Werbung

Nachricht vom 18.03.2021    

Deichstadtvolleys: Endspurt beginnt - Waldgirmes zu Gast

Der Zweitligaspielplan hatte ihnen nach dem Doppelspiel-Wochenende vor zwei Wochen eine Erholungspause gegönnt, jetzt aber gehen die Deichstadtvolleys am Samstag, 20. März, in den Endspurt der Liga, der am 24./25. April mit Spielen in Grimma und Dresden endet.

Auch gegen Waldgirmes ist voller Einsatz gefordert. Archivfoto: Wolfgang Tischler

Neuwied. Erster Gegner im vorletzten Heimspiel der Saison ist der TV 05 Waldgirmes. Die Lahntalerinnen reisen als Schlusslicht zum Derby an den Rhein, die Deichstädterinnen, die schon im Hinspiel zum Saisonstart mit 3:0 siegreich blieben, nehmen mit sattem Vorsprung die Tabellenspitze ein: Klare Machtverhältnisse am Samstagabend (20. März, 19 Uhr) in der Rhein-Wied-Halle?

Dirk Groß stellt das nicht in Abrede, warnt aber pflichtgemäß davor, den Gegner nicht ernst zu nehmen: „Für uns ist es ein wichtiges Spiel, denn wir müssen unseren Abstand an der Tabellenspitze groß genug halten!“ Dabei dürfte er die schweren Auswärtsspiele in Lohhof und das Doppelwochenende in Sachsen auf der Rechnung haben. Dem entsprechend setzt er auf den gewohnten Rhythmus: Zunächst allgemeines Training, dann, in den letzten Tagen vor der Partie, Videoanalyse und Ausrichtung auf die Spielweise der Hessinnen.

Keine Veränderung gibt es auch im Kader: Lena Hoffmann (Beruf) und Backup-Stellerin Anne Hauck dürften in dieser entscheidenden Endphase der Saison ausfallen; Lisa Guillermard hingegen, die am letzten Spieltag ihr Comeback gegeben hatte, trainiert zwischenzeitlich wieder voll. Die letzten sechs Etappen der "Mission Ligameisterschaft" können also starten.



Schluss-Spurt auch für die Vereinsführung um den Vorsitzenden Raimund Lepki und seinen Geschäftsführer Uwe Lederer. Ziel: die Lizenzierung für die Volleyball-Eliteliga und die Schaffung der finanziellen und personellen Voraussetzungen dafür. Auch hier liegen die Deichstadtvolleys erfolgversprechend im Rennen, haben aber noch anspruchsvolle Etappen vor sich: Gründung der Volleyball-GmbH, Komplettierung des Trainerteams, Ausbau des Profi-Kaders, endgültige Verpflichtung des hauptamtlichen Geschäftsführers, Investitionen in die ligagerechte Ausstattung der Spielhalle und einiges mehr.

Auf allen Gebieten sind Fortschritte zu vermelden, doch Königsetappe bleibt die Finanzierbarkeit als wesentliche Voraussetzung zur Lizenzerteilung. Regionale Partner und Förderer haben bereits geholfen, den Etat auszubauen, doch sei man hier noch nicht über den Berg und im Ziel, sich selbst und die Region mit ihren Stärken zwischen Aachen und Potsdam, Schwerin und Stuttgart zu präsentieren.

Sportlich und organisatorisch stehen also spannende Wochen rund um die Deichstadtvolleys an. Den Prolog gegen Waldgirmes können die Fans am Samstag ab 18.30 Uhr im Livestream www.sporttotal.tv/ma466b9dbc verfolgen.
(hw)


Mehr zum Thema:    Deichstadtvolleys Neuwied   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Stromausfall in Montabaur, Heiligenroth und Dernbach

Die Strom-Versorgung war für rund eine Stunde unterbrochen: Am Montag, 26. Juli, kam es gegen 8.15 Uhr zu einem Stromausfall in Montabaur, Heiligenroth und Dernbach. Grund dafür waren Tiefbauarbeiten einer Baufirma, die ein Mittelspannungskabel beschädigten.


