Werbung

Nachricht vom 07.11.2010    

Hunderte feierten auf der Katharinenmarkt-Party

Die Megaband, Noisic, Skameleon und Rpr1-Moderator Reiner Meutsch – alle sie waren am Samstagabend zu Gast in der Hachenburger Rundsporthalle. Charity-Event e.V. hatte zur Katharinenmarkt-Party geladen. Hunderte Partybegeisterte stürmten die Halle und feierten bis weit in die Nacht hinein.

Die Musiker von Noisic beeindruckten auf der Katharinenmarkt-Party. Fotos: Julia Tielmann

Hachenburg. Nach dem Katharinenmarkt gingen viele Besucher direkt weiter in die Rundsporthalle, wo seit Jahren die Katharinenmarkt-Party stattfindet. Der gemeinnützige Verein Charity-Event e.V. aus Hachenburg organisierte dieses Kultspektakel, das für viele zu Höhepunkt des Tages wurde. Dabei kamen die vielen hundert Besucher aller Altersgruppen voll auf ihre Kosten.

Die Ska-Coverband Skameleon heizte die Besucher zu Beginn der Party ein. Alte und neue Hits wurden gespielt und machten Partylaune, ehe der Höhepunkt des Abends anstand: Der Auftritt der bekannten Megaband aus dem Raum Höhr-Grenzhausen. Die sieben Musiker mit ihren schrägen Outfits ließen mit ihrer Musik die größten Hits der 80er und 90er Jahre wieder aufleben. Besonders imposant waren ihre Showeinlagen. Neben der Megaband war eine weitere Westerwälder Kultband zu Gast: Noisic. Die fünf Musiker mit ihrer Sängerin beeindruckten mit einer actiongeladenen Show. Sie spielten Songs von den Ärzten, Pink und Bon Jovi. Dabei waren auch eine Menge Partyklassiker.
Neben der Partymusik gab es einen weiteren Gast: Reiner Meutsch, der bekannte Rpr1-Radiomoderator schilderte in der Rundsporthalle Eindrücke von seiner Weltreise. Fast ein Jahr lang ist Reiner Meutsch um die Welt getourt, um mit seiner Stiftung „Fly & Help“ junge Menschen zu unterstützen. Eine gute Schulbildung sei der Grundstein für eine sichere Zukunft. Armen Kindern solle eine Chance gegeben werden, so Meutsch. Begleitet wurde der Weltenbummler von Sängerin Yma América.



Der Verein Charity-Event e.V. organisiert Großveranstaltungen und spendet die Erlöse an wohltätige Organisationen. So kommt auch der volle Erlös der Katharinenmarkt-Party einem guten Zweck zugute. (jut)


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Hunderte feierten auf der Katharinenmarkt-Party

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Fahrer unter Drogeneinfluss und Fund von Betäubungsmitteln

Hachenburg. Es wurde daher die Entnahme einer Blutprobe bei dem Mann angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Es konnte ...

Wanderung durch die Felsgrabenschlucht

Höhr-Grenzhausen. „Durch die Felsgrabenschlucht“ und hat eine Länge von circa 6,4 Kilometern. Schriftliche Voranmeldung unter ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": Die Kunz & Brosius "Comedy-Show"

Höhr-Grenzhausen. Egal, ob samstags im Supermarkt, beim türkischen Friseur oder im Fitnessstudio: Mit meisterhaften Parodien ...

Blutspenden dringend gebraucht: Hier kann man im Juli im Westerwaldkreis spenden

Westerwaldkreis. Damit der Ablauf besser zu organisieren ist und die Wartezeiten für die Spendewilligen möglichst gering ...

Unfallflucht bei Mudenbach: Bagger überholt und Auto gestreift

Mudenbach. Die Polizei Hachenburg schildert den Vorfall wie folgt: Gegen 18 Uhr war ein Bagger auf der Hauptstraße aus Richtung ...

Zeugensuche: Verkehrsschilder an der B8 in Winkelbach beschädigt

Winkelbach. Unter den umgedrückten Schildern war auch die Ortstafel der Gemeinde Winkelbach. "Die Tat", so schreibt die Polizei ...

Weitere Artikel


Gymnastikgruppe Willmenrod besuchte Freiburg

Willmenrod. Ausschlaggebend war seinerzeit ein Besuch bei den „ausgewanderten“ Willmenrödern Egon und Ingelore Schmidt. Das ...

Ausstellung zur Kirchengeschichte in Hachenburg

Hachenburg. Spannender als in Hachenburg kann kirchenpolitische Ortsgeschichte kaum sein. Reformation, Restitutionsedikt, ...

Polizei sucht unfallflüchtigen Autofahrer

Boden. Nach Angaben der Polizei fuhr ein 27-Jähriger Pkw-Fahrer um 18.50 Uhr auf der zweispurigen B 255 aus Richtung Montabaur ...

Katharinenmarkt lockte tausende Besucher an

Hachenburg. Am Samstag war es wieder soweit: Die Löwenstadt hatte zum Katharinenmarkt geladen. Trotz des trüben Novembernebels ...

Theatergruppe „fratze im kopp“ feierte gelungene Premiere

Gemünden. Viele große Maler wurden erst nach ihrem Tod berühmt. Mit einem ausgeklügelten Plan spekuliert Malermeister Ernst ...

„Es geht nicht ums Geld, sondern ums Vertrauen“

Montabaur. Außerdem sprach sich der Rat für eine Aufnahme des Grundstückes der „Allmannshäuser Kapelle“ in den Geltungsbereich ...

Werbung