Werbung

Nachricht vom 28.10.2010    

Willi Krämer für 50 Jahre SPD-Mitgliedschaft geehrt

Willi Krämer ist seit 50 Jahren Mitglied in der SPD. Anfang der sechziger Jahre wurde er Vorsitzender des Ortsvereins Borod-Mudenbach. Nun wurde er für seine langjährige Tätigkeit in der SPD vom rheinland-pfälzischen Minister Hendrik Hering geehrt.

Beate Salzer, Vorsitzende des SPD-Gemeindeverbandes Hachenburg, Gabriele Greis, erste Beigeordnete der VG Hachenburg, Hendrik Hering, rheinland-pfälzischer Wirtschaftsminister und die SPD-Ortsvereinsvorsitzende von Borod-Mudenbach Christa Hülpüsch eehrten Willi Krämer für seine langjährige Tätigkeit in der SPD.

Borod/Mudenbach. Seit 50 Jahren ist Willi Krämer Mitglied der SPD. Bei einem Besuch im DRK-Seniorenzentrum in Hachenburg würdigte der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Hendrik Hering die Verdienste von Willi Krämer für 50 Jahre engagierten Einsatzes für die SPD. Seit wenigen Monaten ist Willi Krämer aus gesundheitlichen Gründen im DRK-Seniorenzentrum und fühlt sich dort wohl.

Willi Krämer übernahm Anfang der sechziger Jahre den Vorsitz, nachdem der damalige Vorsitzende, Lehrer Korte, zum Dienst an eine andere Schule abberufen wurde. Mit einigen Wenigen nahm Willi Krämer seine Aufgaben wahr und setzte sich erfolgreich mit politischer Unterstützung für den damaligen Schulneubau in seiner Gemeinde Borod ein. Neben seinem Engagement für die SPD war Willi Krämer über 50 Jahre Mitglied in der Gewerkschaft und engagierte sich auch hier für soziale Verbesserungen.

Minister Hering zeigte sich erfreut über die muntere Gesprächsrunde im Kreise der Familie Krämer, in der es aus einigen Jahrzehnten vieles zu berichten gab und bedankte sich für die lang anhaltende Treue zur SPD. Zur Ehrung überreichte er Urkunde und die goldene Nadel der SPD. Auch Beate Salzer, Vorsitzende des Gemeindeverbandes der SPD, der laut Willi Krämer, noch vieles zuzutrauen ist, bedankte sich für die Verbundenheit der vergangenen Jahrzehnte. Gabriele Greis, erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Hachenburg, gratulierte Willi Krämer zu 50 Jahren SPD und sprach ihren Dank für die geleistete Arbeit im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit bei der Verbandgemeinde Hachenburg aus. Von der Ortsvereinsvorsitzenden, Christa Hülpüsch, gab es Blumen für die Ehefrau und ein Buch von Helmut Schmidt für Willi Krämer verbunden mit den besten Wünschen für seine Gesundheit.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Willi Krämer für 50 Jahre SPD-Mitgliedschaft geehrt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Autobahnpolizei Montabaur: Samstag-Arbeit auf der A3

Am Samstag hatte die Autobahnpolizei Montabaur auf der A3 in ihrer Gemarkung viel zu tun: Ein Kosovare mit gefälschten Papieren fiel durch überhöhte Geschwindigkeit auf, ein älterer Kölner verursachte durch Sekundenschlaf einen Auffahrunfall und ein junger Kölner wurde wegen Drogenkonsums an der Weiterfahrt gehindert.


Kollision einer Kuh mit geparktem Fahrzeug – wer haftet?

Wenn ein Landwirt seine Kühe von einer Weide zur nächsten treibt und dabei an einem am Feldweg geparkten Fahrzeug eine Beschädigung entsteht - wer haftet dann? Diese Frage hatte die 13. Zivilkammer des Landgerichts Koblenz zu entscheiden.


Wirtschaft, Artikel vom 25.10.2020

Bätzing-Lichtenthäler besuchte das Unternehmen RASTAL

Bätzing-Lichtenthäler besuchte das Unternehmen RASTAL

Zum Start der Unternehmensbesuche im Rahmen der Arbeitsmarktinitiative #rechargeRLP waren Arbeitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Hans-Joachim Gerloff, Bezirksleiter Mittelrhein der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), zu Gast beim Unternehmen RASTAL in Höhr-Grenzhausen.