Unfälle auf der A3: Bei Montabaur krachte es dreimal innerhalb weniger Stunden

Am Sonntag, 25. Juli kam es in den Nachmittagsstunden auf der BAB 3 im Bereich Montabaur in beiden Fahrrichtungen zu insgesamt drei Verkehrsunfällen innerhalb weniger Stunden. Bei einem der Unfälle wurden drei Personen leicht verletzt.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenz klettert langsam, aber stetig

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, 26. Juli, zehn neu festgestellte Corona-Fälle seit dem Wochenende. Der Westerwaldkreis verzeichnet damit aktuell laut Gesundheitsamt 35 aktiv Infizierte.


Metzgerei Fries in Eitelborn: Traditionelles Handwerk seit über 100 Jahren

Ja, es gibt sie noch, eine Metzgerei, die sich ganz dem traditionellen Handwerk verschrieben hat und sich dem Trend der Wurst- und Fleischindustrie entgegenstellt. Scheinbar mit Erfolg, denn die Metzgerei Fries in Eitelborn hat seit Jahrzehnten einen treuen Kundenstamm, der die Qualität der Fleischwaren zu schätzen weiß.


Gemeinsam das Gelbachtal entwickeln: Drei Verbandsgemeinden arbeiten zusammen

Gemeinsam das Gelbachtal entwickeln: Akteure aus dem Tal sowie Vertreter der drei Verbandsgemeinden Bad Ems-Nassau, Diez und Montabaur trafen sich in Ettersdorf zur Arbeitssitzung, um mit ihrem Praxiswissen den Masterplan weiterzuentwickeln und das neue Markenzeichen in Augenschein zu nehmen.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Neue Gesichter im Vorstand des Fußballkreis Westerwald-Sieg

Weyerbusch/Region. Mit Wehmut schreibt der Fußballkreis Westerwald-Sieg über den letzten Kreistag gleich zu Beginn, dass ...

Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtervereinigung Fußballkreis Westerwald-Sieg

Region. Im Totengedenken erinnerte Schütz im Besonderen an den ehemaligen Bundesliga-Schiedsrichter Norbert Fuchs aus Herdorf.

Bericht ...

Altenkirchen: Spendenlauf für Flutopfer am 31. Juli und 1. August

Altenkirchen. Als das Horror-Szenario aus dem Ahrtal publik wurde, gab es bei den Verantwortlichen von „MaJu SRL United“ ...

Neitersen: Benefizspiel mit Traditionself von Bayer 04 zugunsten Flut-Geschädigter

Neitersen/Region. Die Welle der Solidarität für die Opfer der Flutkatastrophengebiete ist riesig und besonders schlägt die ...

Gürth und Kolberg erfolgreich bei U20-Europameisterschaft in Tallinn

Region: Olivia Gürth holt nach einem spannendem Duell EM-Gold: Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften der U20 in Tallinn ...

Kreisjugendleiter Heinz Salzer für 21 Jahre Tätigkeit geehrt

Alpenrod. Ab 1974 ist Heinz Salzer C-Jugendtrainer beim FC Alpenrod-Lochum, es folgen Stationen als A- und B-Jugendtrainer ...

Weitere Artikel


Was wimmelt und wuselt denn da?

Höhr-Grenzhausen. Und wer ganz genau hinsieht, der bemerkt auch, dass der Osterhase wohl einige Gehilfen hat. Oder wem sonst ...

Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters wieder im Regelbetrieb

Dierdorf/Selters. „Unser diagnostisches und therapeutisches Spektrum steht den Bürgerinnen und Bürgern nunmehr wieder in ...

„Lernpaten“ freuen sich über Scheck der Lions Clubs

Hartenfels/Region. Das Lions Hilfswerk Westerwald e.V. hat 2020 mit freundlicher Unterstützung der Lions Clubs Altenkirchen-Friedrich ...

Lauftreff Puderbach beteiligte sich am Hachenburger Löwenlauf

Puderbach. Das Organisationsteam der DJK Marienstatt bot seinen vielen Fans dann alternativ einen Spendenlauf an, um zum ...

Stadt Hachenburg verschenkt 150 Werbering-Gutscheine

Hachenburg. „Unsere lokalen Händler und Gastronomen sind von der Corona-Krise und dem andauernden Lockdown besonders betroffen. ...

WLAN für Freirachdorf

Freirachdorf. Denn hier hat die Ortsgemeinde, zusammen mit der Energieversorgung Mittelrhein (evm) und ihrer Tochter KEVAG ...

Werbung