Werbung

Nachricht vom 25.03.2021    

Schwerer Verkehrsunfall mit Traktorgespann in Hergenroth

Von Wolfgang Tischler

VIDEO | Am 25. März 21, gegen 18:16 Uhr, kam es in der Ortslage Hergenroth zu einem schweren Verkehrsunfall. Hierbei wurde der Fahrer eines Traktors sehr schwer verletzt. Er musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden.

Fotos und Video: RS-Media

Hergenroth. Ein Traktor mit Anhänger befuhr am frühen Donnerstagabend die Bahnhofstraße aus Richtung Halbs kommend. An der Bahnbrücke (Überführung) in Hergenroth stieß der Kranaufbau von dem Anhänger gegen das Brückenbauwerk und blieb dort hängen. Die Bahnlinie ist nicht mehr in Betrieb.

Durch die Wucht des Aufpralls löste sich der Traktor von dem Anhänger, einem Holzrückegerät. Der Traktor kam dadurch ins Schleudern und in dieser Phase wurde der Fahrer aus dem Fahrzeug auf die Straße geschleudert, wo er schwerst verletzt liegenblieb. Der Traktor fuhr zunächst führerlos weiter und kam letztlich in der Böschung neben der Straße zum Stehen. Hierbei wurden Straßenschilder beschädigt. Weitere Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden.

Neben dem Rettungsdienst und dem Notarzt wurden die Feuerwehren Hergenroth und Westerburg an die Unfallstelle gerufen. Die Polizei war ebenfalls vor Ort und hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Aufgrund der Schwere der Verletzungen des Fahrers wurde der Rettungshubschrauber alarmiert.



Nach notärztlicher Versorgung wurde der Mann in eine Klinik geflogen. Die Feuerwehr kümmerte sich mit um die Absicherung der Unfallstelle. Der Traktor drohte umzustürzen und musste gesichert werden. Ebenso musste der unter der Brücke verkeilte Anhänger gesichert werden, damit er keinen weiteren Schaden anrichten konnte.

Mit dem Einbrechen der Dunkelheit musste die weiträumige Unfallstelle von der Feuerwehr ausgeleuchtet werden, damit letztlich der Traktor und der verkeilte Anhänger geborgen werden konnten. Die Bahnhofstraße war für mehrere Stunden gesperrt. Die Feuerwehren aus Hergenroth, Halbs und Westerburg waren mit 33 Kräften und sechs Fahrzeugen im Einsatz. Ihr Einsatz war gegen 23 Uhr beendet.
woti


Video von der Einsatzstelle






Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


„Spocki“ aus dem Tierheim: Vom Albtraum zum Traumhund

Die Geschichte von „Spocki“, die französische Dogge aus dem Tierheim in Ransbach-Baumbach, ist es wert, stellvertretend für alle Tiere aus Tierheimen erzählt zu werden. Da saß das armselige Hündchen „Spocki“ im Tierheim, weil es von seiner Familie abgegeben wurde.


A 48 – Zweiwöchige Verkehrseinschränkung in der AS Koblenz-Nord

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH lässt ab dem 21. Juni 2021 Teilbereiche der AS-Koblenz-Nord erneuern. Die Arbeiten sollen circa zwei Wochen dauern. Im Rahmen der Bauarbeiten wird die Verbindungsrampe von Mülheim-Kärlich kommend in Richtung A 48 / Trier saniert.


Region, Artikel vom 20.06.2021

Unwetter - nicht ganz folgenlos...

Unwetter - nicht ganz folgenlos...

Das unüberhörbare Unwetter in der Nacht vom 19. auf den 20. Juni 2021 ist nicht ohne Folgen geblieben. Im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Hachenburg gab es mehrere umgestürzte Bäume, stark verdreckte Straßen sowie beschädigte, zum Teil über Hausdächer gespannte Stromleitungen.


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 7,9 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Samstag, den 19. Juni 7.419 (+3) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 80 aktiv Infizierte.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert nur noch 5,9

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Sonntag, 20. Juni 5,9
Samstag, 19. Juni 7,9
Freitag, 18. ...

Fahrer unter Betäubungsmitteleinfluss will Polizei täuschen

Hachenburg. Am Sonntagvormittag, 20. Juni wurde in Hachenburg in der Straße "Vor der Struth" ein PKW angehalten und dieser ...

Nicole nörgelt – über ansteckendes Fußballfieber

Oder mit was haben Sie sich so die Corona-Flaute versüßt? Gehören Sie zu denen, die sich in die Natur geflüchtet und gleich ...

Kräuterwind macht den Westerwald noch schöner

Westerburg. Angebote in der Region stellt das neue Magazin Kräuterwind-Erlebnisjahr 2021/22 vor. Das Magazin gibt es nun ...

Unwetter - nicht ganz folgenlos...

Hachenburg. Auf einem Privatgelände zwischen Hachenburg und Alpenrod fiel ein Baum auf ein in der Nähe des Anwesens geparktes ...

Geführte Wanderung auf den Spuren der Römer in Hillscheid

Hillscheid. Manfred Knobloch arbeitet seit vielen Jahren „in Diensten der Römer“ am Limesturm 1/68, der 1994 nach der neuesten ...

Weitere Artikel


Heimspiele-Doppelpack: Krefeld und Hamm kommen nach Diez

Diez-Limburg. Geplant war, dass der Rockets-Tross sich am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Herford aufmacht. Weil die Ice Dragons ...

Dennis Sturm gegen Ausgangssperren

Montabaur. Am 23. März 2021 teilte Landrat Achim Schwickert mit, dass aufgrund der gestiegenen Inzidenzwerte im Westerwaldkreis ...

Grüne wollen Ausbau der Bahnhofstraße mit Blick auf Radfahrer

Montabaur. Da leider nicht genügend Raum für einen separaten Radweg vorhanden war, wurde sich zuvor bereits darauf geeinigt, ...

Ferdinand Ebert: Pfarrer, Historiker und Schriftsteller

Montabaur. Abgesehen von den derzeit gebotenen Einschränkungen geschah das in aller Stille, weil es dem Naturell des Verstorbenen ...

Fiona, ein Mädchen mit Down-Syndrom, hofft auf Hilfe

Montabaur. Die Liebe und Zuneigung benötigt Fiona auch tagtäglich, da sie mit dem Down-Syndrom oder auch Trisomie 21 zur ...

Große Impfaktion in den Einrichtungen für Behindertenarbeit

Westerburg / Hachenburg. Geimpft wurde in der Wohnstätte ‚Altes Katasteramt‘ in Westerburg und parallel in der Tagesförderstätte ...

Werbung