Werbung

Nachricht vom 07.11.2010    

Ausstellung zur Kirchengeschichte in Hachenburg

Eine Ausstellung zur Kirchenpolitik zeigt die Geschichtswerkstatt Hachenburg e.V. vom 14. bis 26. November in der Katholischen Kirche in Hachenburg. Dabei sind Messgewänder, Kirchenfahnen, Materialien zur Franziskanerklostergeschichte und auch eine Publikation über das Franziskanerkloster Sancta Maria Regina Angelorum. Der Eintritt der Ausstellung ist frei.

Hachenburg. Spannender als in Hachenburg kann kirchenpolitische Ortsgeschichte kaum sein. Reformation, Restitutionsedikt, Westfälischer Friede, Machtkämpfe zwischen Staat und Kirche, Säkularisation und die Neuordnung kirchlicher Verhältnisse durch die päpstliche Bulle „De salute animarum“ spiegeln sich in dieser Stadt wieder. Um die außergewöhnliche Geschichte dieses ehemaligen Franziskanerklosters und der heutigen katholischen Pfarrkirche St. Marien mit der Franziskanergruft und ihren kulturhistorisch wertvollen Totentanz-Malereien dreht sich die gemeinsame Ausstellung der Pfarrei St. Marien Hachenburg und der GeschichtsWerkstatt Hachenburg e.V.

In der Katholischen Kirche in Hachenburg werden von Sonntag, den 14. November bis Freitag, den 26. November, liturgische Objekte und Messgewänder aus alter Zeit, Kirchenfahnen und sonstige kirchliche Objekte, Dokumente und Materialien zur Franziskanerklostergeschichte, Kupferstiche mit Bezug zur Hachenburger Religionsgeschichte, Fotos zur Franziskanergruft und Totentanzdarstellungen gezeigt. Ergänzt wird die Ausstellung durch die Publikation „Vom Franziskanerkloster Sancta Maria Regina Angelorum zur Katholischen Kirche Maria Himmelfahrt in Hachenburg“



Geöffnet ist die Ausstellung täglich von 9 bis 12.30 und 14 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ausstellung zur Kirchengeschichte in Hachenburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kebab-Weihnacht in Westerburg: Lesung mit Lale Akgün

Westerburg. Die Autorin Lale Akgün wird am 17. Dezember in Westerburg zu Gast sein und aus ihrem Buch „Kebab-Weihnacht“ lesen. ...

Evangelisches Gymnasium Bad Marienberg: Kabarett mit Jürgen Becker

Bad Marienberg. Zweimal musste der Abend mit dem Kabarettisten Jürgen Becker am evangelischen Gymnasium Bad Marienberg bereits ...

Musikalische Zeitreise mit den "@coustics" im Capitol Montabaur

Montabaur. Die Band covert zwar Hits, die jeder kennt, aber die Auswahl ist trotzdem sehr speziell und anspruchsvoll. Manchmal ...

Barbaraturm: Der höchste Adventskranz im Westerwald leuchtet wieder

Malberg. Auch die diesjährige Vorweihnachtszeit wird wieder überschattet von einem dynamischen Pandemiegeschehen und zahlreichen ...

Buchtipp: „Backen wie gemalt - Pfälzische Weihnachtsplätzchen“ von Karola Fuhr

Dierdorf/Karlsruhe. Zur Rezeptauswahl gehören Klassiker wie Anisplätzchen, Haselnussringe, Haselnussmakronen und Kokosmakronen, ...

2G bei Federspiel in Hachenburg

Hachenburg. Die Hachenburger Kulturzeit gibt bekannt: Mit der Änderung der pandemiebedingten Regeln am 24. November gilt ...

Weitere Artikel


Polizei sucht unfallflüchtigen Autofahrer

Boden. Nach Angaben der Polizei fuhr ein 27-Jähriger Pkw-Fahrer um 18.50 Uhr auf der zweispurigen B 255 aus Richtung Montabaur ...

Beziehungsknatsch: Beleidigungen und Prügel

Montabaur. Zwei unbeteiligte Männer wurden darauf aufmerksam und gingen auf das Paar zu. Der 20-Jährige Freund des Mädchens ...

WeKISS: Selbsthilfegruppe "Restless Legs" gründen

Westerwaldkreis. Schätzungsweise 9 Prozent der Bevölkerung sind von dem Leiden betroffen, das Restlegs Legs Syndrom benannt ...

Gymnastikgruppe Willmenrod besuchte Freiburg

Willmenrod. Ausschlaggebend war seinerzeit ein Besuch bei den „ausgewanderten“ Willmenrödern Egon und Ingelore Schmidt. Das ...

Hunderte feierten auf der Katharinenmarkt-Party

Hachenburg. Nach dem Katharinenmarkt gingen viele Besucher direkt weiter in die Rundsporthalle, wo seit Jahren die Katharinenmarkt-Party ...

Katharinenmarkt lockte tausende Besucher an

Hachenburg. Am Samstag war es wieder soweit: Die Löwenstadt hatte zum Katharinenmarkt geladen. Trotz des trüben Novembernebels ...

Werbung