Werbung

Nachricht vom 19.03.2021    

Westerwälder Model Linda weiterhin auf Konfrontationskurs

Von Helmi Tischler-Venter

In der GNTM-Folge am Donnerstag, 18. März drehte sich alles für Heidi Klums Models um Social Media. Christian Düren, Journalist und Fernsehmoderator, sollte die Internetauftritte der „Mädchen“ analysieren und sie auf anstehende Pressetermine vorbereiten. Linda Braunberger aus Niederelbert ließ sich nicht belehren.

Ana als Waschmittelwerberin. Foto: ProSieben/Richard Hübner

Niederelbert. Mehr noch: Als Düren fragte, mit wem sie im Loft nicht klarkomme, nannte Linda sofort Namen und negative Charaktereigenschaften ihrer Mitbewohnerinnen. Als der Medienfachmann ihr empfahl, sich mehr Gedanken darüber zu machen, wie das Gesagte rüberkommen könnte, antwortete die Westerwälderin in bereits bekannter Sturheit: "Ich formuliere meine Ehrlichkeit nicht anders." Dann ließ sie Christian Düren nach knapper Verabschiedung sogar stehen und kehrte ihm angesäuert den Rücken. Dessen negatives Urteil lautete: "Linda hat sich aufgeführt wie jemand, der schon 20 Jahre im Showgeschäft ist. Diese Attitüde muss sie ablegen. Wenn sie so wirklich vor jemanden tritt, der Journalist ist, der darüber schreiben will, dann kann es ganz eng für sie werden und ganz schnell können auch Medien von ihr Abstand nehmen."

Bei der anschließenden Pressekonferenz mit den Boulevard-Journalisten Lena Wegener, Ilka Peemöller und Mike Powelz antwortete Linda auf die Frage, mit wem sie nicht auf einer Wellenlänge sei, das sei Soulin, „weil sie ihre Art hat und ich lebe meine Art“. Sie fühle sich durch Soulins laute Art gestört. Linda tröstete ihre Konkurrentin kurz danach allerdings - für Soulin völlig unerwartet -, als dieser beim Erzählen von ihrer schweren Kindheit die Tränen kamen.

Am nächsten Tag stand für die Bewerberinnen eine Zeitreise auf dem Plan: In einem Werbespot im Stil der 80er Jahre mussten sie Werbefilmregisseur David Helmut ihre Flexibilität und Kreativität beweisen. In knallbunten Outfits, mit Schulterpolstern, Stulpen und auftoupierten Haaren sollten sie für ein Produkt werben. Linda entschied sich für ein Waschmittel und Waschsalonkulisse. Was sie bei der Vorbereitung nicht wusste: Die Kulissen wurden nach 20 Sekunden verschoben, auf den Waschsalon folgten ein Fitness-Studio und ein Palmenstrand. Blitzschnell mussten die Damen auf die veränderten Situationen reagieren und ihre Texte und Posen anpassen. Nach dieser schwierigen Aufgabe beurteilte Heidi Klum Lindas Auftritt: „Du hast nicht so viel gespielt mit deinem Ausdruck.“



Bunt ging es auch in der nächsten Challenge zu: Die Models mussten in aufblasbaren, überdimensionalen Emoji-Outfits über den Catwalk laufen. Dazu kamen Perücken und Kontaktlinsen. Diese einzusetzen war für etliche Frauen ein Problem, auch für Linda, die das noch nie gemacht hatte. Lindas Outfit war eine pinkfarbene Krake mit vielen bösen lila Teufelchen-Köpfen. Linda hatte den Verdacht, dass Christian Düren diese Auswahl zu verdanken sei.

