Werbung

Nachricht vom 06.04.2021    

MGV CÄCILIA Horbach bittet um viele Stimmen

Der Chorverband Rheinland-Pfalz schreibt erstmals den mit insgesamt 2.300 Euro dotierten SILA AWARD zum „Chor des Jahres 2020“ aus. Er prämiert damit Chöre, die sich im vergangenen Jahr 2020 mit innovativen Konzepten positiv präsentiert haben.

Logo

Horbach. „Wir belohnen mit dem Sila Award Chöre, die in Zeiten der Pandemie kreative Wege gefunden und weiterführende Ideen entwickelt haben, ob zum gemeinschaftlichen Zusammenhalt im Chor, zur Probenarbeit oder zu innovativen Konzertformen.“

Das Sängerjahr 2020 war auf Grund der Corona-Pandemie von den Einschränkungen, Verboten und dem Negativimage „Singen ist ansteckend“ geprägt. Zusammen mit seinem Chorleiter Jürgen Faßbender hat sich der Vorstand des MC CÄCILIA Horbach innovative Lösungen einfallen lassen, um den Chor zusammenzuhalten. Die Proben wurden sofort nach Freigabe der Landesregierung wiederaufgenommen. Selbstverständlich stand der Gesundheitsschutz dabei immer an erster Stelle. Abbau von Vorbehalten und Ängsten bei der Probenarbeit mussten mit guten Konzepten begegnet werden. Um das Ansteckungsrisiko zu minimieren und die „Homearbeit“ zu fördern, wurden unter anderem Probebücher und Taschen bereitgestellt. Die Erfahrungen wurden durch Berichte in der Presse und auf der Homepage kommuniziert, um weitere Chöre zur Wiederaufnahme zu motivieren und die landläufige Meinung zum Singen zu differenzieren. Dazu zählt auch das Kontakthalten zu Publikum und öffentliche Wahrnehmung, was durch den öffentlichen Auftritt am Altenheim und den Berichten in der Presse versucht wurde.

Nach dem zweiten Lockdown im November rückten alle Hoffnungen der Chorszene und Chormusikfreunde zum Weihnachtsfest in weite Ferne. Die Horbacher Sänger engagierten sich bei allen denkbaren Möglichkeiten, denn Weihnachten ohne Chormusik war einfach nicht vorstellbar. Auf Initiative Chorleiter Jürgen Faßbender und Maximilian Schmitt wurde ein musikalischer Adventskalender mit 24 Männerchören aus der Region Limburg-Westerwald in Form einer CD produziert, die alle Erwartungen beim Publikumsinteresse übertraf. Darüber hinaus wurden auch virtuelle Möglichkeiten genutzt, um weihnachtliche Chormusik erlebbar zu machen.



Die Horbacher Sänger wurden in Onlineproben auf virtuelle Chorauftritte vorbereitet und beteiligten sich an den beiden Projekten #zusammenSINGENzurWEIHNACHT und „Der Weihnachtsmännerchor“. Am PC oder vorm Handy wurden die Ton- und Bildbeiträge aufgezeichnet und dann professionell zusammengefügt und ins Internet gestellt. Auch hier war der Horbacher Chorleiter federführend beteiligt.

Die vielfältigen Aktionen gingen in die Bewerbung zum SILA AWARD und führten zur Nominierung.

Zusätzlich zu den ersten drei Plätzen, die von einer Jury ausgewählt werden, gibt es noch den Großen Preis des Publikums. Vom 1. bis 14. April 2021 werden die Projekte aller Nominierten, unabhängig vom späteren Votum der Jury, zum Onlinevoting auf https://singendesland.de/voting/ präsentiert.

Die Sänger des MC CÄCILIA Horbach würden sich sehr freuen, wenn möglichst viele Freunde des Chores in die Tasten greifen und ihre Stimme für ihn abgeben. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Coronafälle an Kitas und Schulen im Westerwaldkreis nehmen zu

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 19. April 6.093 (+13 bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 516 aktiv Infizierte, davon 396 Mutationen.


Corona: Westerwaldkreis verlängert Allgemeinverfügung

Die ab 12. April gültige Allgemeinverfügung im Westerwaldkreis, die aufgrund der 100er-Inzidenz und der Vorgaben des Landes RLP zu erlassen war, wird verlängert.


Corona im Westerwaldkreis fordert vier weitere Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 20. April 6.114 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 506 aktiv Infizierte, davon 385 Mutationen.


Erheblicher Sachschaden: Fahrer flüchtet von der Unfallstelle

Am Dienstagmorgen (20. April 2021) gegen 7:05 Uhr kam es an der Anschlussstelle Bendorf-Nord im dortigen Auffahrtsbereich zur B 42 in Fahrtrichtung Koblenz zu einem Verkehrsunfall mit Flucht.


Wirtschaft, Artikel vom 20.04.2021

IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

Die Industrie- und Handelskammer Koblenz spricht sich gegen die Einführung der Bundes-Notbremse als Instrument zur Bekämpfung der Corona-Pandemie aus.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Einflugmöglichkeiten für Eulen schaffen

Montabaur. Ein sehr selten gewordenes Bild: Eine Schleiereule in dem Gehöft eines Mitgliedes der Naturschutzinitiative e.V. ...

Sebastian Stahl Stiftung spendet an Lebensmittelretter

Hachenburg/Region. In Gedenken an ihren Sohn Sebastian gründeten Andreas und Cornelia Stahl die Sebastian Stahl Stiftung. ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Vortragsabend: Vom Ende der Evolution und des Menschen

Quirnbach. Er spricht zum Thema, welche Bedeutung die Biodiversität für das Überleben der Menschheit hat. „Während alle vom ...

Anschluss für Kinder der Goethe-Schule

Höhr-Grenzhausen. Aus dem gemeinsamen Spendentopf wurden Tablet-Computer bezahlt, und Sponsor Telefonica packte sowohl einen ...

Sympathieträger Kiebitz ist stark gefährdet

Region. Der Kiebitz (Vanellus vanellus) ist ein Zugvogel, der gerade jetzt aus dem Süden zurückkehrt. Kiebitze sind standorttreue ...

Weitere Artikel


Verbandsgemeinde Montabaur treibt Digitalisierung der Schulen voran

Montabaur. Das hat die Verbandsgemeinde (VG) Montabaur längst erkannt. Die Weichen für die Digitalisierung der Schulen sind ...

Corona im Westerwaldkreis: 113 neue Fälle über Ostern

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 110,4, der Landesdurchschnitt bei 95,9. Das Gesundheitsamt ...

Neue Wanderbroschüre zu den Wäller Touren bestellen

Montabaur. Die 40 Seiten starke Broschüre umfasst detaillierte Informationen zu diesen Wäller Touren: Greifenstein-Schleife ...

Brennender Holzstapel im Waldgebiet am Köppel

Dernbach. Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, mussten die Holzstämme, zum endgültigen Ablöschen, einzeln mit Hilfe eines ...

Kirburg in Bewegung - Machen Sie mit!

Kirburg. Um die Rheinland-Pfälzer zu mehr Bewegung zu motivieren, wurde die Landesinitiative "Land in Bewegung" ins Leben ...

Eisbären setzen auf sechs Nachwuchstalente aus der U19

Nentershausen. Mit dabei werden dann gleich sechs Spieler sein, die in der nunmehr vorzeitig beendeten Saison noch für die ...

Werbung