Werbung

Nachricht vom 16.04.2021    

Störungen bei Vodafone-Anschlüssen in Bendorf

Aktuell häufen sich Meldungen über Störungen am Internet-/Telefon- und TV-Anschluss des Anbieters Vodafone über den Kabelanschluss (Koaxial-Leitung) im Bereich Bendorf. Wir haben nachgefragt.

Symbolfoto: Vodafon

Bendorf. Seit einigen Tagen sind immer wieder Meldung im Facebook zu finden, wo Personen einen Ausfall des Anschlusses melden oder Einschränkungen bei der Nutzung der Dienste wie Telefonie, Internet, andere geben an, dass der TV-Empfang gestört sei. Da es sich hierbei um mehrere Meldungen handelt, liegt die Vermutung nahe, dass eine Störung seitens des Netzbetreibers Vodafone vorliegt.

Auf Nachfrage gibt Volker Petendorf, Konzersprecher bei Vodafone an, dass aktuell keine Großraumstörung im System angezeigt wird. „Wir habe eine Analyse im betroffenen Gebiet durchgeführt und haben systemseitig keine Beeinträchtigungen gefunden. Auch gibt es aktuell keine Baumaßnahmen, bei denen Leitungen hätten beschädigt werden können“.

Störung am Anschluss können unterschiedliche Ursachen habe. Nicht immer muss eine Leitung oder Verteilerkasten beschädigt sein. Manchmal liegt es auch an einer störanfälligen oder veralteten Verkabelung zu Hause, oder an falsch eingestellten oder betriebenen Geräten. „Wir haben bei der Fehleranalyse festgestellt, dass es jedoch zwei Herausforderungen gibt. An einigen vereinzelten Anschlüssen kommt es zu Abbrüchen bei der Telefonie. Um dies zu beheben werden wir Ende April ein Update unserer Software in den Verteilerstationen aufspielen. Damit sollen die Abbrüche bezüglich der Telefonie behoben sein“, so Petendorf.



„Eine weitere Herausforderung stellen die sogenannten Rückkanalstörungen dar. Diese entstehen, wenn die Endgeräte (Kabelmodem oder Receiver) einen Defekt aufweisen oder es werden Geräte betrieben, die für die Verwendung am deutschen Kabelnetz nicht zugelassen sind. Das ist häufig der Fall bei Geräten aus dem Ausland“. Defekte oder nicht zugelassene Geräte senden auf dem Rückkanal ein fehlerhaftes Signal, was dazu führt, dass alle auf dem Kanal befindlichen Anschlüsse potential gestört werden können.

Manchmal liegt aber auch keine technische Störung seitens Kabel- oder Internetanbieter vor. Einige Störungsanzeichen entstehen auch durch fehlerhafte Einstellungen. Der Anschluss von Geräten über ein Netzwerkkabel statt per WLAN wird grundsätzlich empfohlen, besonders bei TV Receivern. Da heute eigentlich fast jeder WLAN benutzt, kann es zu Überlagerungen der WLAN-Signale kommen. In den Einstellungen zum WLAN sieht man, welche WLAN-Kanäle belegt sind. Dort kann man auch sein eigenes WLAN auf einen freien Kanal umstellen.

„Anschlussinhaber, die eine Störung haben, werden gebeten, sich bei unserer technischen Kundenhotline zu melden“, so Petendorf. „Dort können wir den Anschluss individuell ausmessen und prüfen. Dann lässt sich die Ursache finden und diese kann dann individuell behoben werden.“
Uwe Schumann



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Impulsforum in Horhausen: ABBA soll helfen, Innenstädte attraktiver zu machen

Horhausen. Die Schlagworte sind allgegenwärtig: die Corona-Pandemie, die Digitalisierung, ein geändertes Konsumverhalten ...

Mittelgebirgsallianz: Das fordern die Bauern aus Westerwald, Siegerland und Olpe

Region. Den Auftakt zur neuen „Mittelgebirgsallianz“ präsentierten Vertreter der Bauernverbände nun bei einem gemeinsamen ...

Acht neue IHK-Industriemeister Keramik: Feierstunde in IHK-Stelle Montabaur

Montabaur. Vergessen war der Stress des zweieinhalb Jahre dauernden Vorbereitungskurses, der von den Teilnehmern ein hohes ...

IHK Montabaur: Rechtsberatung für Existenzgründer

Montabaur. Die Fragestellungen sind vielfältig: Wie darf ich mein Unternehmen nennen? Welche Rechtsformen gibt es? Welche ...

Geisweider Flohmarkt am 2. Juli unter der HTS

Siegen-Geisweid. Auf dem Geisweider Flohmarkt gibt es nur reinen Trödel, von Kinderkleidung über Spielzeug, Bücher bis zu ...

evm muss Preise für Strom und Erdgas anpassen

Koblenz. Die Energieversorgung Mittelrhein (evm) erhöht die Tarife in der Grund- und Ersatzversorgung für Strom und Erdgas ...

Weitere Artikel


Seit zehn Jahren Schmerztherapie in Diez

Diez-Limburg. Die Gründung ist schon lange Geschichte, geblieben ist die Leidenschaft für das Fachgebiet: Seit mehr als zehn ...

Frühjahrsumfrage 2021 der Handwerkskammer Koblenz

Koblenz. Nach dem deutlichen Rückgang der Konjunkturergebnisse im Frühjahr 2020 präsentiert sich die Wirtschaftslage im Handwerk ...

Verbraucherzentrale berät bei Energierechtsfragen

Koblenz. „Die Höhe des Abschlags berechnet der Energieversorger hauptsächlich über den Energiepreis und den Energieverbrauch ...

Westerwaldwetter ist am kommenden Wochenende durchwachsen

Region. Das unangenehme Kälte-Gefühl hat uns bislang im Monat April nicht getäuscht. Der launische Monat kam außerordentlich ...

Gewerkschaften schlagen Sebastian Hebeisen zur Wiederwahl vor

Koblenz/Region. Die Wahl wird am 6. November 2021 in Frankenthal stattfinden. Zuvor hatten sich bereits die Vorstände der ...

Sebastian Stahl Stiftung spendet an Lebensmittelretter

Hachenburg/Region. In Gedenken an ihren Sohn Sebastian gründeten Andreas und Cornelia Stahl die Sebastian Stahl Stiftung. ...

Werbung