Werbung

Nachricht vom 13.11.2017 - 16:18 Uhr    

Luther im Historica-Gewölbe

Bärbel Vienna-Garn aus Wallmerod ist die Autorin von „Dr. Martinus Luther, Katharina von Bora -Ein Glaube. Eine Liebe: Eine Ehe" Weithin vermittelt durch Kirche und Schulen ist das Bild des Reformators Martin Luther als intellektueller Theoretiker, als brillanter Theologe.

Szenenfoto: Veranstalter

Montabaur. Wer kennt ihn schon als Ehemann, als Vater, als Freund? Doch gab es da noch die ‚Frau an seiner Seite', die entlaufene Nonne Katharina von Bora. Für ihre Zeit ist sie sehr gebildet, liebt theologische Diskussionen mit ihrem Mann,seinen Freunden und Studenten und dient ihm durchaus als lebendiges Korrektiv seiner Ansichten. Durch sie wird der Professor immer wieder geerdet – sollte die Gefahr bestehen abzuheben. Nicht leicht zu beantworten ist die Frage: Wieviel Katharina steckt in Martin Luther? Immer wieder ist der große Reformator tief beeindruckt von den Argumenten seiner Frau. Groß ist sein Respekt ihr gegenüber. Sie erweist sich gleichzeitig als tatkräftige, umsichtige Hausfrau, als fürsorgliche Mutter. Keine Frage: Heute würde man sie als emanzipiert bezeichnen.

Das Alltagsleben der Eheleute, geprägt von ihrem Glauben, wird in diesem Drama in den Mittelpunkt gestellt. Den Anfang macht eine kurze Rückblende, Katharina wird als Novizin bei den Zisterzienserinnen eingeführt. Darauf folgt das erste Gespräch zwischen ihr und Luther im Hause Lucas Cranachs, die Eheschließung der beiden, die Gründung einer Familie (Geburt und Tod einiger Kinder). Eine menschlich sehr berührende Episode zeigt das Kapitel um Katharinas Eifersucht gegenüber Lorichia von Dalberg. Hier wird ihre Liebe in einem letzten großen Konflikt geläutert. Am Ende steht der Tod Luthers, der Katharina in tiefer Verzweiflung zurücklässt. Martin war mehr als ihr Mann, er war ihr ganzes Leben. Der größte Teil des circa einstündigen Dramas ist dialogisch konzipiert, musikalisch untermalt.

Die Vorstellung beginnt am 21.November um 19:30 Uhr in Montabaur, im Historica-Gewölbe an der Hospitalstraße. Der Eintritt kostet 12 Euro. Die Karten sind an allen Vorverkaufsstellen oder im Ticketshop des www.kultur-im-keller.club zu erhalten. Parkmöglichkeit in der Tiefgarage Süd ab 17 Uhr kostenlos. (PM)


Kommentare zu: Luther im Historica-Gewölbe

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Jubiläums-Konzertreihe des Freundeskreises der Kreismusikschule

Höhr-Grenzhausen. Mit dem Auftritt des Picea Streichtrios beginnt eine abwechslungsreiche Konzertfolge, die als weitere Stationen ...

Leuchtende Farben komponieren und zur Kunst vereinen

Unnau. Es gibt zahlreiche Künstler, die ihre Ideen und Gedanken in mühevoller Kleinarbeit auf Papier oder Leinen zeichnen ...

Manchmal ist es federleicht – von kleinen und großen Abschieden

Dernbach. Das Thema Abschied begleitet Menschen ein Leben lang. Für Christine Westermann war es wie für viele andere von ...

Theaterkomödie "Morgenland trifft Abendland"

Leuterod. Morgenland trifft Abendland. Clash der Kulturen? Wir schreiben das Jahr 2018 und ein reicher Sultan samt Berater ...

Die Revolution von 1848/49 in Hachenburg und im Westerwald

Hachenburg. Im Frühjahr 2018 jährt sich zum 170. Mal die Wiederkehr der Märzrevolution von 1848. An dem Anfang März vom Verband ...

Kleinkunstbühne Mons Tabor plant die Zukunft

Montabaur. Diese Frage steht im Mittelpunkt einer internen Zukunftswerkstatt, zu der der traditionsreiche Kulturverein am ...

Weitere Artikel


Ehrenamtstag im Fußballkreis Westerwald/Sieg

Neunkhausen. Den 65-jährigen Finanzbeamten Joachim Giehl aus Hachenburg zeichnet nicht nur sein Engagement im Jugendbereich ...

Ausstellung mit Kurzvortrag „Das digitale Kinderzimmer“

Hachenburg. Am 22. November um 17 Uhr haben Sie die Möglichkeit sich darüber selbst ein Bild zu machen. Viele interaktive ...

Einbruch in mehrere Bürogebäude

Hahn am See. In der Zeit vom 11. November, 18.30 Uhr bis 13. November, 7.50 Uhr, kam es in Hahn am See, Auf der Heide, zu ...

30 Jahre erfolgreicher Schwalbenschutz durch NABU Hundsangen

Hundsangen. Hier wurden die vielen Gäste durch den Vorsitzenden der Nabu-Ortsgruppe Peter Fasel begrüßt, der gleichzeitig ...

PKW in Ratzert geraubt – Zeugen gesucht

Ratzert/Montabaur. Der Fahrzeugführer wurde unter Androhung von Schlägen in Ratzert zum Verlassen des Fahrzeuges gezwungen ...

Westerwaldverein Bad Marienberg traf sich zum Martinsgansessen

Bad Marienberg. Damit auch das nächste Jahr interessant und abwechslungsreich wird, lädt die Fachwartin Wandern zum Wanderführer-Meeting ...

Werbung