Werbung

Nachricht vom 18.03.2021    

Der Osten ruft: Rockets in Leipzig und Rostock zu Gast

Gleich zwei Mal geht es für die EG Diez-Limburg am Wochenende in Richtung Osten: Am Freitag ist der Nord-Oberligist bei den Icefighters Leipzig zu Gast (20 Uhr), am Sonntag geht es zu den Piranhas nach Rostock (17 Uhr).

Henry Wellhausen beim Heimspiel gegen Leipzig. Foto: Nicole Baas

Diez-Limburg. Und weil auf die EGDL eine weitere „englische Woche" wartet, geht es am Dienstag gleich weiter mit einem Heimspiel gegen die Eisbären Hamm (20 Uhr).

Auswärtssieg in Erfurt (Sonntag), Auswärtssieg in Hamm (Dienstag) - mit fünf von sechs möglichen Punkten haben die Rockets zuletzt wichtige Zähler gesammelt im Kampf um die Pre-Playoffs. „In Erfurt war sicherlich auch ein bisschen Glück mit dabei, wenngleich das Remis nach 60 Minuten sicherlich leistungsgerecht war", sagt Rockets-Trainer Marius Riedel. „Auch in Hamm haben wir gut gespielt. Sicherlich mit weniger Energie, Druck und Entschlossenheit als noch in den Spielen zuvor. Aber nach drei Spielen in fünf Tagen kann man auch nicht immer 60 Minuten lang Vollgas verlangen."

Riedel freute sich zudem darüber, wie seine Mannschaft die Tore herausgespielt hatte. „Da waren richtig schöne Treffer mit dabei. Und vor allem auch drei Verteidiger-Tore, was mich sehr freut, weil ich immer versuche, die Verteidiger auch offensiv mit einzubinden. Dass wir das Spiel etwas aus der Hand geben liegt an dummen Strafen, die uns natürlich den Rhythmus nehmen, auch wenn wir in Unterzahl in der Phase kein Gegentor kassieren. Aber wir sind auch ein wenig faul geworden. Dennoch hatte ich nicht wirklich das Gefühl, dass wir das Spiel noch aus der Hand geben."



Umso wichtiger wird es sein, die beiden schweren Auswärtsspiele nun wieder mit voller Konzentration anzugehen. Leipzig hatte unter der Woche den Spitzenreiter Hannover Scorpions mit 2:0 geschlagen, das letzte Spiel in Rostock hatte die EGDL mit 0:7 verloren. „Die Aufgabe in Leipzig gehe ich sehr positiv an", sagt Riedel. „Wir sind aktuell spielerisch auf einem guten Niveau und sind auch immer öfter in der Lage, noch mehr taktische Dinge ins Spiel einzubringen. Wir haben schon gezeigt, dass wir gegen Leipzig gewinnen können. Ich freue mich auf das Spiel!"

„Kritischer" fällt beim Rockets-Cheftrainer der Ausblick auf Rostock aus: „Rostock ist eine sehr gute Mannschaft, die in der Lage ist uns sehr große Probleme zu bereiten. Für uns wird es das vierte Auswärtsspiel in Folge sein, mit einer sehr weiten Anreise obendrein. Wir werden natürlich alles geben, aber es wird sehr schwierig werden in Rostock."

Nicht weniger einfach wird es dann zwei Tage später im Heimspiel gegen Hamm. Die Belastung der vergangenen sehr intensiven Wochen - die gleichwohl auf nahezu alle Mannschaften zutrifft - wird sich irgendwann auch mal in den Spielen bemerkbar machen. Dennoch fordert Marius Riedel: „Heimspiel gegen Hamm - das bedeutet Vollgas geben und klar zeigen, wer den Sieg mehr will." (PM)



Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Aktualisiert: Schwerst verletzter Motorradfahrer bei Mündersbach

Schlimmer Vorfall kurz vor der Ortslage Mündersbach: Bei einem Verkehrsunfall auf der B 413 wurde ein 29-jähriger Motorradfahrer sehr schwer verletzt. Nach einem Sturz rutschte er über den Asphalt in den Gegenverkehr und wurde von einem Transporter überrollt.


