenburg

Hachenburg. Am Samstag, den 17. April 2021 gegen 18:50 Uhr wurde ein 11-jähriger Junge bei einem Fahrradunfall verletzt und ...

Corona im Westerwaldkreis: 60 neue Fälle am Samstag

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 117,9, der Landesdurchschnitt bei 136,3. Das Gesundheitsamt ...

Das falsche Signal an die „Ich-First“-Fraktion

Der Leserbrief im Wortlaut:
Sehr schade ist, dass die aktuelle Diskussion um die Änderung des Infektionsschutzgesetztes ...

Einflugmöglichkeiten für Eulen schaffen

Montabaur. Ein sehr selten gewordenes Bild: Eine Schleiereule in dem Gehöft eines Mitgliedes der Naturschutzinitiative e.V. ...

Werbung