Werbung

Nachricht vom 09.04.2021    

Zusätzliche Nutzung von Windenergie möglich?

Wegen der deutlich geänderten Rahmenbedingungen (freie Waldflächen) möchte die CDU-Verbandsgemeinderatsfraktion nochmals geprüft haben, ob ursprünglich in der Fortschreibung des Flächennutzungsplanes vorgesehene Sondergebiete „Windkraftflächen“ nunmehr realisierbar sind.

Windenergie. Foto: CDU

Hachenburg. Ein entsprechender Prüfauftrag an die Verwaltung soll in der nächsten Ratssitzung beraten werden.

Die CDU-Fraktion erinnert daran, dass bei den Beratungen zum „Solidarpakt Windenergie in der Verbandsgemeinde Hachenburg“ im Jahre 2013 Bürgermeister Peter Klöckner die Hoffnung ausgedrückt habe, dass noch weitere Windkraftanlagen in der Verbandsgemeinde errichtet werden können, um „die Energiewende vor Ort zu realisieren und so auch zum Schutz der Umwelt weiter beizutragen.“ Im Zuge der Beratungen zum Flächennutzungsplan konnten die Vorhaben zur Errichtung von Windkraftanlagen in den Waldflächen der Ortsgemeinden Gehlert, Hattert, Merkelbach und der Stadt Hachenburg nicht weiterverfolgt werden. Diese Waldflächen sind in den letzten Jahren durch den Borkenkäfer in hohem Maße geschädigt worden, sodass hier größere Freiflächen in den Waldgebieten entstanden sind.

In ihrer Begründung für den Prüfauftrag führen die Christdemokraten aus, dass es weitgehend übereinstimmende politische Zielsetzung ist, bis 2030 Strom bilanziell zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien zu produzieren. „Wer mehr Ökostrom erzeugen will, muss alle erneuerbaren Energien in den Blick nehmen. Dazu gehören der Ausbau von Wind- und Solarenergie sowie das sogenannte Repowering. Während Projekte der Solarenergie, mit Ausnahme der Nutzung von landwirtschaftlichen Freiflächen, auf eine große Akzeptanz stoßen, wurden Projekte der Windenergie nur sehr spärlich im Land umgesetzt.“



Die CDU-Verbandsgemeinderatsfraktion hält zumindest einen Prüfauftrag zur Ausweisung von weiteren Sondergebieten Windkraftflächen in der Verbandsgemeinde Hachenburg im Rahmen der Planungen aus dem Jahr 2011 bei den jetzt veränderten Rahmenbedingungen für erforderlich. Eine abschließende Entscheidung über eine Realisierung des Projektes bleibe weiteren Beschlüssen vorbehalten. Auch bei positiver Beantwortung der Prüffragen entstehe kein Automatismus, sondern damit lediglich die Möglichkeit, sich erneut vertieft mit der Thematik zu beschäftigen. (PM)


Mehr zum Thema:    Windkraft   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Für die Neugestaltung des Burggartens in Hachenburg werden neben rund 250 Quadratmetern gebrauchtem Pflaster auch 600 Quadratmeter neues Pflaster, das in Vietnam bestellt wurde, eingebaut. Ein Anbieter von gebrauchtem Pflaster aus Münster übt harsche Kritik.


Corona im Westerwaldkreis: Gesundheitsamt meldet 269 aktive Fälle

Die Kreisverwaltung Montabaur meldet am Mittwoch, dem 20. Oktober 41 neue Corona-Infektionen seit Montag. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, steigt auf 269.


Erweiterung des Outlet Centers Montabaur widerspricht Landesentwicklungsprogramm

Der geplante Ausbau des Fashion Outlet Center Montabaur bedroht massiv die Entwicklung benachbarter Innenstädte, kritisiert die Freie Wähler Fraktion in einer Pressemitteilung. Eine Anfrage an die Landesregierung diesbezüglich sei ebenfalls bereits gestellt.


SPD-Stellungnahme zum Kahlschlag am Rad- und Wanderweg zwischen Rennerod und Rehe

Folgende Stellungnahme zum Kahlschlag am Rad und Wanderweg in Rehe erreichte die Redaktion des WW-Kuriers. Diese geben wir im genauen Wortlaut im Folgenden so wieder.


Kultur, Artikel vom 20.10.2021

Die freundlichen Herren kommen nach Hachenburg

Die freundlichen Herren kommen nach Hachenburg

Bei „die freundlichen herren“ handelt es sich um eine Böhse Onkelz Coverband aus dem Raum Mendig. Gegründet im Jahr 2005 feierten die freundlichen Herren (dfh) im Jahr 2006 ihr Bühnen-Debüt. Am 6. November, Beginn 21.30 Uhr, kommen sie nach Hachenburg in Pits Kneipe.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Erweiterung des Outlet Centers Montabaur widerspricht Landesentwicklungsprogramm

Montabaur. Kommunal- und Landespolitiker machen sich über alle Parteigrenzen hinweg Gedanken, wie unsere Innenstädte gestärkt ...

CDU-Jugendorganisation Westerwald: Kein Verständnis für endlose Personaldebatten

Hachenburg. Bei ihrer jüngsten Versammlung im Hachenburger Parkhotel wählte die Junge Union (JU) im Westerwaldkreis Delegierte ...

SPD-Stellungnahme zum Kahlschlag am Rad- und Wanderweg zwischen Rennerod und Rehe

Rennerod. Wir, die SPD Rennerod, haben die Verärgerung der Bevölkerung über den radikalen Rückschnitt im Bereich des Radweges ...

Wichtige Zukunftsthemen in der VG Hachenburg beraten

Hachenburg. Mit diesen Fragen beschäftigten sich die Mitglieder des dafür zuständigen Ausschusses unter Vorsitz von Bürgermeisterin ...

Baustellenbesuch bei der Feuerwehr Selters

Selters. Die Erweiterung des Feuerwehrgerätehauses in Selters nimmt Formen an und macht große Fortschritte. Im Rahmen ihrer ...

Reduzierung Bereitschaftsdienste: Kassenärztliche Vereinigung beschwichtigt

Region. Wie die Kuriere mehrfach berichteten rief die seit Anfang Oktober umgesetzte Reduzierung der Erreichbarkeit in den ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfall mit verletztem Motorradfahrer

Ransbach-Baumbach. Der an dem Unfall beteiligte Motorradfahrer befuhr die Rohrhofstraße in Richtung Ebernhahn, als eine PKW ...

Stadt Neuwied ist gegen Erweiterung des FOC-Centers in Montabaur

Neuwied. „Wir – die Städte Andernach, Koblenz, Limburg, Mayen und Neuwied – sprechen uns gegen eine Erweiterung des Factory-Outlet ...

Hilfe für Lesbos aus Rabenscheid

Rabenscheid/Liebenscheid. Unterstützt von Pfarrer Eckhard Schmitt und dem Kirchenvorstand sammelt Ilona Brücher-Sztrana seit ...

Westerwaldwetter: Regnerisches Wochenende steht bevor

Region. Nach einem sommerlich anmutenden Märzende zeigt sich der April nun von seiner klassischen Seite. Mit der von Norden ...

Ausgangssperre und weitere Maßnahmen in MYK verlängert

Koblenz. Die Allgemeinverfügung tritt nach dem Ablauf der aktuell geltenden Allgemeinverfügung, am Montag, 12. April, 0 Uhr, ...

Polizei warnt vor betrügerischen SMS und Rückrufaufforderungen

Region. In den Nachrichten werden zum Beispiel Paketsendungen oder Bonusminuten angekündigt. Die Nachrichten erhalten einen ...

Werbung