Werbung

Nachricht vom 03.12.2017 - 17:54 Uhr    

Verkehrsunfallflucht auf der K 21

Ein Geländewagenfahrer geriet auf der K21 ins Schleudern und zwang so eine entgegenkommende Autofahrerin zu einem Ausweichmanöver, das im Graben endete. Da die beiden Autos sich nicht berührten, fuhr der Unfallverursacher einfach weiter. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Symbolfoto

Müschenbach. Am Samstag, den 2. Dezember gegen 1:05 Uhr, kam es auf der K 21 zwischen der B 414 und Marienstatt zu einer Verkehrsunfallflucht.

Der Fahrer eines Geländewagens (SUV) geriet vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die entgegenkommende Fahrzeugführerin aus und geriet hierdurch ebenfalls ins Schleudern und kam im Straßengraben zum Stehen.

Zu einer Berührung zwischen den beiden Fahrzeugen kam es nicht. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugenhinweise werden an die PI Hachenburg, Telefon 02662-95580, erbeten.
(PM Polizeidirektion Montabaur)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!



Aktuelle Artikel aus der Region


Neues Ultraschallgerät im Krankenhaus Selters

Selters. Durch eine Spende des Krankenhaus-Vereins Selters/Dierdorf konnte das Gerät angeschafft werden, das die Arbeit des ...

Gefährliches Überholmanöver auf der L 300

Boden. Da bei dem Überholvorgang Gegenverkehr auftauchte, mussten alle Fahrzeuge aus Richtung Meudt eine Vollbremsung machen, ...

Angehörige jederzeit willkommen

Altenkirchen/Hachenburg. Es ist wichtig, dass unsere Patienten vertraute Menschen an ihrer Seite haben. Dies trägt wesentlich ...

61 Sonderzüge für die Nacht der „Kölner Lichter“

Region/Köln. Zum 18. Mal lädt die Domstadt am Samstag, dem 21. Juli, zu den „Kölner Lichtern“ ein. Fast eine Million Zuschauer ...

Sommerhitze kann für Haustiere zum Problem werden

Westerwaldkreis. „Mindestens ebenso wichtig wie der Schatten ist die ständige Versorgung mit frischem Wasser“, erklärt Kerstin ...

Alphakurs-Teilnehmer feiern bewegenden Abschlussgottesdienst

Montabaur. Den Abschluss der mehrwöchigen Reihe markierte auch dieses Mal ein schöner Gottesdienst: In der Montabaurer Pauluskirche ...

Weitere Artikel


Der Garten am Hospiz St. Thomas nimmt Gestalt an

Dernbach. „Das Hospiz St. Thomas ist ein gemeinnütziges Projekt, das von der Gesellschaft mitgetragen wird. Das Engagement ...

Realschule plus Hoher Westerwald Rennerod informierte

Rennerod. Dieser Einladung sind zahlreiche Schüler und Eltern sowie einige Klassenlehrer gefolgt. Eine Neuheit in diesem ...

Justizminister Herbert Mertin besucht Amtsgericht Montabaur

Montabaur. „Das Amtsgericht Montabaur ist fest verwurzelt in Stadt und Region. Unsere Amtsgerichte tragen den Rechtsstaat ...

Christkindlmarkt Altstadt Hachenburg für einen guten Zweck

Hachenburg. Der Wintereinbruch mit Kälte, Regen und Schnee konnte das Gelingen des Christkindlmarktes Altstadt nicht beeinträchtigen. ...

Ergiebige Radarkontrolle

Alpenrod. Am Freitag, den 1. Dezember zwischen 7 Uhr und 12 Uhr, erfolgte eine Geschwindigkeitsmessung der Verkehrsdirektion ...

Blasorchester Daubach lädt zum Adventstreff

Daubach. Die Kinder des Kindergartens Entdeckungskiste aus Stahlhofen erfreuen die Anwesenden mit einem kleinen Weihnachtsstück ...

Werbung