Werbung

Nachricht vom 11.04.2021    

Warum Frauen mit 40 glücklicher in Beziehungen sind

Es gibt nichts Schöneres für Menschen, als endlich 18 zu werden und mit jedem runden Geburtstag wird das Gefühl etwas gedämpfter. Mit 40 sind Frauen an eine besondere Wende angekommen. Sie haben schon 20 Jahre Erwachsensein hinter sich und kommen nun in die Zeit, in der sich alle Pläne schon erfüllt haben sollten – eine Familie, ein guter Beruf und ein positiver Blick in die Zukunft. Fehlt aber das eine oder andere, ist dieses Alter ganz schön zermürbend und die Partnersuche ab 40 wird dringender denn je gestartet.

Fotoquelle: pixabay.com

Mit 40 Jahren kommt eine Wende im Leben
Hinzu kommt, dass bei Frauen mit +40 auch die Wechseljahre nicht mehr weit sind, dies bedeutet auch, dass die innere Uhr tickt, die man noch gar nicht hören will. Keinen Partner zu haben, vielleicht noch einen Kinderwunsch zu haben und im Beruf plätschert es vielleicht auch nur so hin… Es kann schon frustrierend sein, auf einmal 40 als Frau zu sein.

Aber genau dieser Punkt bringt auch die Wende, dass man sich eben doch auch bisher gut geschlagen hat, noch genug Zeit hat, alles anders zu machen und es einfach nun gelassener sehen kann.

Früher war alles unsicherer
Auch wenn uns die Jugendzeit als unbeschwert vorkommen mag im Rückblick, so hatten wir doch damals auch schon einige Sorgen. Denn so ungewiss wie die Zukunft ist und ob wir auch etwas erreichen oder irgendwie doch versagen, nagt schon sehr an uns.

Jetzt, gut 20 Jahre später, haben wir diese Ängste schon längst überwunden, denn wir wissen, dass es immer irgendwie weiter geht und man sich einfach nicht zu viele, dafür aber die wirklich wichtigen Gedanken machen muss. Diese Ängste unserer Jugend oder frühen Erwachsenenzeit haben sich häufig als unwahr rausgestellt und Frauen ab 40 haben nun wahrlich andere Probleme als das Gefühl, nichts mehr zu erreichen. Aber genau diese Zeitspanne zwischen der Jugend und der +40 reicht aus, um sich vieles gewisser zu sein und sich auch diesbezüglich selbstbewusster zu geben. Diese innere Stärke bietet auch eine solide Basis, wenn Frauen ab 40 auf eine Partnersuche gehen und sich für die restliche Zukunft nach einem neuen Lebensabschnittsgefährten umsehen.

Denn alles, was wir früher hinterfragt haben oder infrage gestellt haben, erscheint jetzt unwichtig, da es für diese Fragen eh schon zu spät ist, die Antworten längst bekannt sind und Frauen in diesem Altersabschnitt andere Prioritäten setzen.

Die beste Staffel unseres Lebens
Betrachten wir unser Leben als eine Serie, so kommt ab 40 für Frauen die beste Staffel. Wir haben die Kindertage und verkorkste Jugendzeit hinter uns, die „goldenen 20er“ haben uns den Weg gewiesen, in den 30er Jahren hatten wir schon die ersten Krisen hinter uns und mit 40 haben wir schon alles hinter uns – und gerade deswegen alles noch vor uns.

Single Frauen in diesem Alter wissen genau, worauf sie bei einem Mann achten möchten, was ihnen wichtig ist und wohin der Weg mit der Beziehung gehen soll. Man will mehr von einer Beziehung als nur guten Sex oder jemanden, den man bekochen kann. Es geht natürlich auch darum, nicht mehr alleine zu sein und sich eventuelle Wünsche erfüllen zu können. Ob ein Haus, vielleicht noch eine Familie oder auch einfach nur einen gemeinsamen Wunsch zu erfüllen wie das Auswandern, Ruhestand in den Alpen oder gemeinsam noch eine Hühner-Zucht aufzuziehen. Egal, wofür das Herz mit 40 schlägt, mit dem richtigen Partner hat man noch so viel vor und möchte dies auch mit allen Sinnen genießen.

Neue Ziele + neue Werte = positive Zukunft
Wir wissen, was wir wollen und was noch wichtiger ist, wir wissen, was wir wert sind und vor allem, was wir uns selbst wert sind. Wenn eine Frau ab 40 ihren „Wert“ kennt, kann sie anders auf Männer zugehen und gibt sich auch bei den Dates anders. Die Ziele werden neu definiert und zusammen mit dem Wissen über seinen eigenen Wert, kann man auch mal ein erfolgloses Date wegstecken und geht einfach weiter seinen Weg.

