Werbung

Nachricht vom 13.03.2018 - 23:17 Uhr    

Max Schmitt spielt sich im Golfsport an die Spitze

Max Schmitt gehört ab jetzt zum "TaylorMade Tour Team" und tritt damit in die Fußstapfen seiner Golfvorbilder Tiger Woods, Rory McIlroy und des Deutschen Martin Kaymer. Im englischen Basingstoke wurde dieser Aufstieg in die Profikarriere des bekannten Teams bekanntgegeben. Er hat einen langfristigen Ausrüstungsvertrag mit der Marke unterzeichnet.

Foto: Reinhard Panthel

Hachenburg. Der 19-jährige Max Schmitt aus Hachenburg hat sich schon viele Jahre dem Golfsport verschrieben. Schon als kleiner Junge begleitete er seine Großmutter Traudel zum Golfspielen auf den Golfplatz des Golfclubs Westerwald nach Dreifelden. Schnell wurde er als Ausnahmetalent entdeckt und gefördert. 2014 vertrat er Europa beim Junior Ryder Cup und im gleichen Jahr wurde er Junioren-Europameister. Weitere Erfolge verbuchte er 2015 und 2016 als Mitglied des europäischen Teams bei der Jacques Leglise Trophy und holte sich bei den European Boys Team Championships 2016 den Einzelsieg im Zahlspiel.

Als Nummer 4 auf der Weltrangliste der Amateure wechselt Max Schmitt nun ins Profilager und wird diese Saison auf der European Challenge Tour antreten. Mit drei Siegen auf der Pro Golf Tour im vergangenen Jahr, darunter auch die Tour Championship, hat sich der aus dem Westerwald stammende Golfer Max Schmitt souverän für den professionellen Golfsport qualifiziert. Schmitt beginnt seine Saison am 22. März auf der European Challenge Tour bei der Barclays Kenya Open. Experte Mark Thistleton ist ebenfalls überrascht von den Leistungen des 19-jährigen Max: „Es ist einfach spannend, mit der nächsten Generation von talentierten Athleten zu arbeiten!“

„Ich bin extrem stolz und richtig aufgeregt, jetzt zu den Spitzenspielern in einem so erfolgreichen Team zu gehören“, kommentierte er seinen kometenhaften Erfolg. Noch in Erinnerung sein Pech am 26. Februar auf dem Golfplatz in Marokko, wo starker Regen dafür sorgte, dass das Turnier abgesagt werden musste. Während sein erkrankter Vater Michael im Krankenhaus liegt und nur über Telefon und Internet vom Erfolg seines Sohne gehört hat, ist seine Oma Traudel ganz aus dem Häuschen und freut sich zusammen mit der Familie und zahlreichen Freunden des Golfclubs Westerwald über den Erfolg des sympathischen jungen Mannes, von dem die internationale Golfwelt noch so manches zu erwarten hat. repa

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Max Schmitt spielt sich im Golfsport an die Spitze

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Sport


Farmers verlieren letztes Saisonspiel in Nürnberg

Montabaur. "Ich habe in dieser Saison ganz viel gelernt“, sagte Farmers-Headcoach Sebastian Haas nach dem letzten Huddle ...

Farmers reisen zum letzten Saisonspiel nach Nürnberg

Montabaur. Dass die Favoritenrolle an die Franken geht, wird niemanden ernsthaft überraschen. Dass Montabaur die Rams im ...

Westerwälder Firmenlauf 2018: Noch eine Woche bis zum Start

Betzdorf. Der Countdown läuft bis zum Startschuss für den 8. Westerwälder Firmenlauf am nächsten Freitag, den 14. September, ...

SG Grenzbachtal mit magerer Punktausbeute

Marienhausen. Beim Gegner aus Neuwied waren die Kombinationen etwas flüssiger, aber die Abwehr der SG Grenzbachtal hielt ...

Farmers verloren denkbar knapp gegen Rams

Montabaur. „Ich bin trotzdem happy und stolz, wenn ich sehe, was wir heute gezeigt haben“, sagte Farmers-Headcoach Sebastian ...

Letztes Heimspiel in der GFL2 für die Farmers

Montabaur. Die Niederlage in Gießen in der Vorsaison hat den Abstieg der Farmers besiegelt, die zur neuen Saison den Weg ...

Weitere Artikel


Poetry Slam in Selters

Selters. Unter den Vortragenden sind Teilnehmer und Gewinner von Landesmeisterschaften. Einer von ihnen ist Markus Becherer. ...

Große Mengen Altreifen in der Landschaft entsorgt

Hillscheid. Im aktuellen Fall waren es circa 50 Altreifen, die dort illegal abgelagert wurden. Außerdem wurden unlängst in ...

VG Ransbach-Baumbach unterstützt Hospiz St. Thomas

Ransbach-Bambach. Die eine Hälfte des Erlöses ging nach Rumänien an heimatlose Kinder, die auf Mülldeponien leben. Die andere ...

10. REWE-CUP „Tore für krebskranke Kinder“

Hachenburg. Das Turnier startete, wie auch die Jahre zuvor, mit der REWE-CUP Woche im Hachenburger Markt. Sonderverkäufe ...

PKW-Aufbruch - Täter gingen leer aus

Siershahn. Wenig erfolgreich waren Diebe, die am 12. März einen in der Overbergstraße parkenden PKW Suzuki angingen. Die ...

ADG lädt im Raiffeisenjahr ein zum Lichtgespräch „Share & Care“

Montabaur. Gemeinsam mit prominenten Talkgästen diskutiert Ute Maria Lerner wie sehr die genossenschaftliche Idee, das „Teilen ...

Werbung