Werbung

Nachricht vom 08.06.2018 - 22:40 Uhr    

Stadtwald Montabaur wird nachhaltig bewirtschaftet

Der Stadtwald Montabaur wurde stichprobenartig auf die Einhaltung der PEFC-Standards für nachhaltige Waldbewirtschaftung überprüft. Die PEFC-Zertifizierung ist ein Beweis dafür, dass Holz aus ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt. Unter anderem wurden Rechnungen des Holzverkaufs, die Abgabe von Brennholz an Privatpersonen und die Nicht-Verwendung von Pflanzenschutzmitteln überprüft. Bei einer Waldbegehung kontrollierte der Auditor die angelegten Rückegassen und den Bestand an Alt- und Totholz.

Erster Stadtbeigeordneter Gerd Frink, der PEFC-Auditor Christof Riedesel und Revierförster Steffen Koch (von links) beim Rundgang durch den Stadtwald. (Foto: Verbandsgemeindeverwaltung Montabaur)

Montabaur. Im Rahmen einer stichprobenartigen Kontrolle wurde der Forstbetrieb Montabaur auf die Einhaltung der PEFC-Standards für nachhaltige Waldbewirtschaftung überprüft. Die Abkürzung PEFC steht für „Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes“ (Programm für die Anerkennung von Waldzertifizierungssystemen). Das Zertifikat fördert in über 25 Ländern eine nachhaltige Bewirtschaftung des Waldes. Die PEFC-Zertifizierung ist ein Beweis dafür, dass Holz aus ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt.

Der Montabaurer Stadtwald gehört zum Forstrevier Montabaur/Ahrbach, das unter der Leitung von Revierförster Steffen Koch steht. Für ihn und die anderen Revierförster bei der Verbandsgemeinde Montabaur ist die Einhaltung der PEFC-Standards eine Selbstverständlichkeit. Unregelmäßig finden Flächenstichproben vor Ort wie jetzt im Stadtwald statt.

Im Rahmen des Audits wurde der 1.300 Hektar große Stadtwald anhand von verschiedenen Merkmalen von Auditor Christof Riedesel untersucht. So wurden unter anderem Rechnungen des Holzverkaufs, die Abgabe von Brennholz an Privatpersonen und die Nicht-Verwendung von Pflanzenschutzmitteln überprüft. Bei einer Waldbegehung kontrollierte der Auditor die angelegten Rückegassen und den Bestand an Alt- und Totholz. „Die Überprüfung verlief ohne Beanstandungen. Der Wald wird mit Qualität gepflegt und bewirtschaftet. Alles ist in bester Ordnung“, fasste Steffen Koch das Prüfungsergebnis zusammen. Auch der Erste Stadtbeigeordnete Gerd Frink zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Überprüfung. (PM)




---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Stadtwald Montabaur wird nachhaltig bewirtschaftet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Rotterdamer Medizin-Studenten zum Praktischen Jahr in Siegen

Siegen. Im Rahmen des Projekts „Medizin neu denken“ absolvieren fünf Medizin-Studierende des Erasmus Medical Center (EMC) ...

Muslimisches Opferfest: Keine Genehmigungen zum betäubungslosen Schächten im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Ab Mittwoch der kommenden Woche (22. August), feiern die muslimischen Mitbürger ihr alljährliches ...

Unfall auf Schießanlage - Schießaufsicht lebensgefährlich verletzt

Höhn. Der unmittelbar beim Schützen stehende 70-Jährige, die sogenannte Schießaufsicht wurde durch herumfliegende Teile lebensgefährlich ...

Rotary Club Westerwald spendet Nähmaschine für Diakonie-Tagesstätte

Westerburg. In der Tagesstätte für psychisch Kranke in Westerburg steht seit kurzem eine Nähmaschine. Hier können die Besucher ...

Blaulicht-Tag: Kinder lernten Spannendes über Feuerwehr und Rotes Kreuz

Herschbach/UWW. Lebendig ging es beim dritten gemeinsamen Blaulicht-Erlebnistag der Verbandsgemeinde Selters in Herschbach ...

Evangelische Kirche in Selters hat eine flüsterleise Heizung

Selters. Die Evangelische Kirche Selters sieht nicht nur frischer aus – sie klingt auch so: Die umfangreichen Renovierungsarbeiten ...

Weitere Artikel


Senioren-Sicherheitsberater bilden sich fort

Montabaur. Primär werden ältere Menschen Opfer der Betrüger. „Die Polizei ruft nie mit der 110 an! Telefonbetrüger sind schlau! ...

Schulsanitätsdienst am Konrad-Adenauer-Gymnasium in Westerburg gegründet

Mainz/Westerburg. Ab sofort sind am Konrad-Adenauer-Gymnasium in Westerburg Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter im Einsatz. ...

Dekanatskantorei Montabaur besuchte Leipzig

Montabaur/Leipzig. Politische Bildung, deutsche Zeitgeschichte und evangelische Kirchenmusik: das sind die drei großen Themen, ...

Von Friesenhagen nach Marienstatt gepilgert

Marienstatt/Gebhardshain. Zwei anstrengende, aber sehr bewegende Pilgertage haben rund 40 Pilgerinnen und Pilger Anfang Juni ...

IHK-Umfrage: Stimmung im Gastgewerbe gut – Nachwuchs und Nachfolger fehlen

Koblenz/Region. Die Stimmung innerhalb der Tourismusbranche im nördlichen Rheinland-Pfalz ist weiterhin positiv: 45 Prozent ...

Laufen fürs Hospiz

Dernbach. Das Ergebnis: 15.139 Euro kamen bei 1906 gelaufenen Runden zusammen. „Ich bin absolut sprachlos“, freut sich Elisabeth ...

Werbung


 Anzeige  
Anzeige