Das bedeutet aber nicht, dass Frauen ab 40 keine Kompromisse eingehen müssen oder können, ganz im Gegenteil. Denn mit dem Wissen, was sie in den letzten Jahren auch mit ihren eigenen Erfahrungen gesammelt haben, wissen sie, was sie wollen und was ihnen wichtig ist und ihnen guttut. Und genau mit dieser Basis lassen sich einfacher Kompromisse eingehen, die auf einer soliden Basis stehen und die auch keine Gefährdung für die zukünftige Beziehung sind, weil Frau mit ihnen besser zurechtkommt. (prm)

Agentur Autorin:
Margarethe Kranz



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Schwerer Unfall auf L 281 - Eine Tote und ein Schwerverletzter

VIDEO | Am Mittwoch, 12. Mai, gegen 6:20 Uhr, ereignete sich in der Gemarkung Hachenburg auf der Landstraße 281 ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde eine Fahrerin tödlich verletzt, ein weiterer Fahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 12. Mai 6.992 (+32) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 459 aktiv Infizierte, davon 301 Mutationen.


Region, Artikel vom 12.05.2021

PKW-Aufbruch und gefährliche Randale in Nister

PKW-Aufbruch und gefährliche Randale in Nister

Die Polizei sucht Zeugen zu einem PKW-Aufbruch in Kombination mit gefährlichem Einbruch in den Straßenverkehr, weil nicht nur Sachen von und aus dem Auto entwendet, sondern auch die Bremsleitung durchtrennt und alle Radmuttern gelöst wurden.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.


Region, Artikel vom 12.05.2021

Schrottfahrzeug aus Osteuropa stillgelegt

Schrottfahrzeug aus Osteuropa stillgelegt

Am Dienstag, dem 11. Mai 2021 wurde um 11 Uhr ein Fahrzeugtransporter eines osteuropäischen Unternehmens auf der A 3, Rastplatz Heiligenroth kontrolliert, weil das Fahrzeug den Schwerverkehrskontrolleuren der Verkehrsdirektion Koblenz bereits im Vorbeifahren wegen des augenscheinlich schlechten technischen Zustands ins Auge sprang.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


IHK: Stimmung in Rheinland-Pfalz hellt sich auf

Koblenz. Der IHK-Konjunkturklimaindikator, in dem die derzeitige Lage und die Aussichten für die Zukunft verrechnet werden, ...

Glasfaser Montabaur: Clusterwettbewerb geht in entscheidende Phase

Montabaur. Damit hat die Verbandsgemeinde Montabaur die Chance, die erste wirklich flächendeckende Glasfaserregion in Deutschland ...

Neue Ausgabe des Wir Westerwälder Wirtschaftsmagazins erschienen

Dierdorf. „Das ‚WIR Magazin‘ erscheint jetzt in der 18. Ausgabe und wir freuen uns mit dieser Veröffentlichung ein gemeinsames ...

Streiks des privaten Omnibusgewerbes werden fortgesetzt

Mainz/Region: Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft auf Grund der bestehenden Blockadehaltung des Arbeitgeberverbandes, ...

Andreas Haderlein: Wäller Markt kann europäisches Vorzeigemodell werden

Bad Marienberg. Es ehrt die Macher des Wäller Marktes, dass der Wirtschaftspublizist, Innovationsberater und Autor des Ratgebers ...

Ziegelherstellung in modernster 3D-Druck-Technologie mit Keramik

Höhr-Grenzhausen. Im Forschungszentrum des Mittelstandsverbundes „Mein Ziegelhaus GmbH & Co. KG“ mit Sitz im „CeraTechCenter“ ...

Weitere Artikel


Corona im Westerwaldkreis: Viele weitere Schulen betroffen

Montabaur. Am 15. April erreicht das Gesundheitsamt die Information, dass eine 83-jährige Frau aus der VG Rennerod verstorben ...

Amtsgericht Montabaur verhandelte Anklage wegen „Stalking“

Montabaur. Unter dem Vorsitz von Richter Ingo Buss fand die Hauptverhandlung statt, zu der neben dem Angeklagten auch dessen ...

VC Neuwied auf Abschiedstour beim TV Planegg-Krailling

Neuwied. Die erste Tour führt an den Stadtrand Münchens, am Samstagabend (17. April) gastiert der frisch gebackene Meister ...

Nach technischen Komplikationen: Websites der Kuriere laufen wieder korrekt

Region. Die Seiten von AK-Kurier, WW-Kurier und NR-Kurier luden heute entweder nur langsam oder gar nicht. Teilweise „verschwanden“ ...

Arbeiten am Stromnetz in VG Ransbach-Baumbach

Hahn am See. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein ...

A 48 / B 9 – Kurzzeitige Verkehrseinschränkung in Anschlussstelle Koblenz-Nord

Bendorf/Koblenz. Hierzu wird im Bereich des „Überfliegers" ein neuer Mikrobelag auf Kunstharzbasis aufgebracht. Die vorbereitenden ...

Werbung