Werbung

Nachricht vom 08.04.2021    

Tierpfleger und ihre Tiere - eine besondere Beziehung im Zoo Neuwied

„Darf ich die auch mal streicheln?“ Kaum eine Frage wird Tierpflegern häufiger gestellt als diese. Dabei gehört Streicheln und Kuscheln gar nicht zum Job eines Tierpflegers.

Fotos: Zoo Neuwied

Neuwied. „Zootiere sind, bis auf wenige Ausnahmen, Wildtiere. Und das sollen sie auch bleiben“, betont Jasmin Kuckenberg, die stellvertretende Zoodirektorin des Zoo Neuwied. „Wir möchten, dass unsere Tiere hier möglichst das gleiche Verhaltensrepertoire ausleben, wie ihre Verwandten im natürlichen Lebensraum. Daher ist es unsere Aufgabe, ihnen die dazu benötigten Rahmenbedingungen zu schaffen. Sie zu zähmen ist also genau das Gegenteil von dem, was wir erreichen möchten“, erläutert die Biologin.

Ganz ohne Tier-Mensch-Kontakt läuft die Arbeit aber doch nicht ab. „Zur Arbeit mit den Tieren gehören neben Füttern und Reinigungsarbeiten auch medizinische Versorgung zur Prophylaxe und im Krankheitsfall. Dazu ist der direkte Kontakt mit den Tieren manchmal notwendig, wenn zum Beispiel ein Tier gewogen werden soll, ein Medikament verabreicht werden muss oder ein Transport ansteht, für den das Tier in eine Transportbox muss“, erklärt Kurator Max Birkendorf.

„Wenn die Tiere so wenig an Menschen gewöhnt wären, dass sie sofort Reißaus nehmen, müssten sie zu solchen Zwecken jedes Mal aufwändig gefangen werden, was ihnen erheblichen Stress verursachen würde.“ Daher bemühen sich die Pfleger die Tiere, bei denen dies möglich ist, soweit an sich zu gewöhnen, dass diese den Kontakt zulassen. „Dazu muss sich erstmal ein Vertrauensverhältnis aufbauen, auf beiden Seiten“, macht Birkendorf deutlich, „Nicht nur das Tier muss darauf vertrauen können, dass ihm vom Pfleger keine Gefahr droht, auch der Mensch möchte ja nicht gebissen oder gekratzt werden“.



Wenn dieses Vertrauensverhältnis dann einmal aufgebaut ist, dann gehört, um es aufrecht zu erhalten, Streicheln manchmal doch zu den Aufgaben der Tierpfleger. Während die Tiere diesen Kontakt meist nur dulden statt ihn aktiv einzufordern, ist es bestimmt keine Überraschung, dass dies bei den meisten Tierpflegern der liebste Teil des Jobs ist – wenn auch nur ein sehr kleiner.
(PM)


Mehr zum Thema:    Zoo Neuwied   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Autobahnpolizei: Einsatzreiches Wochenende auf der A3

Neben einem sehr hohen Verkehrsaufkommen und zahlreichen Gefahrenstellen verzeichnete die Polizeiautobahnstation Montabaur zwischen Freitagnachmittag und Sonntagabend auf der BAB 3 insgesamt elf Verkehrsunfälle.


Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

GLOSSE | Hallo liebe Leser*innen, ich hoffe, Sie hatten eine schöne Woche mit ihren Lieblingsmenschen (m/w/d), mit netten Kollegen und Kolleginnen, ohne Krach mit den nebenan Wohnenden. Und wenn Sie nun beim Lesen dieser Zeilen wenigstens einmal kurz gezuckt haben, dann wissen Sie schon, worüber die Nörgeltante (ohne Onkel) heute schwadronieren will.


Offene Türen am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Das (einzige) Musikgymnasium des Landes Rheinland-Pfalz informiert interessierte Eltern und Kinder dieses Jahr gleich dreimal über die gymnasiale und musikalische Ausbildung an dieser besonderen Schule.


60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Die Verbraucherzentrale Koblenz wird 60 Jahre alt. Seit sechs Jahrzehnten stehen die Berater an der Seite der Verbraucher – vor allem auch in Krisenzeiten. In einer digitalen Veranstaltung feiert die Verbraucherzentrale das Jubiläum gemeinsam mit Gästen und Weggefährten.


Sport, Artikel vom 17.10.2021

Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

Rockets verlieren Abwehrschlacht gegen Erfurt

"Wenn du Zuhause nur ein Gegentor kassierst, dann musst du das Spiel gewinnen." Rockets-Trainer Jeffrey van Iersel brachte das große Manko seines Teams in einem Satz auf den Punkt und analysierte damit zugleich die Heimniederlage seiner Mannschaft gegen die Black Dragons aus Erfurt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nörgelt... über zu viel Sprachverdrehung im Geschlechterkampf

Ja, wir sind schon längst mittendrin im „Krieg der Stern*innen“, wie eine große Tageszeitung neulich wetterte. Und ich bin ...

Autobahnpolizei: Einsatzreiches Wochenende auf der A3

Montabaur. Bei zwei Unfällen kamen Personen zu Schaden. Es handelte sich glücklicherweise jedoch nur um leichte Verletzungen. ...

Offene Türen am Landesmusikgymnasium in Montabaur

Montabaur. Am 3. November lädt sie Grundschulkinder in die Schule ein, die Musikinstrumente und die Musik damit kennenlernen ...

60 Jahre Verbraucherzentrale Koblenz - Beratung im Wandel der Zeit

Koblenz. Auf 60 Jahre engagierter und erfolgreicher Arbeit in Koblenz kann die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in diesem ...

Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Region. Es wird immer unübersichtlicher im Dschungel der Corona-Maßnahmen. War bis vor Kurzem noch 3G mit „Geimpfte, Genesene ...

Westerwaldwetter am Wochenende: Sonnige Tage - Kalte Nächte

Region. Im Laufe des Freitagnachmittags lockert die Bewölkung immer weiter auf. In der Nacht zum Samstag (16. Oktober) wird ...

Weitere Artikel


Rheinland-Pfälzische Unternehmen in die Impfkampagne einbinden

Koblenz. Sobald es durch ausreichend Impfstoffe möglich ist, auch dezentral zu impfen, sollen größere Unternehmen aus ganz ...

Rad-Flyer „Kannenbäckerland-Route“ erschienen

Höhr-Grenzhausen. In dem Flyer im Maßstab 1:50.000 findet man vier Rundstrecken zwischen rund 20 und 50 Kilometern und zusätzlich ...

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer

Montabaur. Dazu bietet das Starterzentrum der IHK-Regionalgeschäftsstelle Montabaur Einzelgespräche mit einem Steuerberater ...

Rüddel: „Krankenhausneubau nicht sachorientiert, sondern politisch!“

Flammersfeld. "Hierbei", so Rüddel weiter, "stellt sich zudem die Frage, warum eine wirtschaftlich sinnvolle Fusion der beiden ...

Ausflügler auf dem Osterweg in Kirburg

Kirburg. Am Parkplatz des Seniorenheims Hildegardis in Langenbach startete der Osterweg, den Lisa Ermert sowie Lena und Sina ...

Klosterdorfweg Marienthal: Einblicke in die Dorfgeschichte und das Leiden Christi

Marienthal/Seelbach. Der “Klosterdorfweg” vermittelt einen Eindruck von der Entstehung der Marienverehrung in Marienthal ...

Werbung