Werbung

Nachricht vom 18.03.2021    

„Zweite Heimat“ bittet um Spiele-Spenden

Das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“: Ludothek „Zweite Heimat“ erweitert stetig das Angebot an Brett-, Karten- und Gesellschaftsspielen. Spielespenden werden gerne angenommen.

Foto: Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat"

Höhr-Grenzhausen. Die Ludothek „Zweite Heimat“ hat ihren Betrieb erfolgreich aufgenommen. Zahlreiche spielewütige Entleiher haben in den ersten Tagen das Angebot sofort genutzt und kostenfrei die neusten Spielehits oder alte Spieleklassiker ausgeliehen.

Nun sucht das Jugend- und Kulturzentrum „Zweite Heimat“ weitere Spielespenden um das Angebot der Ludothek einerseits auszubauen und gleichzeitig auch mit unvollständigen Spielen ein „Ersatzteilelager“ aufzubauen. Sollten Sie zu Hause beim Aufräumen alte und auch neue Spiele finden, die Sie nicht mehr benötigen, oder die nicht mehr spielbar sind, werfen Sie diese nicht einfach weg, sondern spenden sie gerne an die „Zweite Heimat“. Dort kann das Angebot der Ludothek, der Spieleverleih, stetig ausgebaut und erweitert werden.

Alle Infos zur Ludothek gibt es auch auf der Website der Einrichtung unter www.juz-zweiteheimat.de oder telefonisch unter 02624/7257. (PM)


Lokales: Höhr-Grenzhausen & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Höhr-Grenzhausen auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


39. Töpfermarkt und 9. Oldtimertreffen in Ransbach-Baumbach kämpften mit dem Wetter

Ransbach-Baumbach. Plötzlich waren die Marktzone, der Marktplatz und der Parkplatz vor der Stadthalle voll mit Menschen, ...

Ransbach-Baumbach erlebte die Reinkarnation von Udo Jürgens

Ransbach-Baumbach. Um die Reminiszenz an Udo Jürgens verstehen zu können, muss man sich mit der Person von Hubert „Hubby“ ...

Buchtipp: „Totensilber“ – Westerwaldkrimi von Micha Krämer

Kausen. Die historische Erzählung beginnt 1749 mit dem Suizidversuch einer verzweifelten Mutter, die nach ihrem Mann nun ...

Liebe geht schmerzhafte Wege - "Die Zijeiner" spielen wieder!

Roßbach. In dem Theaterstück "Liebe geht schmerzhafte Wege" aus der Feder von Erich Koch geht es um den Hof von Harry und ...

Kulturzentrum "Zweite Heimat": Johannes Flöck mit "Entschleunigung - aber zack, zack!"

Höhr-Grenzhausen. "Einige unter uns kommen doch heute vor lauter Yoga gar nicht mehr zum Entspannen." In einer Leistungsgesellschaft, ...

In Betzdorf wird Westerwälder Kulturpreis an Graf von Walderdorff vergeben

Betzdorf/Wallmerod. Es war eine ganz besondere Veranstaltung am frühen Samstagabend in der Stadthalle in Betzdorf. Michael ...

Weitere Artikel


Hip-Hop Tänzer aus dem Tanzstudio up2move wieder erfolgreich

Höhr-Grenzhausen. Unter den insgesamt 202 Teilnehmern hat Akasya Bekmezci mit zwölf Jahren den 6. Platz in der B-Klasse der ...

Nachwuchs bei den Fuchskusus im Zoo Neuwied

Neuwied. Schade eigentlich, denn die Fuchskusus, die seit Ende 2019 in der oberen Etage des Neuwieder Exotariums leben, haben ...

Der Osten ruft: Rockets in Leipzig und Rostock zu Gast

Diez-Limburg. Und weil auf die EGDL eine weitere „englische Woche" wartet, geht es am Dienstag gleich weiter mit einem Heimspiel ...

Stadtrat Ransbach-Baumbach war wieder mit Sanierung der Stadthalle beschäftigt

Ransbach-Baumbach. Zur weiteren Sanierung der Stadthalle wurden fünf Gewerke (Malerarbeiten, Bodenbelagsarbeiten, Fliesenarbeiten, ...

„Lernpaten“ freuen sich über Scheck der Lions Clubs

Hartenfels/Region. Das Lions Hilfswerk Westerwald e.V. hat 2020 mit freundlicher Unterstützung der Lions Clubs Altenkirchen-Friedrich ...

Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters wieder im Regelbetrieb

Dierdorf/Selters. „Unser diagnostisches und therapeutisches Spektrum steht den Bürgerinnen und Bürgern nunmehr wieder in ...

Werbung