Werbung

Nachricht vom 18.03.2021    

„Alle Wege führen nach ROM“ in der Realschule plus in Rennerod

Anlässlich des 80. Geburtstages von Reiner Coura im Jahr 2020 haben seine Freunde Marlies und Helmut Lang die Initiative ergriffen und viele Freunde, Bekannte und Unterstützer des Künstlers um Spenden für die Einrichtung von „Kunst im öffentlichen Raum“ gebeten.

V.l.n.r.: Reiner Coura, Schulleiterin Antje Hentrich, Bürgermeister Gerrit Müller. Foto: Kerstin Guckert

Rennerod. Mit einem Teil des hierbei gesammelten Geldes und einer finanziellen Unterstützung der Verbandsgemeinde kann nun das beeindruckende Kunstwerk „Alle Wege führen nach ROM“ in der Realschule plus in Rennerod bestaunt werden.

Das dreidimensionale Wandbild mit einer „Weltkugel“ in der Mitte, umrandet von einem Datenträger in Form einer CD-ROM, auf die aus einer Aluminiumeinfassung herausragende Drähte wie Arme und Kabel hinzeigen, lässt viele Interpretationsmöglichkeiten zu und gibt Schülern wie Lehrern viel Gesprächsstoff. Nebenbei zeigt das Werk, dass Kunst eben nicht nur mit Pinsel und Ölfarbe gemacht wird, sondern durchaus auch aus Alltagsmaterialien oder sogar „Abfall“ sehr eindrückliche Objekte entstehen können.



Reiner Coura hat sich vor allem durch die Vielfältigkeit seiner Kunst einen Namen weit über die Grenzen des Hohen Westerwaldes hinausgemacht. Besonders freuen sich Bürgermeister Gerrit Müller und Schulleiterin Antje Hentrich, dass das Kunstwerk im PC-Raum annähernd allen Schülern und Lehrern zugänglich ist, da dieser Raum durch viele verschiedene Klassen und auch für die Notbetreuung genutzt wird.

Ein weiteres Kunstwerk von Reiner Coura hat ebenfalls bereits in Rennerod einen Standort gefunden: direkt an der Hauptstraße, in der Nähe von Stadtverwaltung und Post. Auf der Internetseite des Künstlers www.reinercoura.de kann man sich außerdem einen Eindruck der Vielfalt seiner Arbeiten verschaffen. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Muss im Westerwald Pflaster aus Vietnam bestellt werden?

Für die Neugestaltung des Burggartens in Hachenburg werden neben rund 250 Quadratmetern gebrauchtem Pflaster auch 600 Quadratmeter neues Pflaster, das in Vietnam bestellt wurde, eingebaut. Ein Anbieter von gebrauchtem Pflaster aus Münster übt harsche Kritik.


Corona im Westerwaldkreis: Gesundheitsamt meldet 269 aktive Fälle

Die Kreisverwaltung Montabaur meldet am Mittwoch, dem 20. Oktober 41 neue Corona-Infektionen seit Montag. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, steigt auf 269.


Erweiterung des Outlet Centers Montabaur widerspricht Landesentwicklungsprogramm

Der geplante Ausbau des Fashion Outlet Center Montabaur bedroht massiv die Entwicklung benachbarter Innenstädte, kritisiert die Freie Wähler Fraktion in einer Pressemitteilung. Eine Anfrage an die Landesregierung diesbezüglich sei ebenfalls bereits gestellt.


SPD-Stellungnahme zum Kahlschlag am Rad- und Wanderweg zwischen Rennerod und Rehe

Folgende Stellungnahme zum Kahlschlag am Rad und Wanderweg in Rehe erreichte die Redaktion des WW-Kuriers. Diese geben wir im genauen Wortlaut im Folgenden so wieder.


Kultur, Artikel vom 20.10.2021

Die freundlichen Herren kommen nach Hachenburg

Die freundlichen Herren kommen nach Hachenburg

Bei „die freundlichen herren“ handelt es sich um eine Böhse Onkelz Coverband aus dem Raum Mendig. Gegründet im Jahr 2005 feierten die freundlichen Herren (dfh) im Jahr 2006 ihr Bühnen-Debüt. Am 6. November, Beginn 21.30 Uhr, kommen sie nach Hachenburg in Pits Kneipe.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Die freundlichen Herren kommen nach Hachenburg

Hachenburg. „dfh“, bestehend aus Frontmann Andreas Weiler, den beiden Gitarristen Daniel Krautkrämer und Matthias Massion, ...

Zum 70. Geburtstag von Ortheil: Lesung aus zwei neuen Büchern in Wissen

Wissen. Die Besucher dürfen sich auf die Vorstellung von Ortheils neuem Roman „Ombra“ und das Geburtstagsbuch „Ein Kosmos ...

Klassikkonzert für guten Zweck in Nentershausen

Nentershausen. „Kultur an jeder Milchkanne“ – unter diesem Motto lädt am Sonntag, dem 31. Oktober, der Freundes- und Förderkreis ...

Buchtipp: „Dickau findet einen Toten“ von Bettina Giese

Dierdorf/Karlsruhe. Seine Frau verlässt ihn nach einem Selbsterfahrungs-Seminar, ersatzweise schafft er sich einen Hund an. ...

Spannende Lesung mit Sandra Lüpkes in Linz

Linz. Sandra Lüpkes kennt Juist sehr gut, weil sie selbst als Tochter des Inselpastors dort aufgewachsen ist. Bekanntheit ...

Musikkirche mit Geistlicher Abendmusik in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Zu einer weiteren Geistlichen Abendmusik mit Lehrkräften der Kreismusikschule Westerwald lädt Dekanatskantor ...

Weitere Artikel


Schnelltests für Alle im Kath. Pfarrheim in Rennerod

Rennerod. Im Rahmen der kostenfreien Angebote dieser wöchentlichen „Testung für Alle“ gibt es seit Dienstag, dem 16. März ...

Inzidenzwert innerhalb einer Woche um 40 Punkte gestiegen

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 92,1 (Landesdurchschnitt 69,1).

Kita St. Marien ...

VVV Puderbach veranstaltet Frühlingsmarkt PRIMAVERA 2021

Puderbach. Vom 20. März bis zum 15. Mai 2021 – also fast zwei Monate lang – bieten Kunsthandwerker, Imker und Landwirte aus ...

Der Osten ruft: Rockets in Leipzig und Rostock zu Gast

Diez-Limburg. Und weil auf die EGDL eine weitere „englische Woche" wartet, geht es am Dienstag gleich weiter mit einem Heimspiel ...

Nachwuchs bei den Fuchskusus im Zoo Neuwied

Neuwied. Schade eigentlich, denn die Fuchskusus, die seit Ende 2019 in der oberen Etage des Neuwieder Exotariums leben, haben ...

Hip-Hop Tänzer aus dem Tanzstudio up2move wieder erfolgreich

Höhr-Grenzhausen. Unter den insgesamt 202 Teilnehmern hat Akasya Bekmezci mit zwölf Jahren den 6. Platz in der B-Klasse der ...

Werbung