Sehr gefährlich: Radmuttern in Nauort von Unbekannten gelöst

Die Polizei sucht Hinweise aus der Bevölkerung bezüglich eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. An dem PKW einer Frau wurden die Radschrauben gelockert.


Buchtipp: „G*tt w/m/d" von Veit Dinkelaker und Martin Peilstöcker

Der Katalog im Auftrag der Frankfurter Bibelgesellschaft trägt als Titelbild genauso wie das Ausstellungsplakat die Skulptur „Conchita Wurst auf der Mondsichel“, die die Vielfalt von Geschlechtlichkeit repräsentiert. Tom Neuwirth meinte, Conchita trage den Nachnamen Wurst, weil es eben wurst sei, woher man kommt und wie man aussieht. Vergleichbares formuliert die Bibel.


„Wir Westerwälder“ auf der Konekt Netzwerkmesse in Koblenz

Die „KONEKT“ Rhein-Mosel fand im September erstmalig in Koblenz in der Rhein-Mosel-Halle statt. Die Konekt ist keine übliche Messe – sie ist ein branchenübergreifendes, kompaktes Netzwerkevent mit Ausstellung.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Enrico Förderer: Trotz Unfall auf Platz 1

Leuterod. Gleich zwei Wochenenden hintereinander trug der Westdeutsche ADAC Kart Cup seine Rennen aus, bei denen auch der ...

Amtsnachfolger des DFBnet Beauftragten im Fußballkreis Westerwald-Sieg gefunden

Alpenrod. Erfreut zeigte sich jetzt der Kreisvorstand, dass Timo Hoppe (Alpenrod) bereit war, diesen Posten zu übernehmen. ...

Mannschaften der SG Grenzbachtal konnten keine Punkte mitbringen

Marienhausen. In der Anfangsphase war Grenzbachtal ganz gut im Spiel, aber mit zunehmender Spieldauer bekam Siershahn mehr ...

SG Ellingen: Verdienter Punktgewinn in Wirges

Wirges/Straßenhaus. In einer ausgeglichenen Partie erarbeitete sich Wirges die klareren Torchancen und hatte auch etwas mehr ...

SG Grenzbachtal startet mit 7:1 Erfolg gegen Montabaur II

Marienhausen. Das Spiel der SG II gegen die zweite Mannschaft von Rengsdorf ging leider mit 2:6 verloren. Nachdem Grenzbachtal ...

Junger Eitelborner holt ersten Saisonsieg für RSC Betzdorf

Region. Auf der, für ein Gravelrennen, technisch anspruchsvollen Strecke waren insgesamt 56 Kilometer auf drei Runden á 18,7 ...

Weitere Artikel


„Alle Wege führen nach ROM“ in der Realschule plus in Rennerod

Rennerod. Mit einem Teil des hierbei gesammelten Geldes und einer finanziellen Unterstützung der Verbandsgemeinde kann nun ...

Schnelltests für Alle im Kath. Pfarrheim in Rennerod

Rennerod. Im Rahmen der kostenfreien Angebote dieser wöchentlichen „Testung für Alle“ gibt es seit Dienstag, dem 16. März ...

Inzidenzwert innerhalb einer Woche um 40 Punkte gestiegen

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 92,1 (Landesdurchschnitt 69,1).

Kita St. Marien ...

Nachwuchs bei den Fuchskusus im Zoo Neuwied

Neuwied. Schade eigentlich, denn die Fuchskusus, die seit Ende 2019 in der oberen Etage des Neuwieder Exotariums leben, haben ...

Hip-Hop Tänzer aus dem Tanzstudio up2move wieder erfolgreich

Höhr-Grenzhausen. Unter den insgesamt 202 Teilnehmern hat Akasya Bekmezci mit zwölf Jahren den 6. Platz in der B-Klasse der ...

„Zweite Heimat“ bittet um Spiele-Spenden

Höhr-Grenzhausen. Die Ludothek „Zweite Heimat“ hat ihren Betrieb erfolgreich aufgenommen. Zahlreiche spielewütige Entleiher ...

Werbung