Werbung

Nachricht vom 13.03.2021    

Wintergartenbrand in Boden

Der Feuerwehr wurde Freitagnacht, 12. März gegen 23 Uhr ein Wohnhausbrand gemeldet. Bei Eintreffen der Wehrkräfte stellte sich heraus, dass lediglich ein Wintergarten in Flammen stand. Das Wohnhaus blieb bewohnbar.

Symbolfoto

Boden. Freitagnacht, 12. März gegen 23 Uhr kam es in der Schulstraße in Boden zu einem größeren Feuerwehreinsatz anlässlich eines gemeldeten Wohnhausbrandes. Entgegen der ersten Meldungen war es jedoch kein Vollbrand des Wohnhauses, lediglich eine Überdachung beziehungsweise Wintergarten am Anwesen wurde durch das Feuer zerstört.

Die beiden Bewohner des Anwesens wurden bei dem Versuch eigenständig zu löschen leicht verletzt und mussten im Krankenhaus versorgt werden.

Es entstand Schaden von geschätzten 80.000 Euro. Das Wohnhaus ist nach Angaben der Feuerwehr weiter bewohnbar. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden.
(PM Polizeiinspektion Montabaur)


Mehr zum Thema:    Blaulicht   
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Aktualisiert: Schwerst verletzter Motorradfahrer bei Mündersbach

Schlimmer Vorfall kurz vor der Ortslage Mündersbach: Bei einem Verkehrsunfall auf der B 413 wurde ein 29-jähriger Motorradfahrer sehr schwer verletzt. Nach einem Sturz rutschte er über den Asphalt in den Gegenverkehr und wurde von einem Transporter überrollt.


Sehr gefährlich: Radmuttern in Nauort von Unbekannten gelöst

Die Polizei sucht Hinweise aus der Bevölkerung bezüglich eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. An dem PKW einer Frau wurden die Radschrauben gelockert.


Buchtipp: „G*tt w/m/d" von Veit Dinkelaker und Martin Peilstöcker

Der Katalog im Auftrag der Frankfurter Bibelgesellschaft trägt als Titelbild genauso wie das Ausstellungsplakat die Skulptur „Conchita Wurst auf der Mondsichel“, die die Vielfalt von Geschlechtlichkeit repräsentiert. Tom Neuwirth meinte, Conchita trage den Nachnamen Wurst, weil es eben wurst sei, woher man kommt und wie man aussieht. Vergleichbares formuliert die Bibel.


„Wir Westerwälder“ auf der Konekt Netzwerkmesse in Koblenz

Die „KONEKT“ Rhein-Mosel fand im September erstmalig in Koblenz in der Rhein-Mosel-Halle statt. Die Konekt ist keine übliche Messe – sie ist ein branchenübergreifendes, kompaktes Netzwerkevent mit Ausstellung.




Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nögelt: "Hape, erlöse uns!"

Obwohl, ein bisschen zum Lachen ist es ja sowieso schon. Mein Unwort des Jahres ist „Triell“, diese gnadenlosen Geschwafel-Kochshows, ...

Sehr gefährlich: Radmuttern in Nauort von Unbekannten gelöst

Nauort. Im Tatzeitraum Freitag, 17. September, 23.30 Uhr, bis Samstag, 18. September, 4 Uhr, wurden an einem PKW in der Ringstraße ...

Aktualisiert: Schwerst verletzter Motorradfahrer bei Mündersbach

Mündersbach. Gegen 9 Uhr am Samstagmorgen, 18. September, kam es auf der B 413 nahe Mündersbach zu einem schlimmen Unfall ...

Corona: 301 aktive Fälle im Westerwaldkreis - Leider sind zwei weitere Menschen verstorben

Westerwaldkreis. Seit Wochenbeginn gilt in Rheinland-Pfalz ein neues System bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie. Neben ...

Großraumtransporte auf Rastplatz Montabaur stillgelegt

Montabaur. Hierbei wurden Fahrzeuge und Personen in Bezug auf die jeweils für die Beförderungsart einzuhaltenden Vorschriften ...

Geführte Wanderung zum Kloster Marienstatt - Limbacher Runde 20

Limbach. Unter dem Motto „Wandern, aber stramm!" hat Axel Griebling, Moderator der Facebookgruppe und Wanderführer dieser ...

Weitere Artikel


Hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage – wichtig für die Effizienz

Montabaur. Nach Untersuchungen der Verbraucherzentrale sind zwei Drittel der Brennwertheizungen nicht richtig eingestellt: ...

Naturerleben: Ab ins Grüne – aber mit Rücksicht

Westerburg. Die ersten sonnigen Frühlingstage locken aktuell viele Menschen nach draußen in die Natur. Zahlreiche Besucher ...

Micha Krämer - Autor in der „Mordsregion“ Westerwald

Altenkirchen. Vermarktet werde alles, was die Region attraktiv und einzigartig macht. Nach dem Thema Landwirtschaft, zu dem ...

Verkehrsunfallflucht mit hohem Sachschaden

Selters. Am Freitagabend, 12. März, in der Zeit zwischen 20:20 Uhr und 21:20 Uhr kam aus bislang ungeklärter Ursache ein ...

PKW kommt in Gegenverkehr - sechs Verletzte

Norken. Den Ermittlungen zufolge, befuhr ein 79-jähriger PKW-Fahrer die B 414 aus Richtung Hachenburg kommend in Fahrtrichtung ...

Interview mit Handelsexperte Hölper dritter Teil zum Wäller Markt

Region. Heute kommt der dritte Teil unseres großen Interviews mit Jens Hölper.

Einige Einzelhändler in der Region betreiben ...

Werbung