Werbung

Nachricht vom 20.03.2021    

Ins Parkhaus in Montabaur gestürzter Kran wurde geborgen

VIDEO | Am 16. März 2021 stürze bei Bauarbeiten ein mobiler Kranwagen rückwärts in die Fassade eines Parkhauses in Montabaur. Erst nachdem ein Statiker die Situation beurteilt hatte, konnte man mit der Bergung des Krans beginnen.

Fotos und Video: Uwe Schumann

Montabaur. Ein 5-Achsen 130-Tonnen Autokran sollte bei einer Baustelle in Montabaur am ICE-Bahnhof Teile für die Lüftungs- und Klimaanlage auf das Dach eines Neubaus heben. Anfangs hatte dies auch ohne weiteres funktioniert. Nachdem die ersten Teile auf der einen Seite des Gebäudes positioniert waren, wurde der Kranwagen neu ausgerichtet. Dabei ist er umgestürzt und landete mit seinem Ausleger rückwärts in der Fassade eines Parkhauses.

Durch diesen Unfall wurde das Parkhaus erheblich beschädigt. Nachdem festgestellt wurde, wie sich die Lage darstellte, wurde das Parkhaus gesperrt. Ein Gutachter wurde bestellt, damit geprüft werden kann, ob das Gebäude in Leichtbauweise einsturzgefährdet ist. Erst nach dem Erstellen des Gutachtens konnte man mit der Bergung des verunfallten Krans beginnen.

Am Donnerstag, dem 18. März 2021 hieß es laut Medienberichten, dass das Gutachten noch aussteht und man die Bergung für die Mitte der Folgewoche geplant hatte. Doch am Samstagvormittag positionierten sich drei Kranwagen an der Einsatzstelle mit dem Ziel, den umgekippten Kranwagen wieder auf seine eigenen Räder zu stellen.

Die Vorbereitungen habe viel Zeit in Anspruch genommen, denn mit dem „Einfach hinstellen“ ist es nicht getan. Der Kran könnte beim Herausziehen das Parkhaus weiter beschädigen. Ebenso könnte der Kran auch unsanft auf dem Boden aufprallen und die Straße beschädigen, oder im schlimmsten Fall sogar zur anderen Seite kippen. Aber die Profis des Bergungsunternehmens verstehen ihr Handwerk. Es wurden zwei Schwerlastkrans am Ausgleichsgewicht des verunfallten Krans befestigt, diese hoben die Gewichte an, bis der Kran „zu kippen“ drohte. Die Ketten des dritten Kranwagens vor Ort waren so befestigt, dass vermeintliche Kippen aufgefangen werden konnte.



Kurz vor 14 Uhr begann man mit der Maßnahme. Begleitet durch lautes Knarzen der deformierten Metallteile bewegte sich der Kran Zentimeter für Zentimeter. Gut eine viertel Stunde später stand der Kran wieder auf seinen Rädern. Durch die Bergung hat das Parkhaus augenscheinlich keine weiteren Schäden davongetragen. Wie lange das Parkhaus noch gesperrt und wie aufwendig die Reparatur sein wird, ist aktuell nicht bekannt.
Uwe Schumann


Das Video der Bergung



Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Nentershäuser Bornhofen-Wallfahrt findet mit Stationen statt

Nentershausen. Über den Tag verteilt wird es kurze geistliche Impulse und Gebete entlang der traditionellen Prozessionsstrecke ...

Für den guten Zweck: Oldtimertreffen mit Teilemarkt im Stöffel Park

Enspel. Das verspricht Michael Kappenstein, der bei früheren Treffen auf seinem Betriebsgelände so viel Andrang verzeichnete, ...

Unter Drogen unterwegs durch den Westerwaldkreis: Polizei muss mehrfach eingreifen

Westerwaldkreis. Gegen 0.30 Uhr mussten die Polizisten sich um einen Unfall kümmern, nachdem ein 22-Jähriger aus Koblenz ...

Über den Arm gefahren: Unfallfahrer in Selters fährt einfach weiter

Selters. Wie die Polizeidirektion Montabaur berichtet, passierte der Unfall auf Höhe eines Supermarktes. Der am Straßenrand ...

Feierlich-emotionaler Abschied: Wilhelm Höser verlässt "seine" Westerwald Bank

Ransbach-Baumbach. Zusammengekommen waren alte Weggefährten, Kommunalpolitiker, Bankvorstände, Unternehmer, langjährige Kunden ...

VG Westerburg: Energiesparmaßnahmen in Schulen und Sportstätten kommen

VG Westerburg. Die sogenannte "Kurzfristenenergieversorgungssicherungsmaßnahmenverodnung - EnSikuMaV), die die Bundesregierung ...

Weitere Artikel


Nicole nörgelt … über Malle und Man-glaubt-es-nicht…

Region. Inzwischen liegt ein ganzes Jahr voller Absurditäten hinter uns, mit so viel Potential fürs Kopfschütteln, dass man ...

Social Media Manager (IHK) im Live-Online-Format

Koblenz. Mit Hilfe des Internets und der dort vorhandenen Social Communities können Unternehmens- oder Produktbrandings sowie ...

Buchtipp: Sam Goldwabe und die „Kleinen Bienenretter“ von Rolf Koch

Weltersburg. Aus Liebe zu Flora und Fauna begleitet er etliche Ehrenämter. Rolf Koch ist:
- Vorsitzender der Lebenshilfe ...

Bayern-Fans pflanzen neuen Wald

Bad Marienberg. Das verheerende Waldsterben – auch in unmittelbarer Nähe des Vereinslokals am Wildpark – nahmen sie nun zum ...

Corona im Westerwaldkreis: 41 neue Fälle am Samstag

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 96,1. Wie das Gesundheitsamt mittteilt, ist eine ...

Neue Maßnahmen zur Stärkung der dualen Ausbildung

Koblenz. Durch die Verlängerung des Programms können Ausbildungsprämien für Ausbildungsverhältnisse beantragt werden, die ...

Werbung