Werbung

Nachricht vom 31.10.2010    

Montagsspaziergänger auf dem Vormarsch

Die "(Energie-)Wende-Welle" wird von Woche zu Woche immer größer und schwappt jetzt auch ins benachbarte Hessen über. „Nachdem die ersten drei Westerwälder Montagsspaziergänge in Hachenburg ein so großartiger und toller Erfolg geworden sind, nehmen nun auch die Bürgerinnen und Bürger aus dem Raum Limburg/Diez ihre Zukunft selbst in die Hand und beteiligen sich an der Bewegung“, erklärte jetzt Roger Best vom Naturschutzbund (Nabu). Die Westerwälder Atomkraftgegner wollen die Hessen unterstützen.

Nach erfolgreichen Aktionen in Hachenburg wollen die Westerwälder Atomkraftgegner jetzt auch Montagsspaziergänge und Demonstrationen in Limburg und Gorleben unterstützen.

Westerwaldkreis. Die Auftaktveranstaltung zu künftigen Montagsspaziergängen in Limburg beginnt am Montag, 1. November, um 17:30 Uhr am Bahnhof in der Domstadt, führt durch die Fußgängerzone bis Karstadt und dauert eine Stunde. Um die Limburger Atomkraftgegner bei ihrer ersten Demo zu unterstützen, rufen die Westerwälder Aktivisten zu einem Ausflug in die Stadt an der Lahn auf, in der am Montag kein Feiertag ist.

„Außerdem wollen wir als „Freies Westerwälder Anti-Atomkraft-Bündnis“, unterstützt von BUND und Nabu, mit einem Bus nach Gorleben fahren und die dortige Bevölkerung in ihrem Atom-Widerstand unterstützen“, so Harry Neumann, Sprecher des Bündnisses. „Wir wollen helfen, die "Wende im Wendland" voranzubringen und fahren mit dem Bus am Samstag, 6. November, bis Sonntag, 7. November, nach Gorleben“, ergänzt Roger Best. Die Teilnehmer können kostenlos in einem Hotel übernachten. Der Fahrpreis wird bei zirka 30 bis 35 Euro liegen. Es sind noch Plätze frei.



Nabu und BUND appellieren an die Bürger, Solidarität zu zeigen und deutlich zu machen, wenn sie mit der Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke nicht einverstanden sind.

Der Bus startet am Samstag um 4.15 Uhr in Altenkirchen am Parkplatz Weyerdamm (Toom-Markt). Weitere Halts sind in Hachenburg, Kirburg, Bad Maienberg, und am Abzweig Rennerod vorgesehen. Die Rückfahrt ist am Sonntag gegen 13:00 Uhr. Ansprechpartner: Olaf Riesner-Seifert für Altenkirchen (olaf.riesner-seifert@web.de) Harry Neumann für Hachenburg (nabu@harry-neumann.de) und Annemie Hörle für Rennerod (hoerle@t-online.de).

Der nächste Montagsspaziergang in Hachenburg startet am 8. November am Marktbrunnen. In Kürze soll es auch in Altenkirchen und Betzdorf Montagsspaziergänge geben.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Montagsspaziergänger auf dem Vormarsch

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Auf dem Wellersberg eröffnet Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Siegen/Region. Bislang war das Angebot im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie im Wesentlichen auf ...

Niederlassung von Ärzten im Westerwaldkreis wird gefördert

Westerwaldkreis. Zum 1. Januar 2022 ist die Förderrichtlinie hausärztliche Versorgung des Westerwaldkreises in Kraft getreten. ...

Löschung eines Kabelbrands in Dausenau

Montabaur/Dausenau. Am Mittwoch, den 26. Januar, kurz nach 16.30 Uhr, wurde der Leitstelle Montabaur ein Brand in Dausenau ...

Corona: Der Westerwald steckt mitten in der Omikron-Wand

Westerwaldkreis. Die Inzidenz im Westerwaldkreis steigt rasant weiter. Aktuell liegt die 7-Tage-Inzidenz bereits bei 760,7. ...

Corona-Impfkampagne des MVZ Dierdorf/Selters

Selters/Dierdorf. Am 4. Dezember 2021 startete das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Dierdorf/Selters in Kooperation ...

Erschütternd: Leukämie-kranke Ida aus Wissen für Autobetrug instrumentalisiert

Region. Karin Ermert, die mit ihrem Mann Jochen das Autohaus Kamp in Wissen betreibt, ist "einfach erschüttert", wie sie ...

Weitere Artikel


Goldener Oktober war im Westerwald zu kalt

Westerwaldkreis. In diesem Jahr hat der Oktober seinem Namen alle Ehre gemacht: wahrlich golden war der Oktober 2010. Die ...

17-Jährige brach zusammen - Tod bei Halloween-Party

Wissen. Rund 1200 fröhliche Partygäste feierten im Kulturwerk Wissen die Halloween-Nacht. Nach Mitternacht, gegen 3 Uhr, ...

120 Alterskameraden der Feuerwehren trafen sich

Willmenrod. Mehr als 120 ehemalige Aktive aus den insgesamt 32 Feuerwehreinheiten der Verbandsgemeinde Westerburg freuten ...

Goldene Oktobersonne machte Markttag zum Erfolg

Montabaur. Wohltuend setzte sich der Oktobermarkt – wie auch der Schustermarkt im September – dadurch von früheren Marktveranstaltungen ...

Christof Wolf unterhielt mit amüsanten Geschichten

Gemünden. Im gut besuchten Gemeindesaal herrschte eine besondere Stimmung. Bei Kerzenschein, Wein und Gebäck freuten sich ...

Verkaufsoffener Sonntag lockte nach Westerburg

Westerburg. Viele hundert Besucher kamen am Sonntag nach Westerburg, um in aller Ruhe auf Shoppingtour zu gehen. Gemeinsam ...

Werbung