Werbung

Nachricht vom 11.04.2021    

VC Neuwied wird Meister und steigt in 1. Volleyball-Bundesliga auf

VIDEO | Die Deichstadtvolleys sind durch einen 3:0 Sieg über TV Dingolfing vorzeitig Meister der 2. Volleyball-Bundesliga Süd und haben so den sportlichen Aufstieg ins Volleyball-Oberhaus sichergestellt.

Der VC Neuwied 77 ist Meister der 2. Volleyball-Bundesliga Süd. Fotos: Eckhard Schwabe
Video: Wolfgang Tischler

Neuwied. Dirk Groß hatte für den erhofften Showdown am viertletzten Spieltag noch einmal sein ganzes Team auf der Mannschaftsmeldeliste versammelt: Die verletzten Anne Hauck und Hannah Bösling ebenso wie die beruflich in die Pflicht genommene Lena Hoffmann. „Es ist ein besonderer Moment für uns alle“, besonders aber auch für die Spielerinnen, die schon lange in Neuwied dabei sind. Trotzdem hatte er nicht vor, nur halbe Arbeit abzuliefern: „Erst wollen wir gewinnen, dann freuen wir uns!“, hatte er als Vorgabe für das letzte Heimspiel ausgegeben. Es sollte gegen den TV Dingolfing ein hartes Stück Arbeit werden …

Die Deichstadtvolleys erwischten einen Blitzstart: Isabelle Marciniak und Maike Henning zerschossen zunächst die Annahme der Dingos, Bälle, die den Weg zurück in die Neuwieder Spielhälfte fanden, wurden besonders von Maike Henning und Sarah Kamarah verwertet, mit 8:1 ging es in die erste technische Auszeit. Dann gelang es Dingolfing allmählich, seine Ballannahme zu stabilisieren und seinerseits erste Annahmeschwächen auf Seiten der Deichstadtvolleys aufzudecken. Trotzdem zog Neuwied den Satz durch, die größere individuelle Stärke und die größeren Variationsmöglichkeiten, jetzt auch wieder mit den Mittelblockerinnen, gaben den Ausschlag zum klaren 25:16. Nur noch ein Satzgewinn bis zur Meisterschaft.

Die Dingos kamen immer besser ins Spiel. Zwar blieben deren Annahmeprobleme zunächst bestehen, doch festigte sich die Abwehr immer mehr und verhinderte so schnelle Erfolge der Neuwiederinnen, die bis in die Schlussphase des Satzes keinen definitiven Vorsprung herausspielen konnten. Erst nachdem Dirk Groß in einer Aufholphase der Gäste eine Auszeit genommen hatte, erinnerte sich Neuwied seiner Qualitäten und legte -wie oft in der Saison- am Satzende zu. Gestützt auf starke Aufschläge von Isabelle Marciniak und Maike Henning wirbelte der Angriff der Deichstädterinnen die Dingos kräftig durcheinander, bis Sarah Kamarah den Satzgewinn markieren konnte. Damit war den Deichstadtvolleys bereits ein Punkt und die Meisterschaft sicher.

Kein Wunder, dass damit die Konzentration der frisch gebackenen Meistermannschaft etwas nachließ und sich daraus ein spannender Satz ergab: Dingolfing wehrte weiter stark ab und servierte platziert, Neuwied geriet erstmals mit 4:8 in Rückstand, Dirk Groß benötigte eine Auszeit und die Wischpause, um seine Mannschaft neu zu fokussieren. Neuwied machte aus dem Rückstand ein 10:9. „Die Mädels haben jetzt toll zurückgefightet“, freute sich Dirk Groß nach Spielschluss über die Punktserie. Die Dingos aber gaben noch lange nicht auf, es entwickelte sich eine spannende Schlussphase mit ständig wechselnden Führungen. Kaya Schulz ersetzte Hannah Dücking, Neuwied führte 21:19, Dingolfing stand mit 23:22 kurz vor dem Satzball, Auszeit Neuwied, erster Satzball für Neuwied, abgewehrt…



Schließlich waren es Einzelleistungen von Amanda Brown und der heute besonders starken Maike Henning, die Neuwied immer wieder in knapper Führung hielten und die größeren Möglichkeiten der Deichstädterinnen dokumentierten. In der heißen Phase des Spiels durfte die lange Zeit verletzte Lisa Guillermard noch Sarah Kamarah ersetzen, Chapeau für die Spielerin, die trotzdem immer rund um das Team zu finden war und es von der Bank aus unterstützte.

Ein hartes Service von Amanda Brown war es schließlich, das keinen erfolgreichen Gegenangriff der starken Dingos mehr zuließ. Der Angriff landete dann im Aus. 28:26 für den Meister, doch noch ein standesgemäßes 3:0. …

Es folgte der feierliche Teil, auch wenn sich gerade hier zeigte, wie sehr das Publikum als Feierpartner fehlt – bei aller Freude wirkte alles etwas unwirklich: Zunächst wurde Mannschaftsführerin Sarah Kamarah vom Neuwieder Oberbürgermeister Jan Einig für die Wahl zur Spielerin des Tages geehrt.

Inzwischen war der Gabentisch mit VBL-Dekor, Meistermedaillen und -pokal aufgebaut. Auch hier wieder Coronabedingungen: Die Mitspielerinnen, Trainer, Physiotherapeuten und Vereinsoffiziellen erhielten die Medaillen aus der Hand der Kapitänin, bevor man sich mit Meisterpokal und Meister-Trikot zum Fotoshooting versammelte.

