Werbung

Nachricht vom 22.03.2021    

Überzeugend an der Ostsee: Rockets gewinnen in Rostock

Starker Auftritt in der Ferne: Die EG Diez-Limburg gewinnt das Auswärtsspiel bei den Rostock Piranhas mit 5:2 (3:1, 2:0, 0:1). Damit festigen die Rockets ihren Platz in den Pre-Playoffs der Oberliga Nord. Bereits am Dienstag geht es für die EGDL weiter mit einem Heimspiel gegen die Eisbären Hamm (20 Uhr).

Torschütze Philipp Halbauer, hier beim Heimspiel gegen Rostock (Archiv). Foto: Nicole Baas

Diez-Limburg. Lange Auswärtsfahrt, hohe Erwartungen - so waren die Rockets beim letzten Mal nach Rostock gereist. Ergebnis: eine klare 0:7-Niederlage. Dieses Mal sollte alles anders werden, so die klare Erwartungshaltung innerhalb der Mannschaft. Und der Spielverlauf ließ auch schnell den Eindruck zu, dass da eine andere Rockets-Mannschaft auf dem Eis steht als noch beim letzten Gastspiel an der Ostsee: Bereits nach 49 Sekunden traf Philipp Halbauer zur Führung (1.).

„Wir wollten es uns heute auch ein bisschen selbst beweisen", sagte Rockets-Trainer Marius Riedel. Und dabei meinte er nicht nur das letzte Spiel in Rostock, sondern auch die 0:4-Niederlage am Freitag in Leipzig. „Was da abgelaufen ist, auf und neben dem Eis, war nicht gut. Heute wollten wir Spiel und Stimmung positiv gestalten, und das ist uns als Team wieder viel besser gelungen."

Auf dem Eis sah das so aus: Rostock gelang zwar der Ausgleich durch Matt Pistilli (8.). Doch nur zwei Minuten später gab die EGDL die Antwort: Dominik Patocka brachte die Rockets an alter Wirkungsstätte wieder in Führung (10.). Und wenig später traf Marc Zajic zum 3:1 (12.). Wichtige Randnotiz des dritten Treffers: es war ein Tor in Überzahl! Das Powerplay der EGDL präsentierte sich in Rostock deutlich verbessert im Vergleich zu den letzten Spielen.

Denn auch das 4:1 im zweiten Abschnitt entsprang einer Überzahlsituation. Zwar war Rostock beim Schlagschuss von Tim Marek gerade wieder vollzählig auf dem Eis, die Ordnung aber hatten die Piranhas beim Treffer des Verteidigers noch nicht gefunden. Mit dem 5:1 durch Cheyne Matheson, ebenfalls noch im zweiten Drittel (35.), war die Partie entschieden.



„Wir haben bereits nach dem 4:1 umgestellt", berichtete Riedel. Der Trainer ließ fortan nur noch mit einem Spieler forchecken, die Verteidiger sollten sich zudem nicht mehr in die Offensive mit einschalten. „Wir wollten einer konterstarken Mannschaft wie Rostock keine Räume zum Kontern bieten", sagte der EGDL-Trainer. Der Plan ging auf, obendrein konnten so ein wenig Kräfte geschont werden für das Spiel am Dienstag gegen Hamm.

Im letzten Drittel ließen die Gäste nichts mehr anbrennen. Rostock kam wenige Sekunden vor dem Ende lediglich noch zum 2:5 durch Matt Pistilli (60.). Der hochverdiente Sieg war perfekt, die Mannschaft machte sich auf den langen Heimweg nach Diez. „Am Dienstag wartet ein ganz schweres Spiel auf uns", sagte Riedel abschließend. „Hamm hat zuletzt sehr stark gespielt und auch am Sonntag wie so oft nur mit einem Tor Unterschied verloren, dieses Mal beim Spitzenreiter Hannover Scorpions. Ich erwarte auch am Dienstag eine sehr gute Hammer Mannschaft." Personell wird Kapitän Kevin Lavallee weiterhin fehlen, Marius Pöpel wird hingegen in den Kader zurückkehren.