Am Ende des Laufstegs wartete eine besondere Challenge: Hinter einem XXL-Instagram-Rahmen mussten die #GNTM-Models mit Selbstauslöser durch Antippen einer Fußtaste ein Selfie schießen. Tipps für das perfekte Posing gab es von „Germany’s Next Topmodel“ 2014 Stefanie Giesinger und ihrem Partner Marcus Butler. Die beiden Gastjuroren erwarteten von Linda, dass sie entsprechend ihrer Emoji-Figur frech daherkomme und die Zunge rausstrecke. Sie behielten Recht: Linda schoss ihr Selfie mit herausgestreckter Zunge.

Nach dieser Aufgabe warteten viele Models angespannt auf Heidis Urteil. Linda und Soulin mussten gemeinsam antreten. Bei Soulin flossen wieder Tränen, weil die Journalisten nicht über ihre emotionale Kindheit sondern Lindas Zoff berichtet hatten. Schlagzeile: „Unprofessionell? Linda und Soulin zoffen sich im Interview.“ Soulin wollte sich nicht so präsentieren und gelobte Besserung.

Linda zeigte sich sehr erleichtert, eine Runde weiter zu kommen. Wegen zu wenig überzeugender Personality musste Chanel den Wettbewerb verlassen.

In der nächsten Woche geht es um Körpergefühl beim Posing ohne Stillstehen. „Germany’s next Top Model - by Heidi Klum“ wird immer donnerstags um 20.15 Uhr auf ProSieben ausgestrahlt. htv


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nörgelt - über ziemlich bequeme Gedenktage

Ich fand ja schon immer, dass der Jogginganzug das verkannteste Kleidungsstück der Weltgeschichte ist. Ich habe schon einige ...

Buntes Angebot der Katholischen Erwachsenenbildung Westerwald

Westerwaldkreis. Im gesamten Wirkungsgebiet der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) Westerwald - Rhein-Lahn finden auch ...

Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss

Wirges. Am gestrigen Samstag, dem 22. Januar, gegen 12 Uhr, führte eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Montabaur ...

Unfall mit Fahrerflucht auf A 3 bei Heiligenroth

Heiligenroth. Bereits am Freitag, dem 21. Januar, ereignete sich gegen 17.45 Uhr auf der Autobahn 3 (A 3) in Fahrtrichtung ...

Polizei Hachenburg hatte erfolgreichen Samstag

Hachenburg/Nistertal. Wie erst am Samstag, dem 22. Januar, bei der Polizei Hachenburg angezeigt wurde, driftete bereits am ...

Gesundheitsamt Montabaur: Omikron-Welle erreicht Westerwaldkreis mit voller Wucht

Westerwaldkreis. Die aktuelle Entwicklung hat sich bereits in der letzten Woche abgezeichnet: Die Omikron-Welle hat auch ...

Weitere Artikel


Naturgenuss-Regionalinitiative stellt neue Broschüre vor

Neuwied. Die Broschüre wurde kürzlich von Vertretern des Landkreises Neuwied und des Naturpark Rhein-Westerwald vorgestellt.
...

Sportjugend Rheinland zeichnet Florian Vohl aus

Ingelbach. Hierzu hat die Sportjugend Rheinland im Rahmen des Ehrenamtsförderpreises eine Sonderaktion gestartet. Jeden Monat ...

Corona im Westerwaldkreis: Weitere neue Fälle an Kitas

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 92,6.

Anzahl der Impfungen im Westerwaldkreis ...

Eiskalter Frühlingsanfang

Region. Der kalendarische Frühlingsanfang richtet sich nach der Lage der Sonne und hat auch nichts mit dem Klimawandel zu ...

Kostenlose Corona-Schnelltests für alle in Montabaur

Montabaur. Einfacher geht`s nicht: Termin online buchen, losfahren, ein kurzer Stopp im Drive-in, Schnelltest im Auto und ...

Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“: „Du lebst Höhr-Grenzhausen!“

Höhr-Grenzhausen. Das „KulturLandKollektiv“ sind drei Theatermacher/innen und eine Landschaftsarchitektin (Silvia Heißenhuber, ...

Werbung