Werbung

Nachricht vom 12.01.2018 - 18:39 Uhr    

Zum Rosenmontagszug in Rennerod anmelden

Bereits im Jahre 1919 hat es in Rennerod nachweislich einen karnevalistischen Umzug durch die Straßen des Ortes im Hohen Westerwald gegeben. Der RKV pflegt diese sehr alte Tradition im Ort weiter und konnte in den vergangenen Jahren viele Narren aus den umliegenden Ortsgemeinden und befreundete Karnevalsvereine zum Mitmachen begeistern. Von Liebenscheid bis Irmtraut, von Hellenhahn bis Elsoff kommen Gruppen und Wagen, um den närrischen Lindwurm zu bereichern.

Fastnachtszug in Rennerod vor 99 Jahren. Fotos: Veranstalter

Rennerod. Im letzten Jahr wurde erstmals der Verlauf signifikant geändert, so dass die Bürger schon während der Zugaufstellung mit den Teilnehmern feiern konnten.

„Das schönste Erlebnis war als Oma Mohr bereits in den sehr frühen Morgenstunden aufgestanden war, um an die Zugteilnehmer in der Bahnhofstraße ofenfrische Fassenachtskreppel zu verteilten“, berichtet der neue Zugmarschall Peter Müller (Schornstebotze). Auch wird sich der Zug wieder auf dem gleichen Weg durch die Stadt Rennerod schlängeln.

Der Zugmarschall und das Zugsekretariat, besetzt durch Nicole Kamp und Melanie Schmidt, freuen sich auf viele Anmeldungen unter dem Stichwort: Doppelt Spaß, uff der Gass!

Wer nun als Verein oder sonstiger Gruppierung (Nachbarn, Freunde, und so weiter) am Zug teilnehmen möchte, kann sich unter M.Schmidt-RKV-Rennerod@gmx.de oder 0151 55322931 gerne anmelden und so in den Genuss der Teilnahme, Wurfmaterial und eben Spaß, uff der Gass kommen.

Der Zug wird sich in den Morgenstunden zwischen 9 und 10 Uhr in der Bahnhofstraße aufstellen und dann pünktlich um 10:30 Uhr seinen Verlauf über die Hauptstraße nehmen. Getränkeausschank an die Zugteilnehmer und deren Zuschauer ist ausdrücklich gewünscht. Beim städtischen Rathaus wird das Braumobil der Hachenburger Brauerei stehen und gutes Westerwälder Bier ausschenken.

Im Anschluss spielen die teilnehmenden Musikkapellen noch im großen Festsaal der Stadthalle Rennerod und der Vereinsring Rennerod schenkt zum närrischen Treiben Getränke aus. Während der After-Zug-Party mit TJ Torti findet der karnevalistische Trubel seinen Höhepunkt im Hohen Westerwald, bevor sich am Abend das lustige Volk in die Kneipen der Stadt bewegt, um den Straßenkarneval ausklingen zu lassen. (PM)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Rennerod auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Zum Rosenmontagszug in Rennerod anmelden

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Großer Schützenball des Bezirkes 13 in Betzdorf

Betzdorf. In der guten Stube der Stadt Betzdorf fand ein schwungvoller und tanzfreudiger Schützenball mit Ehrungen der Mitglieder ...

Gemündener Posaunenchor hält Musik seit 125 Jahren die Treue

Gemünden. Damit gehört er nach den Ensembles aus Kleinlinden und Langgöns zu den drei ältesten innerhalb der Evangelischen ...

70 Jahre Sängervereinigung Ingelbach: Projektchor geplant

Ingelbach. Die Sängervereinigung Ingelbach feiert nächstes Jahr ihr 70-jähriges Jubiläum mit einem Konzert am 21. September ...

Badminton: Aktive der DJK Gebhardshain beim Workshop in Bad Marienberg

Gebhardshain/Bad Marienberg. Der Badmintonverband Rheinland und Verbandstrainerin Oliwia Zimniewska hatten zum ersten von ...

„Orient-Cocktail“ in Eitorf mit Hachenburger Tanzgruppen

Eitorf/Hachenburg. Am Samstag, den 29. September, präsentiert der Förderverein Orientalischer Tanz Eitorf e.V. die Tanzshow ...

Limbach lädt zum Tag des Geotops

Limbach. Mit der 1548 in einem Verleihungsdokument des nahen Klosters Marienstatt erstmals urkundlich erwähnten Dachschiefergrube ...

Weitere Artikel


Zwischen Egoismus und Nächstenliebe

Horbach. Nachdem die Trägerschaft der Einrichtung im vergangenen Jahr von den Barmherzigen Brüdern zu Montabaur auf die ...

TTF Oberwesterwald mit zwei Staffelsiegen

Gebhardshain. Damit steigt man in der Frühjahrsrunde 2018 in die 1. Kreisklasse auf. Zum erfolgreichen Team gehören die Gebhardshainer ...

Gesetzliche Unfallversicherung greift nicht automatisch

Region. Zum bestandenen Abitur gehören für viele junge Menschen traditionell eine Feier und der mit großer Spannung erwartete ...

Kein Plastik in die Biotonne

Westerwaldkreis. Dies kann, so Werkleiter Stefan König, nicht einfach so hingenommen werden, da die Verunreinigungen die ...

Neues Programmheft der „Zweiten Heimat“ erschienen

Höhr-Grenzhausen. Bereits mit Schulbeginn nach den Weihnachtsferien wurde das neue Programmheft wieder in der Verbandsgemeinde ...

Helmangel, Bierdeckelhäuschen und viele weitere spannende Wetten

Höhr-Grenzhausen. Im Laufe der Woche hatten die Kinder die Möglichkeit verschiedene Wetten - inspiriert von bekannten TV-Shows ...

Werbung