Werbung

Nachricht vom 31.03.2021    

Führerloser Bus tötet zwei Pferde auf Weide

Von Wolfgang Tischler

In Höhr-Grenzhausen kam es am heutigen Mittwoch (31. März) gegen 19:10 Uhr zu einem tragischen Unfall durch einen führerlosen Bus, in dessen Verlauf zwei Pferde auf einer Weide getötet wurden.

Fotos: Uwe Schumann

Höhr-Grenzhausen. Der Bus war an einer Bushaltestelle abgestellt und der Fahrer hatte das Fahrzeug verlassen. Der Bus setzte sich nach ersten Erkenntnissen auf abschüssiger Fahrbahn selbstständig in Bewegung. Ob es sich um einen technischen Defekt oder nicht betätigte Bremse handelt, steht nicht fest. Dies werden erst weitere Untersuchungen ergeben.

Jedenfalls setzte der Bus sich selbstständig in Bewegung und legte eine Strecke von etwa 500 Metern zurück. Auf diesem Weg hat er ein Verkehrsschild und eine Straßenlaterne beschädigt. Dann durchbrach der Bus einen Weidezaun. Auf der Weide überrollte er zwei Pferde, die dadurch tödlich verletzt wurden. Der Bus kam abschließend kurz vor einem Teich auf Wurzeln von gefällten Bäumen und zwischen Bäumen zum Stehen.



Die Feuerwehr war vor Ort und hat auslaufende Betriebsstoffe aufgefangen. Daneben wurde der Bus von der Feuerwehr aufgebockt, um Wurzeln wegschneiden zu können und Bäume, die bei der Bergung hinderlich sind wurden gefällt. Die Bergung scheint sich schwierig zu gestalten und ist Stand 21.20 Uhr erst in der Vorbereitung. Wenn uns weiter Informationen bekannt werden, berichten wir ergänzend.
woti




Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Höhr-Grenzhausen & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Bachpaten: Umweltpreis geht in den Westerwald

Westerwaldkreis. Aus den Händen von Klimaschutzministerin Katrin Eder erhielt der Vorsitzende Wilfried Bötzhöfer und eine ...

"Ehrenamt ist etwas Schönes!": Bettina Kaiser will evangelische Frauen zusammenbringen

Westerburg. Kürzlich wurde sie in den Vorstand des Landesverbandes der Evangelischen Frauen gewählt. Ein Verband, der die ...

Zwischen Staudt und Bannberscheid: K 82 vom 15. bis 27. August gesperrt

Region. Die Umleitungsstrecke führt über die Kreisstraße 145 [K 145] – Wirges - Kreisstraße 142 [K 142] – Landesstraße 300 ...

Das Leben nach dem Schlaganfall - Andreas Hess im Gespräch

Selters. Nach dem Notruf brachten die Rettungskräfte Andreas Hess in die Schlaganfalleinheit (Stroke Unit) des Evangelischen ...

Hoffest und Maschinenringtag begeisterte Jung und Alt in Hattert

Hattert. Kürzlich luden der Hof Scheffen und der Maschinenring Montabaur bei strahlend blauem Himmel und hochsommerlichen ...

"Beim Emil" - Geschichtswerkstatt Hachenburg mit neuem Projekt in der Friedrichstraße

Hachenburg. Emil Heuzeroth wurde am 29. März 1886 in Hachenburg geboren. Von Beruf war er Schreiner. Nach der Rückkehr aus ...

Weitere Artikel


Zwei Unfälle - Kind und Motorradfahrer schwer verletzt

Unfall mit schwer verletztem Kind
Fehl-Ritzhausen. Am 31. März gegen 16:45 Uhr kam es in der Oranienstraße in Fehl-Ritzhausen ...

Landesforsten starten Weinbau im Westerwald war Aprilscherz

Region. Wir danken dem Forstamtsleiter Uwe Hoffmann und seinem Team für die tatkräftige Unterstützung vor Ort und den fachlichen ...

Tierschutzpreis 2021: Jetzt Kandidaten für ihr Engagement vorschlagen

Region. Das rheinland-pfälzische Umweltministerium schreibt für das Jahr 2021 den Tierschutzpreis des Landes aus. „Tierschutz ...

Rockets vor finalem Wochenende in der Oberliga-Hauptrunde

Limburg. Die gute Nachricht: Mit den Spielen gegen die Hannover Indians am Donnerstag (20 Uhr) und am Montag (18.30 Uhr) ...

Waldbrandgefahr steigt an - Waldbesucher aufgepasst!

Region. Die aktuellen Wetterprognosen und der Wassermangel im Boden lassen keine Entspannung erwarten. Die großen, teilweise ...

Ausgangssperre: Landkreis Mayen-Koblenz erlässt neue Corona-Allgemeinverfügung

Koblenz. Die damit verbundenen Maßnahmen richten sich nach der vom Land vorgesehenen Allgemeinverfügung der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung. ...

Werbung