Werbung

Nachricht vom 07.11.2010    

Katharinenmarkt lockte tausende Besucher an

Wenn in der Löwenstadt der Geruch von Anisbonbons und Waffeln in der Luft liegt – dann ist wieder Zeit für den traditionellen Katharinenmarkt. Am Samstag zog der Markt in Hachenburg wieder tausende Besucher aus nah und fern an. So mancher Besucher machte ein Schnäppchen bei einem der rund 300 Marktstände in der Hachenburger Innenstadt.

Auch in diesem Jahr zog der Hachenburger Katharinenmarkt tausende Besucher an. Fotos: Julia Tielmann

Hachenburg. Am Samstag war es wieder soweit: Die Löwenstadt hatte zum Katharinenmarkt geladen. Trotz des trüben Novembernebels tummelten sich tausende Besucher zwischen Altem Markt und Autohaus Asbach. Überall in der Hachenburger Innenstadt waren Verkaufsstände aufgebaut. Insgesamt war es eine rund viereinhalb Kilometer lange Strecke mit etwa 300 Ständen voller Schnäppchen und Leckereien. Der größte eintägige Markt in ganz Rheinland-Pfalz lockte wieder einmal zahlreiche Besucher von nah und fern nach Hachenburg.

Das Angebot des Katharinenmarktes war breit gefächert: Von Socken, Mützen, Geldbörsen und Wolle über Obst, Blumen, Wurst und Käse bis hin zu Geschenkideen. Da machte so mancher Besucher ein Schnäppchen. Daneben gab es reichliche Verköstigungsstände mit Glühwein, Crêpes, Waffeln und Würstchen. Karusselle sorgten bei den Kleinen für große Begeisterung und immer wieder standen an den Ecken Musiker, die für angenehme Stimmung sorgten.



Den Markt gibt es übrigens bereits seit über 500 Jahren. Ursprünglich bot er der Westerwälder Bevölkerung die Gelegenheit, sich vor dem anstehenden Winter noch einmal richtig mit Lebensmitteln und warmen Kleidern einzudecken. (jut)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Katharinenmarkt lockte tausende Besucher an

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Brände in Höhr-Grenzhausen und Bad Marienberg

Zimmerbrand in Mehrfamilienhaus
Höhr-Grenzhausen. Am Donnerstagnachmittag, dem 21. Oktober kam es in Höhr-Grenzhausen, Ferbachstraße, ...

Frauenstaatssekretär David Profit besucht Frauennotruf und Interventionsstelle

Westerburg. Außerdem nutzte der Staatssekretär die Gelegenheit, um nachträglich zum 30-jährigen Jubiläum des Frauennotrufs ...

Mehr Geld für 240 Maler und Lackierer im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Koblenz-Bad Kreuznach mit und rät den Beschäftigten ...

Der Igel goes Charity: Hachenburger Theaterstück im Altenzentrum Haus Helena

Hachenburg. Es piekst schon wieder, denn die nächste „Ischel-Aufführung“ steht an. Dieses Mal treten die „theatermacher“ ...

Workshops zur Aktionswoche Wiedereinstieg

Montabaur. Die für den 30. Oktober im Keramikmuseum geplante Abschlussmesse der „Frauen in Aktion“ muss aus organisatorischen ...

Grundschule in Tansania: Schon 250 Kinder bekommen dank Wäller Spenden Unterricht

Mogendorf. Arbeiten in Afrika statt Auszeit im Allgäu: Mit seinen fast 80 Lenzen fliegt der Mogendorfer Eberhard Ströder ...

Weitere Artikel


Hunderte feierten auf der Katharinenmarkt-Party

Hachenburg. Nach dem Katharinenmarkt gingen viele Besucher direkt weiter in die Rundsporthalle, wo seit Jahren die Katharinenmarkt-Party ...

Gymnastikgruppe Willmenrod besuchte Freiburg

Willmenrod. Ausschlaggebend war seinerzeit ein Besuch bei den „ausgewanderten“ Willmenrödern Egon und Ingelore Schmidt. Das ...

Ausstellung zur Kirchengeschichte in Hachenburg

Hachenburg. Spannender als in Hachenburg kann kirchenpolitische Ortsgeschichte kaum sein. Reformation, Restitutionsedikt, ...

Theatergruppe „fratze im kopp“ feierte gelungene Premiere

Gemünden. Viele große Maler wurden erst nach ihrem Tod berühmt. Mit einem ausgeklügelten Plan spekuliert Malermeister Ernst ...

„Es geht nicht ums Geld, sondern ums Vertrauen“

Montabaur. Außerdem sprach sich der Rat für eine Aufnahme des Grundstückes der „Allmannshäuser Kapelle“ in den Geltungsbereich ...

Westerwald: Schlag gegen Westerwälder Drogenszene

Westerwald. Nach umfangreichen und über mehrere Monate andauernde Ermittlungen konnten die Drogenfahnder der Kripo Montabaur ...

Werbung