Werbung

Nachricht vom 01.04.2021    

Wechsel bei der IKK Südwest

Ulf Wolfs, bisher IKK Südwest Regionaldirektor für Trier, Eifel, Hunsrück, Koblenz und Westerwald, wechselt in die Vertriebsleitung der IKK Südwest. Jörg Kiefer, Regionaldirektor Süd mit Sitz in Saarbrücken, übernimmt jetzt auch diese Regionen und wird neuer Regionaldirektor West.

Foto: IKK

Region. An die Arbeit seines Vorgängers Ulf Wolfs will Jörg Kiefer nahtlos anknüpfen: „Ulf Wolfs hat in seiner Zeit so vieles angestoßen, das ich gerne aufnehme und weiterverfolge." Neben der täglichen Verwaltungs-Routine eines Regionaldirektors, der unter anderem Teams der Kundenberatung, aber auch der Außenmitarbeiter zu führen hat, engagiert sich die IKK Südwest sehr stark in der Prävention und Gesundheitsförderung. „Die Gesundheit der Versicherten unserer Regionen liegt uns sehr am Herzen", erklärt IKK Südwest Vorstand Prof. Dr. Jörg Loth dieses außergewöhnliche Engagement der Regionaldirektoren. „Das heißt, bei uns gibt es nicht nur das Rundum-Sorglos-Paket einer mehrfach für ihre besonderen Leistungen ausgezeichneten regionalen Krankenkasse, sondern individuelle, vorbeugende Beratung für alle Gesundheitsbereiche, ob persönlich oder als betriebliches Gesundheitsmanagement für Unternehmen. Ich danke Ulf Wolfs für das tolle Engagement als Regionaldirektor und freue mich auf die künftige Zusammenarbeit mit ihm als Vertriebschef und wünsche Jörg Kiefer eine erfolgreiche Zeit für sein erweitertes Aufgabengebiet", so Prof. Loth weiter.

In Ulf Wolfs Zeit fiel unter anderem die Gründung der Gesundheitsmanufaktur Koblenz, der Aufbau des Sportsponsorings für die Koblenzer EPG Baskets und deren Jugendarbeit, das „IKK Dribbelfit for Kids"; daneben engagierte er sich auch aktiv in der Jury für den gemeinsam mit der Trier-Saarburger Kreishandwerkerschaft verliehenen Gesundheitspreis und beim Trierer digitalen Nachwuchspreis „Digital Healthy Hub"; außerdem unterstützte er Gesundheitsprojekte mit Auszubildenden in der Region. Er wechselt mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Die Zeit in der Region West hat mir sehr viel Freude gemacht. Hier haben mich sehr engagierte Teams an den Standorten Trier, Koblenz und Bad Neuenahr-Ahrweiler unterstützt, ohne die diese Aktivitäten im Bereich der Prävention und Gesundheitsförderung nicht möglich wären. Unsere Gesundheitsberater und Bezirksleiter sind das Gesicht der IKK Südwest nach draußen."



Darauf kann Jörg Kiefer hervorragend aufbauen. Ihm liegt besonders das Betriebliche Gesundheitsmanagement am Herzen, auch und gerade in Zeiten der Pandemie. Hier verweist er auf ein ganz neues Projekt: Das IKK Südwest Checkpoint-Mobil, ein rundum ausgestattetes Fahrzeug, ist ab Sommer einsatzbereit und wird mit einer mobilen Messeinheit Betriebe anfahren sowie bei Veranstaltungen präsent sein. „Es ist ein niedrigschwelliges und kostenfreies Angebot, das wir Betrieben hier machen. Es regt mit einer ersten Bestandsaufnahme zu der weiteren Förderung der Mitarbeiter-Gesundheit an. Wir hoffen, dass die Unternehmen auf diese Weise an die wichtige Thematik des Betrieblichen Gesundheitsmanagements schrittweise herangeführt werden."

Ulf Wolfs wechselt in ein Ressort, das für eine Krankenversicherung essentiell ist und sich um die Stärkung der Kundenbindung und die Neukundengewinnung bemüht: Er ist jetzt Leiter der zentralen Vertriebssteuerung – eine neue Herausforderung, der er sich mit demselben Engagement widmen wird, wie seinen Aufgaben als Regionaldirektor: „Es war eine schöne Zeit in Koblenz. Ich werde meine alten Teams vermissen, gleichzeitig neue Kolleginnen und Kollegen kennenlernen und mich neuen Aufgaben stellen."