Lokomotive Montabaur mit 11:0 Kantersieg gegen TuS Gladbach

Wieder einmal bewahrheitete sich der legendäre Spruch vom Weltmeister-Bundestrainer Sepp Herberger, der nach einem verlorenen Spiel sagte: „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.“ Das heißt nichts anderes, als eine Niederlage aus den Köpfen zu verbannen, die Lehren aus der Niederlage zu ziehen, und sich auf das nächste Spiel zu fokussieren. So werden wohl Trainer und Spieler von Lokomotive Montabaur gedacht haben, als sie nach einer desolaten Leistung im Pokalspiel gegen FV Rheinbrohl mit 1:6 unterlagen.


Region, Artikel vom 25.10.2020

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

GLOSSE | Sie sind klein und flauschig, haben süße Knopfäuglein und hach, diese süßen Näschen! Als Kind wollte ich immer einen Hamster haben, aber meine Eltern waren der Meinung, ich könnte ja nicht einmal eine Topfpflanze am Leben halten. Hätten die gewusst, dass die niedlichen Tierchen nur so früh sterben, weil sie das falsche Futter kriegen! Oder wie kann man sich das erklären, dass grade schon wieder zweibeinige Hamster die Supermärkte stürmen und Klopapier horten, als ob es ab morgen nichts anderes mehr zu essen gäbe?




Aktuelle Artikel aus der Region


A 3 – Fahrbahnsanierungsarbeiten an Wiedtalbrücke

Neustadt/Wied. Bei der aktuellen Verkehrsbelastung in diesem Streckenabschnitt ist während der Hauptverkehrszeiten mit Staubildung ...

Kollision einer Kuh mit geparktem Fahrzeug – wer haftet?

Zum Sachverhalt:
Der Ehemann der Klägerin stellte sein Fahrzeug neben einer Baustelle im Westerwald auf einer mit Schotter ...

Westerwaldkreis ist Warnstufe rot – Inzidenzwert 61,9

Montabaur. Der deutschlandweite Trend hat ebenso wie Rheinland-Pfalz nun auch den Westerwaldkreis erfasst. Die Infektionszahlen ...

Wegefreigabe: Testfeldsondierung am Stegskopf beginnt

Emmerzhausen. Der „Stegskopf“ ist aufgrund der 100-jährigen militärischen Nutzung der Fläche weitgehend unberührt von intensiver ...

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

Region. Also, ich persönlich kenne kein einziges leckeres Rezept für aufgerollten Zellstoff. Paniert? In Olivenöl geröstet? ...

Autobahnpolizei Montabaur: Samstag-Arbeit auf der A3

Heiligenroth. Am frühen Samstagmorgen fiel den Polizeibeamten auf der A3 in Höhe Montabaur ein BMW mit überhöhter Geschwindigkeit ...

Weitere Artikel


Betreuungsbonus für Kindergartenträger

Westerwaldkreis. Träger von Kindertagesstätten im Westerwaldkreis erhalten Bonuszahlungen aus Mainz. Der Grund: In den Kindertagesstätten ...

Info-Vortrag zum persönlichen Budget

Westerwaldkreis. Bereits seit 2001 ist das persönliche Budget als eine Leistungsform im IX. Sozialgesetzbuch geregelt. Seit ...

ICE-Bahnhöfe sind „Glücksfall für die Region“

Region. Die ICE-Bahnhöfe Montabaur und Limburg sind „ein Glücksfall für die Region“, denn sie bringen den Kommunen und Umland ...

Wirtschaftstag in Frankfurt war das Ziel

Frankfurt/Westerwald. Die rund 3.000 Gäste des Wirtschaftstages des Genossenschaftsverbandes in der Frankfurter Jahrhunderthalle ...

Stadt Bad Marienberg lädt zum Martinszug

Bad Marienberg. Die Stadt Bad Marienberg veranstaltet auch in diesem Jahr gemeinsam mit der Feuerwehr einen Martinszug. Dazu ...

Mitarbeiter des Krankenhauses Hachenburg werden fit

Hachenburg. Große Zufriedenheit herrscht beim Projektteam des DRK-Krankenhauses in Hachenburg. Die mit viel Engagement im ...

Werbung