Werbung

Nachricht vom 04.11.2010    

Ambulante Hilfe für Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen

Für den Landkreis Altenkirchen und die nördlichen Verbandsgemeinden des Westerwaldkreises wurde die psychiatrische Behandlung deutlich verbessert. Mit dem Umzug der psychiatrischen Institutsambulanz (PIA) am St. Antonius Krankenhaus Wissen in die neuen Räume ist Behandlung und Betreuung der Patienten deutlich verbessert worden. Im Januar 2011 soll auch die neue Tagesklinik eröffnet werden.

Chefarzt Dr. Ralf Sachartschenko im Empfangsbereich der neu gestalteten psychiatrischen Institutsambulanz in Wissen.

Wissen. In die neuen hellen und modern eingerichteten Räume ist die Psychiatrische Institutsambulanz (kurz PIA) am St.-Antonius-Krankenhaus Wissen umgezogen und hat die Arbeit am neuen Standort aufgenommen. Im ehemaligen Hildegardis-Altenheim hat die PIA sieben Räume im Erdgeschoss bezogen. Im Januar 2011 wird voraussichtlich die psychiatrische Tagesklinik mit 16 Plätzen im gleichen Haus eröffnet.
Das ehemalige Altenheim, neben dem Krankenhaus ebenfalls im Besitz der gemeinnützigen Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe (GFO), wurde komplett entkernt und neu aufgebaut. Eine energetische Sanierung der Außenhülle gehörte ebenso dazu wie die verbesserten Zugangswege und die behindertengerechten Einrichtungen. In Kürze werden auch die entsprechenden Parkplätze zur Verfügung stehen.
Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von 1,6 Millionen Euro wurde das Projekt PIA und Tagesklinik realisiert. Das Land Rheinland-Pfalz förderte den Umbau und die Einrichtung mit 1,4 Millionen Euro. Im Jahr 2007 begannen die aufwändigen Antragsverfahren, Baubeginn war im Jahr 2008.
Die PIA ist für und 200.000 Einwohner im nördlichen Rheinland Pfalz zuständig. Der Versorgungsauftrag umfasst den Landkreis Altenkirchen und die nördlichen Verbandsgemeinden des Westerwaldkreises. Pro Quartal werden im Durchschnitt 950 Patienten behandelt. Ein siebenköpfiges Spezialistenteam mit Chefarzt Dr. Ralf Sachartschenko freut sich über die neuen Räume, die eine adäquate Behandlung ermöglichen. Neben einem ansprechenden Eingangsbereich, wo die Patienten empfangen werden, gibt es neben den Arztzimmern Gruppenräume für die unterschiedlichen Therapieangebote. Das Angebot der PIA richtetet sich an Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen einschließlich Suchtsymptomatik und gerontopsychiatrischen Erkrankungen. Die Zahl der Patienten steigt, deshalb sucht die Klinik in Wissen dringend Ärzte, heißt es in der Pressemitteilung.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ambulante Hilfe für Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Großes Spenden-Oldtimer-Treffen im Stöffelpark in Enspel

Was denn da im Stöffelpark los war, das werden sich viele Besucher gefragt haben, die nichtsahnend am Sonntag den Industriepark besuchen wollten. Traumhafte Oldtimerkarossen in neuwertigem Zustand präsentierten sich vor der einmaligen Kulisse.


Politik, Artikel vom 27.09.2021

Wahlkreis Montabaur: Was für ein Erdbeben

Wahlkreis Montabaur: Was für ein Erdbeben

Deutliche Zugewinne bei der SPD, ein fatales Abrutschen der CDU: Diese Bundestagswahl hat die Vormachtstellung der Union im Wahlkreis Montabaur gebrochen. Ein derart deutliches Ergebnis hat selbst die Sieger überrascht. Direktkandidatin Dr. Tanja Machalet konnte es erst gar nicht glauben.


