Werbung

Nachricht vom 13.04.2021    

Ungewöhnliche Osterferienaktion in Selters

Der Jugendpfleger der Verbandsgemeinde Selters hatte für die Osterferienaktionen angesichts der aktuellen Situation den ‚richtigen Riecher‘ und auf virtuelle und kreative Angebote gesetzt, um so den Kindern der Verbandsgemeinde Kreativität und Wissen mit Spaßfaktor zu bieten.

Bürgermeister Klaus Müller und Jugendpfleger Olaf Neumann freuen sich den Kindern der VG Selters mit der SOFA ‚SOFA aus dem Brief‘ eine Freude zu machen. Fotos: VG Selters

Selters. Und das war genau die richtige Entscheidung um diese angespannte Situation zu bewältigen und zu Hause in der Familie zu bleiben mit der Möglichkeit alleine oder auch gemeinsam mit den Eltern aktiv zu sein. Die ‚OFA aus dem Brief‘ bot sechs kurzweilige Gestaltungs- und Experimentierangebote rund um Ostern.

Gestaltet wurden kleine ‚Egglinge‘. Kresse wächst aus Eierschalen und wird auch von diesen gedüngt. Die Schalen und auch die Kräuter konnten österlich gestaltet und die Pflanzen mit Geduld und Pflege anschließend geerntet werden. Das Angebot ließ kleine Gärtner groß herauskommen. Und zu guter Letzt schmeckt manches Essen mit Kräutern besonders gut …

Ebenso entstanden in den Händen der jungen Menschen Osterlämmer und Osterlämmchen. Experimentiert wurde rund um das Thema Eier beziehungsweise Ostereier. Die Forschenden erfuhren Wissenswertes von frischen und gekochten Eiern und klärten die spannende Frage wieviel Gewicht eine Eierschale aushalten kann. Soviel vorab: Diese können viel mehr Gewicht tragen als wir denken!

Das wichtigste Material war schon in dem Brief und übliche Gestaltungsmaterial, wie Schere und Kleber, sind eh zu Hause vorhanden. Nicht zuletzt befanden sich in der Box noch Material und Geschenke der Aktion ‚Starke Kinder‘ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Die ultimativen ‚Kinderstarkmach‘-Briefe wurden rund sechzig Mal von interessierten Eltern, aber auch Großeltern bestellt und waren kostenlos.



Etwas ganz Neues erlebten die Aktiven bei einem neuen Format der Jugendpflege: Einem Online-Workshop. Fast wie ein richtiger Kurs, aber etwas kompakter und jede/jeder für sich und doch alle gemeinsam. Und es hat gut geklappt. Sogar zwei Kurse wurden voll. Wobei die Teilnehmenden sich auf mehr Normalität gefreut hätten. Jeder Teilnehmer bekam im Vorfeld Material zugesandt und konnte die Figuren schon vorher gestalten. Im Kurs wurden die notwendigen Kenntnisse für die kreative Aktion vermittelt.

Einen eigenen Trickfilm zu drehen, daran hatten die Kinder und Jugendlichen viel Freude. Mit selbstgebauten Figuren und individueller Kulisse entstand der Film – von der Idee über den Dreh bis zur Abschlussvorführung. Auch einige im Hintergrund mithelfende Eltern oder Großeltern hatten ihre Freude bei dem Angebot. Mit der App ‚Stop Motion‘ vermittelte Michaela Weiss von Medien-Leuchtturm aus Hachenburg kompetent Wissen und Praxis aus der Welt der modernen Medien.

Olaf Neumann ist per Mail olaf.neumann@selters-ww.de oder per Telefon 02626/2366 761 in seinem neuen Büro in der Kirchstraße 10b in Selters (im Nebengebäude der evangelischen Kirche am Marktplatz) erreichbar. (PM)


Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


39. Töpfermarkt und 9. Oldtimertreffen in Ransbach-Baumbach kämpften mit dem Wetter

Ransbach-Baumbach. Plötzlich waren die Marktzone, der Marktplatz und der Parkplatz vor der Stadthalle voll mit Menschen, ...

Ransbach-Baumbach erlebte die Reinkarnation von Udo Jürgens

Ransbach-Baumbach. Um die Reminiszenz an Udo Jürgens verstehen zu können, muss man sich mit der Person von Hubert „Hubby“ ...

Buchtipp: „Totensilber“ – Westerwaldkrimi von Micha Krämer

Kausen. Die historische Erzählung beginnt 1749 mit dem Suizidversuch einer verzweifelten Mutter, die nach ihrem Mann nun ...

Liebe geht schmerzhafte Wege - "Die Zijeiner" spielen wieder!

Roßbach. In dem Theaterstück "Liebe geht schmerzhafte Wege" aus der Feder von Erich Koch geht es um den Hof von Harry und ...

Kulturzentrum "Zweite Heimat": Johannes Flöck mit "Entschleunigung - aber zack, zack!"

Höhr-Grenzhausen. "Einige unter uns kommen doch heute vor lauter Yoga gar nicht mehr zum Entspannen." In einer Leistungsgesellschaft, ...

In Betzdorf wird Westerwälder Kulturpreis an Graf von Walderdorff vergeben

Betzdorf/Wallmerod. Es war eine ganz besondere Veranstaltung am frühen Samstagabend in der Stadthalle in Betzdorf. Michael ...

Weitere Artikel


Azubis lernen digital: BWL easy und konkret

Koblenz. Die Corona-Einschränkungen stellen Ausbildungsbetriebe vor die Herausforderung, wie sie ihren Ausbildungsauftrag ...

Unterstützung für Junglandwirte sowie kleinere und mittlere Betriebe

Mainz/Region. Im Kompromiss der Agrarminister der Länder zur zukünftigen Ausgestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ...

Eilantrag gegen Ausgangsbeschränkungen bleibt ohne Erfolg

Region. Die Koblenzer Verwaltungsrichter stellten dabei fest, dass die Rechtmäßigkeit der erlassenen Allgemeinverfügung derzeit ...

Junge Stimmen gegen das Vergessen - erinnerungspädagogisches Projekt

Hachenburg. Diese hängen nicht zwingend an Wänden oder stehen gut sichtbar auf Plätzen, sondern sind auch außerhalb unseres ...

Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

Altenkirchen. Der Volksmund ist immer gerne bereit, Dinge zu kommunizieren, für die letztendlich die Nachweisbarkeit fehlt. ...

Kuriere bauen Redaktion und Reichweite aus

Region. Die letzten Monate waren sehr arbeitsintensiv für die Kuriere. Neben der redaktionellen Berichterstattung, besonders ...

Werbung