Ganz aktuell freut sich das Team in Trier über die Auszeichnung „Top Job in Trier", das der IKK Südwest bescheinigt, ein Top-Arbeitgeber in Trier zu sein. „Neben unserer Auszeichnung als familienfreundliches Unternehmen dürfen wir uns jetzt am Eingang auch mit diesem Siegel der Wirtschaftsförderung schmücken", so Jörg Kiefer – ein schöner Einstand. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Schwerer Unfall auf L 281 - Eine Tote und ein Schwerverletzter

VIDEO | Am Mittwoch, 12. Mai, gegen 6:20 Uhr, ereignete sich in der Gemarkung Hachenburg auf der Landstraße 281 ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde eine Fahrerin tödlich verletzt, ein weiterer Fahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 12. Mai 6.992 (+32) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 459 aktiv Infizierte, davon 301 Mutationen.


Region, Artikel vom 12.05.2021

PKW-Aufbruch und gefährliche Randale in Nister

PKW-Aufbruch und gefährliche Randale in Nister

Die Polizei sucht Zeugen zu einem PKW-Aufbruch in Kombination mit gefährlichem Einbruch in den Straßenverkehr, weil nicht nur Sachen von und aus dem Auto entwendet, sondern auch die Bremsleitung durchtrennt und alle Radmuttern gelöst wurden.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.


Region, Artikel vom 12.05.2021

Schrottfahrzeug aus Osteuropa stillgelegt

Schrottfahrzeug aus Osteuropa stillgelegt

Am Dienstag, dem 11. Mai 2021 wurde um 11 Uhr ein Fahrzeugtransporter eines osteuropäischen Unternehmens auf der A 3, Rastplatz Heiligenroth kontrolliert, weil das Fahrzeug den Schwerverkehrskontrolleuren der Verkehrsdirektion Koblenz bereits im Vorbeifahren wegen des augenscheinlich schlechten technischen Zustands ins Auge sprang.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


IHK: Stimmung in Rheinland-Pfalz hellt sich auf

Koblenz. Der IHK-Konjunkturklimaindikator, in dem die derzeitige Lage und die Aussichten für die Zukunft verrechnet werden, ...

Glasfaser Montabaur: Clusterwettbewerb geht in entscheidende Phase

Montabaur. Damit hat die Verbandsgemeinde Montabaur die Chance, die erste wirklich flächendeckende Glasfaserregion in Deutschland ...

Neue Ausgabe des Wir Westerwälder Wirtschaftsmagazins erschienen

Dierdorf. „Das ‚WIR Magazin‘ erscheint jetzt in der 18. Ausgabe und wir freuen uns mit dieser Veröffentlichung ein gemeinsames ...

Streiks des privaten Omnibusgewerbes werden fortgesetzt

Mainz/Region: Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft auf Grund der bestehenden Blockadehaltung des Arbeitgeberverbandes, ...

Andreas Haderlein: Wäller Markt kann europäisches Vorzeigemodell werden

Bad Marienberg. Es ehrt die Macher des Wäller Marktes, dass der Wirtschaftspublizist, Innovationsberater und Autor des Ratgebers ...

Ziegelherstellung in modernster 3D-Druck-Technologie mit Keramik

Höhr-Grenzhausen. Im Forschungszentrum des Mittelstandsverbundes „Mein Ziegelhaus GmbH & Co. KG“ mit Sitz im „CeraTechCenter“ ...

Weitere Artikel


SWR zeigt: Die Rezeptsucherin zu Hause – Eiergerichte

Region. Pünktlich zur Osterzeit hat Susanne Nett für ihr „Koch-Home-Office" Gerichte mit Eiern ausgewählt. Für die Rezepte ...

Runter vom Gas: Über Ostern sind die Kröten los!

Region. Bei Nachttemperaturen von über fünf Grad Celsius, milder und feuchter Witterung, bahnen sich besonders viele Tiere ...

Vereine in Montabaur erhalten Zuschüsse für Investitionen

Montabaur. Da ihre finanziellen Mittel sehr begrenzt sind, sind größere Investitionen eine Herausforderung.

Der Stadtrat ...

Tierschutzpreis 2021: Jetzt Kandidaten für ihr Engagement vorschlagen

Region. Das rheinland-pfälzische Umweltministerium schreibt für das Jahr 2021 den Tierschutzpreis des Landes aus. „Tierschutz ...

Landesforsten starten Weinbau im Westerwald war Aprilscherz

Region. Wir danken dem Forstamtsleiter Uwe Hoffmann und seinem Team für die tatkräftige Unterstützung vor Ort und den fachlichen ...

Zwei Unfälle - Kind und Motorradfahrer schwer verletzt

Unfall mit schwer verletztem Kind
Fehl-Ritzhausen. Am 31. März gegen 16:45 Uhr kam es in der Oranienstraße in Fehl-Ritzhausen ...

Werbung