Region, Artikel vom 28.09.2021

B 413: Ortsdurchfahrt Dierdorf wird voll gesperrt

B 413: Ortsdurchfahrt Dierdorf wird voll gesperrt

Aufgrund der Fahrbahnschäden am Bahnübergang an der Bundesstraße B413, Neuwieder Straße, sind notwendige Reparaturarbeiten geplant. Hierzu muss die Durchgangsstraße in den Herbstferien voll gesperrt werden.


Ortsgemeindeergebnisse enthalten regelmäßig nur Urnenwähler

Die Darstellung des Ausgangs der Bundestagswahl für Ortsgemeinden und Stadtteile hat in einigen Kommunen zu Nachfragen geführt. „Bundesrechtliche Vorgaben und sehr hohe Briefwahlanteile führen zu teilweise erklärungsbedürftigen Ergebnissen“, erklärt Landeswahlleiter Marcel Hürter.


Young- und Oldtimertreffen am 10. Oktober in Ransbach-Baumbach

Unter Corona-Auflagen wird in Ransbach-Baumbach zum 8. Mal das Young- und Oldtimertreffen stattfinden. Zu erwarten sind tolle Autos und Zweiräder, Musik mit Pettycoat und gutes Essen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Mord an eigener Mutter in Altenkirchen? Prozess hat begonnen

Altenkirchen. Diese Nachricht verbreitete sich nicht nur in der Kreisstadt, sondern auch darüber hinaus, in Windeseile. Nach ...

Young- und Oldtimertreffen am 10. Oktober in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Am 10. Oktober veranstaltet die Stadt Ransbach-Baumbach zum 8. Mal das „Young- und Oldtimertreffen“. Die ...

Stadt Wirges weiht Streuobstwiese ein

Wirges. In der Mühlwiese in Wirges ist eine Streuobstwiese angelegt, mitten in der Stadt für Jung und Alt. Corona-bedingt ...

Eröffnung Themenweg "Fliegende Edelsteine" im b-05

Montabaur. Die Stadt Montabaur, die Masgeik Stiftung, der b-05 Kunst-Kultur-Natur e.V. und der Zweckverband Naturpark Nassau ...

Mutige und starke Kinder beim Kinderbibeltag in Kirburg

Kirburg. Unter dem Motto „Sei mutig und stark – mit Gott “ nahmen fast 70 Kinder an den Kinderbibeltagen der Ev. Kirchengemeinde ...

Großes Spenden-Oldtimer-Treffen im Stöffelpark in Enspel

Enspel. Man könnte meinen, viele Stimmberechtigte hätten per Briefwahl gewählt, weil sie am Wahlsonntag selbst etwas besseres ...

Weitere Artikel


Kreis Altenkirchen freut sich auf Landkreistag

Altenkirchen. Am 11. und 12. November findet in Altenkirchen die Hauptversammlung des Landkreistages Rheinland-Pfalz statt. ...

Geschichte eines Westerwälder Kriegsverbrechers vorgestellt

Rehe. „Ein Schuss in den Hinterkopf“ – so lautet der Titel des neuen Buches von Carsten und Wolfgang Gerz. Es erzählt die ...

Schwerer Ölunfall in Kläranlage Härtlingen


Kölbingen/Härtlingen. Am Abend entdeckte ein Mitarbeiter der Eigenbetriebe der Verbandsgemeinde Westerburg, dass große ...

BI und BUND kündigen Klage gegen Stadt Montabaur an

Montabaur. Bereits im Vorfeld der heutigen Sitzung des Stadtrates, bei dem auch über Änderungen des Bebauungsplanes “Kesselwiese” ...

Auswanderung als Alternative

Weyerbusch/Hachenburg. Zum 6. Mal lädt die Westerwald Bank zu den „Weyerbuscher Gesprächen“ ein, und zwar für Mittwoch, den ...

Wenn ein Fremder zur Gefahr wird

Montabaur. Die Möglichkeit „Nein!“ zu sagen, vorsichtig zu sein und Gefahren zu erkennen, wird den Kindern im neuen Stück ...

Werbung