Werbung

Nachricht vom 11.03.2018 - 20:19 Uhr    

Dachstuhlbrand in Limbach

Kurz nach Mitternacht wurden die Feuerwehren aus der VG Hachenburg zu einem Brand nach Limbach alarmiert. Dort war der Dachstuhl eines größeren Anbaus an einem Wohnhaus in Brand geraten. Als die ersten Kräfte eintrafen, sahen sie sich einem Vollbrand gegenüber. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Symbolfoto

Limbach. Um 0.07 Uhr am Sonntag, den 11. März wurden die Einheiten Hachenburg, Müschenbach, Luckenbach und Heimborn zu einem Wohnhausbrand nach Limbach alarmiert. Dort stand der Dachstuhl eines großen Anbaus des Wohnhauses in Vollbrand. Die Bewohner waren von dem Feuer geweckt worden, alarmierten noch selbst die Feuerwehr und konnten das Gebäude rechtzeitig und unverletzt verlassen.

Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus konnte von den Feuerwehrleuten weitgehend verhindert werden. Die Lösch- und Nachlöscharbeiten dauerten bis in den frühen Morgen. Die Polizei schätzt den Sachschaden im sechsstelligen Bereich. Über die Brandursache herrscht derzeit noch Unklarheit. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen hierzu aufgenommen. (woti)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


DRK-Krankenhaus: „Bauchzentrum“ entsteht in Altenkirchen

Altenkirchen/Hachenburg. Das DRK-Krankenhaus Altenkirchen-Hachenburg wird ab Juli die Patienten-Behandlungen der Allgemein- ...

Laufend probieren: Biermarathon startet erstmals in Hachenburg

Hachenburg. Einen Marathon der ganz besonderen Art veranstalten die beiden Hachenburger Marathonläufer Sabine Schneider und ...

Ab Samstag: Bahnstrecken in der Region teilweise gesperrt

Altenkirchen/Au/Siegen. Mit den Sommerferien beginnen die Baustellen: Die Deutsche Bahn (DB Netz AG) plant umfangreiche Baumaßnahmen ...

Kirchenchor Altstadt wanderte auf dem Missionsweg Nord-Nassau

Hachenburg/Liebenscheid. Auf den Spuren der Westerwälder Missionare wanderten die Mitglieder des Evangelischen Kirchenchors ...

Wolfsmanagementplan für den Westerwald vorgestellt

St. Katharinen. Landrat Achim Hallerbach freute sich „über dir sehr große Resonanz“ auf unsere Informationsveranstaltung ...

Polizeikontrolle – in vier Fällen keine Weiterfahrt

Heiligenroth. Aufgrund der Verstöße mussten in der Kontrollzeit insgesamt drei Strafanzeigen und zwölf Anzeigen oder Kontrollberichte ...

Weitere Artikel


Westerwaldverein Bad Marienberg wanderte wieder freudig

Bad Marienberg. Gestartet wurde in der Ortsmitte von Oberrod; der gut begehbare Weg führte leicht bergan aus dem Ort heraus ...

SG Grenzbachtal/Wienau unterliegt in Horbach

Dierdorf. Nach einer witterungsbedingt schlechten Vorbereitung, der Kunstrasenplatz in Mündersbach war auf Grund von Schnee ...

Heilungszentrum Westerwald Altenkirchen bietet Tag der offenen Tür

Altenkirchen. Mit einem Tag der offenen Tür am 17. März bietet das Heilungszentrum Westerwald in Altenkirchen, Kirchstraße ...

„SWR3 Elch-Alarm“ in Montabaur

Montabaur. Bis Samstag, 17. März sind die SWR3 Moderatoren täglich an zwei Orten in SWR3 Land unterwegs. Die Tour erstreckt ...

Betrunkener Fahrer baute Unfall und flüchtete

Mudenbach. Bei einer Feier an der Grillhütte in Mudenbach wurde eine männliche 48 Jahre alte Person aus der VG Altenkirchen ...

Löschgruppenführung der FFW Hintermühlen im Amt bestätigt

Langenhahn-Hintermühlen. Bereits im Februar wählten die 18 aktiven Feuerwehrkameradinnen und Kameraden einstimmig Patrick ...

Werbung