Werbung

Nachricht vom 07.04.2021    

Made in Südwest: Die Rückkehr des Wind-Königs

Das SWR Fernsehen berichtet über den Windkraftpionier Joachim Fuhrländer am Mittwoch, 14. April 2021, um 18:15 Uhr / Im Anschluss in der ARD-Mediathek.

Joachim Fuhrländer. Foto: SWR/ARD

Waigandshain. Die Insolvenz seines Unternehmens stürzte den Windradbauer Joachim Fuhrländer vor knapp zehn Jahren in eine tiefe Krise. Jetzt ist der Westerwälder wieder zurück – mit neuen Ideen und der Lehre, den Beruf nicht mehr über alles andere zu stellen. Das SWR Fernsehen zeigt „made in Südwest: Die Rückkehr des Wind-Königs – Ein Unternehmer erfindet sich neu" am Mittwoch, 14. April 2021, um 18:15 Uhr. Im Anschluss steht die Sendung auch in der ARD Mediathek zur Verfügung.

Das Ende eines Höhenflugs
Für den Westerwälder Windkraftpionier Joachim Fuhrländer scheint es jahrelang nur eine Richtung zu geben – nach oben. Aus der kleinen Schmiede seines Vaters in Waigandshain macht er in den 90er Jahren ein millionenschweres Unternehmen mit über 700 Angestellten, das Windkraftanlagen in die ganze Welt verkauft. Doch 2012 folgt im Zuge der Finanzkrise der Absturz: Die Fuhrländer AG muss Konkurs anmelden. Der einstige Vorzeigeunternehmer steht vor den Scherben seines Lebenswerkes, erkrankt und stürzt in eine Krise.

Mit frischen Ideen den Neustart gewagt
Fünf Jahre später hat der Westerwälder mit der markanten, inzwischen ergrauten Zottelmähne wieder den Mut zum Neuanfang. Seine Idee: mit kompakten Windkraftanlagen die Bevölkerung abgelegener Gebiete in Afrika mit Strom versorgen. Zwei Jahre später sind bereits die ersten Prototypen, gemeinsam mit einem chinesischen Partner entwickelt, fertig. Auch die Kontakte in die Zielländer stehen und es gibt bereits konkrete Planungen für die Montage. Dann stockt das Projekt – zunächst wegen bürokratischer Hürden, dann kommt Corona. Wird der charismatische Unternehmer wieder mit seiner Geschäftsidee scheitern? Doch Fuhrländer hat nicht nur einen beruflichen Neustart gewagt: Während einer Kur lernte er die ungarische Geigerin Anna Hoppa kennen. Die beiden heirateten und pendeln seitdem zwischen Bayern und dem Westerwald hin und her. Beruf und Unternehmen sollen nicht mehr allein die erste Geige in seinem Leben spielen.

Programmtipp:
„made in Südwest: Die Rückkehr des Wind-Königs – Ein Unternehmer erfindet sich neu" am Mittwoch, 14. April 2021, um 18:15 Uhr im SWR Fernsehen. Die Sendung steht nach Ausstrahlung auch in der ARD-Mediathek zur Verfügung. (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Coronafälle an Kitas und Schulen im Westerwaldkreis nehmen zu

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 19. April 6.093 (+13 bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 516 aktiv Infizierte, davon 396 Mutationen.


Corona: Westerwaldkreis verlängert Allgemeinverfügung

Die ab 12. April gültige Allgemeinverfügung im Westerwaldkreis, die aufgrund der 100er-Inzidenz und der Vorgaben des Landes RLP zu erlassen war, wird verlängert.


Corona im Westerwaldkreis fordert vier weitere Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 20. April 6.114 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 506 aktiv Infizierte, davon 385 Mutationen.


Erheblicher Sachschaden: Fahrer flüchtet von der Unfallstelle

Am Dienstagmorgen (20. April 2021) gegen 7:05 Uhr kam es an der Anschlussstelle Bendorf-Nord im dortigen Auffahrtsbereich zur B 42 in Fahrtrichtung Koblenz zu einem Verkehrsunfall mit Flucht.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Lohn-Plus und Wegezeit-Entschädigung für Bauarbeiter gefordert

Montabaur. Die rund 3.500 Bau-Beschäftigten im Westerwaldkreis sollen mehr Geld bekommen: In der anstehenden Tarifrunde für ...

IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

Koblenz. „Wir verstehen zwar grundsätzlich die Notwendigkeit, Maßnahmen zwischen den Ländern und Regionen besser abzustimmen ...

Gemeinschaftssinn trifft auf Gesundheitsvorsorge

Hachenburg. Vorausgegangen waren Gespräche der Elternvertretung mit Schulleiterin Gabriele Greher, Grundschule Atzelgift.

Bei ...

Seminar: Einsatz, Absatz, Umsatz - Marketing-Mix und Online-Verkauf

Linkenbach. Das Projekt „Phönix“, gefördert durch das Arbeitsministerium Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, ...

German Equal Pay Award: Entgeltgleichheit fördern

Montabaur. Der German Equal Pay Award wird dieses Jahr im Rahmen des neuen BMFSFJ-Unternehmensprogramms „Entgeltgleichheit ...

Solaranlagen weiterhin effizient nutzen

Frankfurt/Region. Gleichzeitig stehen viele Anlagenbetreiber vor der Frage: Wie kann ich meine Solaranlage weiterhin effizient ...

Weitere Artikel


Anschluss für Kinder der Goethe-Schule

Höhr-Grenzhausen. Aus dem gemeinsamen Spendentopf wurden Tablet-Computer bezahlt, und Sponsor Telefonica packte sowohl einen ...

Corona im Westerwaldkreis: 62 neue Fälle gemeldet

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 110,9, der Landesdurchschnitt bei 89,8. Das Gesundheitsamt ...

Der 20. Westerwälder Literatursommer präsentiert erneut „Nordlichter“

Wissen. Maria Bastian-Erll, Organisatorin des Literaturfestivals, konnte Professor Jürgen Hardeck, die Landräte Dr. Enders, ...

Das Saisonaus der Rockets in der Chronologie

Limburg. Corona hat die Rockets ausgebremst. Zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres fällt die Krönung einer erfolgreichen ...

44 Auszubildende in Pflegeberufen starten im April

Siegen. Das 2019 in Betrieb genommene Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe in Südwestfalen (BiGS), dass die DRK-Kinderklinik ...

Jugendzentrum Hachenburg engagiert sich für Biodiversität

Hachenburg. Dass durch den akkurat gemähten Rasen wertvoller Lebensraum für Bienen und andere Insekten zerstört und somit ...

Werbung