Werbung

Nachricht vom 16.03.2021    

Jahresprogramm für Kinder und Jugendliche im Jugendzentrum Hachenburg

Auch das Jugendzentrum Hachenburg passt sich den aktuellen Gegebenheiten an. Die im umfangreichen Jahresprogramm vorgesehenen Aktionen und Projekte sind den Umständen entsprechend bis auf weiteres alle unter Vorbehalt zu betrachten.

„GutDrauf“- Siegel der Bundezentrale für gesundheitliche Aufklärung für das JuZe Hachenburg. Foto: privat

Hachenburg. Dennoch wurde keine Mühe gescheut, auch in diesem Jahr wieder eine aufregende, spannende und abwechslungsreiche Mischung an Angeboten zusammenzustellen. Aufgrund der gebotenen Flexibilität sollen hier nur die wichtigsten Programmpunkte aufgeführt werden:

Zunächst einmal freut sich das Team des Jugendzentrums sehr, dass diese besondere Zeit zu einer Intensivierung und Neufindung von Bündnissen, Kooperationen und Netzwerken geführt hat. Die Besinnung auf Wesentliches, der Fokus auf elementare Bereiche und Problemlagen hat offenbar Akteure in und um Hachenburg dazu bewegt, vermehrt Kontakt aufzunehmen und Kooperationen auszubauen oder zu initiieren. So ist das Jugendzentrum Teil des neu gegründeten Netzwerkes „MedienStark“. Hier haben sich Menschen aus verschiedenen Einrichtungen aus den Bereichen Familienhilfe, Kinder- und Jugendhilfe sowie Medienpädagogik zusammengefunden, um die gemeinsame Expertise im gesunden, sicheren und sinnvollen Umgang mit - vor allem digitalen Medien - zur Verfügung zu stellen, um zu beraten und zu unterstützen. Nachdem die Website von Medienstark bereits online ist, wird am 16. März um 19 Uhr eine Infoveranstaltung für Interessierte online stattfinden.

Eine weitere Kooperation gibt es mit der Einrichtung HAJUFA in Kölbingen. Hier erarbeitet Alexander Giehl ein Konzept, dass die Erinnerungskultur an jüdische Familien in Hachenburg im 3. Reich im Zusammenhang mit den Stolpersteinen in Hachenburg bei vor allem jungen Menschen fördern möchte. Das Projekt soll gegebenenfalls durch Veranstaltungen flankiert werden, die an weitere geplante Angebote des Jugendzentrums zur Demokratieförderung und der politischen Bildung anschließen.

Die schon seit einigen Jahren laufenden Filmreihen der Juze-Kooperation mit dem Cinexx Hachenburg erfährt gerade eine spannende Entwicklung. Durch Einbeziehung neuer Kooperationspartner in der Region und der Kombination der Filmreihen mit anderen Formaten wie zum Beispiel themenbezogenen Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen, lassen die aktuellen Planungen für dieses Jahr hier Interessantes erwarten.

Auch Tanz und Theater wird es wieder geben. Das neue Projekt der Kooperation mit „SpielBetrieb“ (Christoph Bautz) und IBB Hachenburg, gefördert durch den Bundesverband Freie Darstellende Künste, ist bereits mit ersten Online-Meetings zur Vorbereitung gestartet.



Wie in jedem Jahr gibt es auch wieder gemeinsame Aktionen mit der Kreisjugendpflege des Westerwaldkreises. Hier ist neben einer Fahrt ins Phantasialand eine Wasserski-Sause auf der Mosel geplant.

Zur großen Freude des Teams wurde das Jugendzentrum Hachenburg gerade erst mit dem „GutDrauf“- Siegel der Bundezentrale für gesundheitliche Aufklärung zertifiziert! Gesundheit wird hier demnach bei den jungen Menschen durch die Schwerpunkte Ernährung, Bewegung, Entspannung und Spaß mit qualitativen Angeboten gefördert. Auch hier geschehen gerade neue Vernetzungen mit anderen GutDrauf-Einrichtungen in der Umgebung.