Auch Meistermacher Dirk Groß war die Anspannung noch anzumerken: „Jetzt wollen wir noch etwas zusammen essen und im Rahmen des Möglichen feiern! Wir haben einen Tag erlebt, der toll für die Fans war, die leider nicht dabei sein durften. Vielen Dank an die Sponsoren und Partner, die uns in diesem wirtschaftlich schwierigen Jahr zur Seite standen, an alle, die hinter den Kulissen für das Ziel "Meisterschaft“ gearbeitet haben, besonders aber an die Mädels, die unheimlich viel und hart gearbeitet haben. Sicher werden wir erst morgen realisieren, dass wir Meister geworden sind!“

Schon am kommenden Samstag sind die Deichstadtvolleys um 19 Uhr beim TV Planegg-Krailling zu Gast. Für die Fans ist ein Livestream vorgesehen.
(hw)

Die Meistermannschaft: Church, Marciniak, Henning, Brown, Anderson, Dücking, Kamarah, Guillermard, Schulz, Bösling, Hoffmann; Trainer: Dirk Groß, Ralf Monschauer


Video vom Spiel und der Meisterehrung




Mehr zum Thema:    Deichstadtvolleys Neuwied   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Bundesnotbremse im Westerwaldkreis ab Freitag außer Kraft

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 18. Mai 7.097 (+14) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 357 aktiv Infizierte, davon 273 Mutationen. Ab Freitag, den 21. Mai wird die Bundesnotbremse außer Kraft sein.


Verbandsgemeinde Montabaur bittet: Pool-Füllung anmelden

Der Sommer steht vor der Tür und Familien freuen sich auf den Badespaß im eigenen Schwimm- oder Planschbecken. Der Trend zum eigenen Pool im Garten hat sich im Corona-Jahr 2020 zu einem regelrechten Boom entwickelt, noch gesteigert durch die vielfältigen Angebote der Discounter und Baumärkte.


Montabaur: Unfall mit mehreren Fahrzeugen und Verletzten

AKTUALISIERT Am 18. Mai um18:41 Uhr wurde der Polizei Montabaur ein Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen auf der Koblenzer Straße Montabaur, Fahrtrichtung B49 in Höhe der Geschwister-Scholl-Straße gemeldet.


Inzidenzwert im Westerwaldkreis weiter auf Talfahrt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 17. Mai 7.083 (+4) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 387 aktiv Infizierte, davon 266 Mutationen.


Zustand der Waldwege in Zeiten des Käferbefalls

Zwei Dinge fallen in diesen kühlen Frühlingstagen im Westerwald derzeit ins Auge - zum einen die riesigen, ehemals von Fichten bewachsenen Kahlflächen. Und zum anderen, bei näherer Betrachtungsweise vor Ort, der wenig schöne Zustand vieler Waldwege mit all den Holzpoltern entlang der Wege.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Enrico Förderer startete in der Deutschen Junioren Kart Meisterschaft

Leuterod. Für Enrico stand ein Chassis- und somit ebenso ein Teamwechsel bevor, da sich das vorherige Team kurzfristig aufgelöst ...

Erster Neuzugang: VC Neuwied verpflichtet Lauren Bevan-Matias

Neuwied. Lauren Bevan-Matias zögerte nicht mit der Zusage: „Es war schon lange mein Traum, als Profi in der 1. Bundesliga ...

Simone Busch startete auf dem Hockenheimring beim Formel Ford Racing

Hardert. Die als inoffizielle Continental-Europameisterschaft bekannte „FORMEL FORD RACING (FFR)“, unter dem neuen Management ...

Maike Henning geht mit dem VC Neuwied in die 1. Bundesliga

Neuwied. Maike war es, die als Außenangreiferin Spiele entschied und dank ihrer Vielseitigkeit auch neue Aufgaben bewältigte, ...

DFB-Pokal: TuS Rot-Weiß Koblenz trifft im Entscheidungsspiel auf VfB Linz

Koblenz/Linz. Die Partie soll am Samstag, 29. Mai, im Koblenzer Stadion Oberwerth im Rahmen des Finaltags der Amateure ausgetragen ...

VCN Kapitänin bleibt an Bord: Sarah Kamarah steuert Bundesliga an

Neuwied. Das Bundesligateam der Deichstadtvolleys gewinnt allmählich Konturen, zumindest was die Weiterverpflichtungen angeht: ...

Weitere Artikel


Nicole nörgelt... - über Maskenmode und Testwahnsinn

Region. Jetzt, wo jeder Schüler in Rheinland-Pfalz das Recht hat, sich zweimal pro Woche in der Schule selbst auf Corona ...

Buchtipp: „Der Kaiser reist inkognito“ von Monika Czernin

Dierdorf/München. Die Aufklärer hatten Reformen gefordert in einer Phase extremer Ungleichheiten, die besonders für die Habsburgermonarchie ...

Wir vom „WällerLand“ - Monika Leithold: „Wir gehen wandern“

Weltersburg. Das ist das Fazit von Monika Leithold aus Weltersburg, die sich vornahm, mit ihren beiden jüngsten Kindern in ...

Wäller Markt Genossenschaft für heimischen Einzelhandel nutzen

Hachenburg. Darin werden die Aktivitäten der Wäller Markt Genossenschaft zum Aufbau einer digitalen Plattform für den regionalen ...

Neue Schulmensa der Heinrich-Roth-Realschule plus eröffnet

Montabaur. Das großräumige und aufgrund der fast komplett aus Glas bestehenden Fronten lichtdurchflutete Gebäude lädt nicht ...

Orgel in Hof erklingt künftig mit Bits und Bytes

Hof. Das Besondere: In der rund 60 Jahre alten Kirchenorgel, an der Leo Wildauer sitzt, befinden sich fünf Lautsprecher statt ...

Werbung