EG Diez-Limburg: Guryca (Busch) - Valenti, Seifert, Marek, Halbauer, Slaton, Wächtershäuser, Droick - Brothers, Matheson, Hildebrand, Zajic, Patocka, Köhler, Wellhausen, Lademann, Firsanov, Lehtonen.

Schiedsrichter: Patrick Meier. Zuschauer: Keine zugelassen.

Tore: 0:1 Philipp Halbauer (1.), 1:1 Matt Pistilli (8.), 1:2 Dominik Patocka (10.), 1:3 Marc Zajic (12., Überzahl), 1:4 Tim Marek (27.), 1:5 Cheyne Matheson (35.), 2:5 Matt Pistilli (60.).

Strafminuten: Rostock 14, Diez-Limburg 10 /Schüsse: Rostock 43, Diez-Limburg 37. (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar: Der starke TSV Speyer II kommt

Ransbach-Baumbach. Die Westerwald Volleys (WWV) vom BC Dernbach/Montabaur und dem SC Ransbach-Baumbach haben am Samstag, ...

Spitzenreiter Halle holt am Heckenweg den Sieg

Diez-Limburg. Erschreckend schwach waren an diesem Abend lediglich die Unparteiischen, die mit kuriosen und falschen Entscheidungen ...

"16 gestartet, 17 am Start": Westerwaldcup Ski alpin der Schüler am Salzburger Kopf

Stein-Neukirch. Kühle ein Grad, leichter Schneefall und ein Ski-Hang voller Leben. 52 Kinder auf Brettern trafen sich zum ...

Rockets entführen einen Punkt in Leipzig

Diez-Limburg. Bereits am Sonntag geht es am heimischen Heckenweg weiter, dann empfängt die EGDL um 18.30 Uhr den Spitzenreiter ...

Rockets reisen nach Leipzig und empfangen Halle

Diez-Limburg. Corona ist derzeit allgegenwärtig. Weil es unter der Woche die Ice Dragons aus Herford erwischte, wurde die ...

EGDL: Cody Drover stürmt ab sofort für die Rockets

Diez-Limburg. Die Eissport-Gemeinschaft Diez-Limburg (EGDL) ist die erste Station des 26-Jährigen in Deutschland, zuletzt ...

Weitere Artikel


Keine leeren Versprechungen mehr – Erster globaler Klimastreik 2021

Ransbach-Baumbach/Neuwied. Nach Mitteilung der Westerwälder Teilnehmer/innen haben ungefähr 30 Personen gebastelt, getüftelt ...

Weltwassertag: SGD Nord hat Wasser und Gewässer im Blick

Koblenz/Isenburg. Als Obere Wasserbehörde des Landes hat sie das Wasser und die Gewässer im nördlichen Rheinland-Pfalz auf ...

Darmkrebs ist heilbar: Vorsorge lohnt sich!

Limburg. Doch immer noch gehen deutlich zu wenig Menschen zur Vorsorge: 60.000 Menschen erkranken in Deutschland jedes Jahr ...

13-Jährige verursachte Beinaheunfall, Vater ebenso ohne Führerschein

Helferskirchen. Am Samstag, den 20. März 2021 kam es im Bereich der Polizeiinspektion Montabaur zu einem kuriosen und gleichzeitig ...

Verkehrsunfall mit Flucht in Ötzingen - Zeugen gesucht

Ötzingen. In der Nacht von Freitag, 19. März 2021, 19:30 Uhr auf Samstag, 20. März 2021, 8 Uhr kam es in der Straße "Im Merzenborn" ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert springt auf 105

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 105 (Landesdurchschnitt 77,7). Wie das Gesundheitsamt ...

Werbung