Bewegung ist das Stichwort für die geplante Teilnahme am „Strongman Run“ in Köln, einem riesigen Spaß- und Sportevent in Form eines Action-Hindernislaufs in diesem Sommer. Ein weiteres wichtiges Sportereignis wird die lang ersehnte Einweihung des neuen Soccer- und Basketballfeldes direkt neben dem Juze sein. Auch das Engagement der Jugendlichen im Bereich Natur- und Ökologieprojekt, zum Beispiel im Bereich der Wiederaufforstung, soll so bald wie möglich wieder aufgenommen werden.

Ein riesengroßes Anliegen des Teams, bestehend aus Stephanie Brenner, Michael Weber, Ralf Seelbach und Gina Spies (FSJ) ist es, auch in diesem Jahr wieder Ferienbetreuungen anbieten zu können. Eine viertägige Betreuungsmaßnahme ist bereits für die Pfingstferien geplant. Für die Sommerferien angedacht ist, einen Ferienspaß dezentral an fünf unterschiedlichen Standorten zu veranstalten, damit die Gruppengrößen möglichst klein gehalten werden können. Das Gleiche gilt für eine Sommerfreizeit an die Mecklenburgische Seenplatte mit bis zu 14 Jugendlichen. Wir berichteten.

Last but not least freut sich das Team des Jugendzentrums Hachenburg, ab Sommer ein erstes Mal die Stelle eines Anerkennungsjahres mit einem angehenden Erzieher besetzen zu können. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kalte Jahreszeit: Wie man Vögel im Winter richtig füttert

Westerwaldkreis. Viele Vögel sind bereits in ihre Winterquartiere im Süden gezogen. Doch einige Vogelarten wie Amseln oder ...

Stadtbibliothek Montabaur: Wie der Würfel aus dem Tablet kam

Montabaur. Stolz präsentiert der kleine Jan seinen bunten Papierwürfel. Die Bilder darauf hat er selbst fotografiert und ...

Der Impfbus kommt ins Nistertal

Atzelgift. Wer sich gegen Covid-19 impfen lassen möchte, kann einfach ohne Termin und vorherige Anmeldung in Atzelgift vorbeikommen. ...

Siershahn: Wem gehört das schwarze Mountain Bike?

Siershahn. Am 23. November wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Montabaur in Siershahn ein Mountainbike sichergestellt.

(Details: ...

Großes Interesse am 3. Glühweinlauf in Hachenburg

Hachenburg. Nach vier Biermarathon-Veranstaltungen und zwei Glühweinläufen fand
der dritte Glühweinlauf zugunsten des Kinder- ...

Besonderes Adventskonzert in evangelischer Schlosskirche in Westerburg

Westerburg. Am 2.Advent, Sonntag, den 5. Dezember ist "Beziehungsweise", die Band des Evangelischen Dekanats Westerwald, ...

Weitere Artikel


20 Jahre Arbeitskreis Integration und Asyl

Hachenburg. Für Bürgermeister Peter Klöckner war und ist die Integrationsarbeit schon immer ein ganz besonderes persönliches ...

Überfall auf Sparkassenkundin geklärt, Täter gefasst

Höhr-Grenzhausen. Am Sonntag, dem 7. März 2021 kam es gegen 10 Uhr zu einem Raub im Foyer der Sparkassenfiliale Höhr-Grenzhausen. ...

Osterbrunnen und Frühlingswiese: „Montabaur blüht auf“

Montabaur. Frisches Grün, bunte Pflanzen und originelle Deko sollen die Augen erfreuen und die Gemüter aufheitern. Von Samstag, ...

Veräußerung ausgemusterter Feuerwehrfahrzeuge

Hachenburg. Die Veräußerung erfolgt gegen Höchstgebot bis zum 15. April 2021. Gebote können unter folgender E-Mail abgegeben ...

Juniorwahl 2021 an der IGS Selters

Selters. Insgesamt waren 13 Klassen beteiligt. Die Stufen 9 bis 13 hatten die Möglichkeit den Landtag simulativ zu wählen. ...

„Kraft der Stille“: Ausstellung der Meeresbilder endet

Limburg. „Auch wenn es auf Grund der Corona-Pandemie kaum Besucher gab, so hoffe ich doch, dass meine Bilder zumindest ein ...

Werbung