Werbung

Nachricht vom 05.04.2021    

Eisbären setzen auf sechs Nachwuchstalente aus der U19

Die Sportfreunde Eisbachtal haben in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar mittlerweile Klarheit: Nach dem Saisonabbruch werden die Eisbären auch in der Runde 2021/2022 in Deutschlands fünf höchster Spielklasse auflaufen dürfen.

Neuzugang Torwart Luka Tom Schuhmacher. Fotos: Andreas Egenolf

Nentershausen. Mit dabei werden dann gleich sechs Spieler sein, die in der nunmehr vorzeitig beendeten Saison noch für die vereinseigene U19 in der Regionalliga Südwest aufgelaufen sind. Mit dabei ist Torwart Luka Tom Schuhmacher sowie die Feldspieler Luis Hesse, Jonah Arnolds, Tom Trabusch, Luca Miguel Krugel und Johannes Moog.

„Ich bin stolz drauf, dass wir unserer Philosophie treu bleiben und dass die Jungs Vertrauen in uns haben, in unsere Mannschaft und in unser Trainerteam", freut sich Eisbachtals Trainer Marco Reifenscheidt über die Zusage des Sextetts aus der eigenen Jugend. Es habe nicht etwa die Quantität, sondern vielmehr die Qualität eine Rolle gespielt, warum man die U19-Kicker für die erste Mannschaft gewinnen wollte, so der 39-Jährige „Die Spieler haben uns überzeugt und wir trauen ihnen den nächsten Schritt einfach zu", sagt Marco Reifenscheidt über die sechs A-Jugendlichen, die nunmehr in die Oberligamannschaft der Eisbachtaler aufrücken werden. „Der Sprung aus der U19-Regionalliga in die Oberliga ist sicher sehr groß, aber die Jungs haben definitiv eine realistische Chance. Wir haben ihnen eine entsprechende Perspektive aufgezeigt", erklärt der Eisbären-Trainer.



Sein Bruder Patrick Reifenscheidt, Sportlicher Leiter der Sportfreunde, freut sich ebenfalls über den Verbleib der A-Jugendlichen: „Einige haben ja bereits in der ersten Mannschaft unter Beweis gestellt, auf was wir uns freuen können. Und gleich sechs Eigengewächse in den Seniorenbereich zu übernehmen, zeugt von einem sehr hohen Niveau unserer Jugendarbeit. Wir sind stolz, dass wir sie von unserer Philosophie überzeugen konnten und fühlen uns in unserem eingeschlagenen Weg bestätigt."

Mit Jonah Arnolds, Luis Hesse und Luka Tom Schuhmacher haben gleich drei Spieler für zwei Jahre ihre Zusage gegeben. Johannes Moog, Tom Trabusch und Luca Miguel Krugel haben zunächst für die Saison 2021/2022 den Eisbären zugesagt. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Coronafälle an Kitas und Schulen im Westerwaldkreis nehmen zu

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 19. April 6.093 (+13 bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 516 aktiv Infizierte, davon 396 Mutationen.


Corona: Westerwaldkreis verlängert Allgemeinverfügung

Die ab 12. April gültige Allgemeinverfügung im Westerwaldkreis, die aufgrund der 100er-Inzidenz und der Vorgaben des Landes RLP zu erlassen war, wird verlängert.


Corona im Westerwaldkreis fordert vier weitere Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 20. April 6.114 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 506 aktiv Infizierte, davon 385 Mutationen.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Erheblicher Sachschaden: Fahrer flüchtet von der Unfallstelle

Am Dienstagmorgen (20. April 2021) gegen 7:05 Uhr kam es an der Anschlussstelle Bendorf-Nord im dortigen Auffahrtsbereich zur B 42 in Fahrtrichtung Koblenz zu einem Verkehrsunfall mit Flucht.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Deichstadtvolleys bringen aus Planegg-Krailling drei Punkte mit

Neuwied. Mit nur einer Auswechselmöglichkeit, Lisa Guillermards Verletzung war im Laufe der Woche wieder aufgebrochen, waren ...

VC Neuwied auf Abschiedstour beim TV Planegg-Krailling

Neuwied. Die erste Tour führt an den Stadtrand Münchens, am Samstagabend (17. April) gastiert der frisch gebackene Meister ...

VC Neuwied wird Meister und steigt in 1. Volleyball-Bundesliga auf

Neuwied. Dirk Groß hatte für den erhofften Showdown am viertletzten Spieltag noch einmal sein ganzes Team auf der Mannschaftsmeldeliste ...

FC Mündersbach erweitert sein Online-Angebot

Mündersbach. Neu im Kursangebot ist „Morgen-Gymnastik“ mittwochs von 9 bis 10 Uhr.
Sport ist wichtig für das Herz-Kreislauf-System, ...

„Schnelle Wällerin“ erreicht 5. Platz beim „Preis von Stuttgart“

Hardert. Saisonstart auf dem Hockenheimring
Endlich durfte sie sich wieder ans Steuer ihres geliebten Boliden Formel Ford ...

VC Neuwied will gegen TV Dingolfing vorzeitig Meister werden

Neuwied. Klar ist, dass dieser Punktgewinn im letzten Heimspiel am Samstag, den 10. April gegen den Tabellensiebten aus Dingolfing ...

Weitere Artikel


Sympathieträger Kiebitz ist stark gefährdet

Region. Der Kiebitz (Vanellus vanellus) ist ein Zugvogel, der gerade jetzt aus dem Süden zurückkehrt. Kiebitze sind standorttreue ...

Kirburg in Bewegung - Machen Sie mit!

Kirburg. Um die Rheinland-Pfälzer zu mehr Bewegung zu motivieren, wurde die Landesinitiative "Land in Bewegung" ins Leben ...

Brennender Holzstapel im Waldgebiet am Köppel

Dernbach. Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, mussten die Holzstämme, zum endgültigen Ablöschen, einzeln mit Hilfe eines ...

Innovationsförderung in der Landwirtschaft

Region. EIP-Agri steht für Europäische Innovationspartnerschaften im Agrarbereich. Rheinland-Pfalz fördert damit die praktische ...

Brief aus Brüssel von Ralf Seekatz

Westerburg. In seinem aktuellen „Brief aus Brüssel“ geht der Westerburger EU-Parlamentarier Seekatz auf die europäischen ...

Fahrzeugübergabe an das Deutsche Rote Kreuz

Montabaur/Westerburg. Nach und nach werden an den Notarztstandorten die BMW X3 ersetzt. Die neuen Fahrzeuge haben inklusive ...

Werbung