Werbung

Nachricht vom 20.10.2017 - 17:50 Uhr    

Herbstsynode der Evangelischen Dekanate in Alpenrod

Die gemeinsame Herbstsynode der Evangelischen Dekanate Bad Marienberg und Selters findet am Samstag, den 21. Oktober ab 9 Uhr in Alpenrod statt. Tagungsort ist das Bürgerhaus im Dehlingerweg 20. Schwerpunktthema ist die Haushaltsplanung für das Dekanat Westerwald, das zum 1. Januar 2018 aus den beiden bisherigen Dekanaten fusionieren wird.

Alpenrod. Stefan Ferger, der Leiter der Finanzabteilung der Evangelischen Regionalverwaltung Rhein-Lahn-Westerwald, wird den Haushalt vorstellen.

Im Zuge der Vereinigung der Dekanate zum Evangelischen Dekanat Westerwald ist ein Um- und Anbau am künftigen Dekanatssitz, dem „Haus der Kirche“ in Westerburg, Neustraße 42 geplant. Aus diesem Grund arbeiten die Mitarbeiter beider Dekanate bereits ab November 2017 bis zum Abschluss der Bauarbeiten im bisherigen Sitz des Dekanats Selters in Selters, Saynstraße 4. Im Frühsommer 2019 soll der Umzug aller Mitarbeiter nach Westerburg stattfinden. Das Dekanat Westerwald wird sich auf einer Fläche von rund 1000 Quadratkilometern zwischen Neuhäusel, Rabenscheid, Kroppach und Montabaur erstrecken und rund 56.000 evangelische Christen in 32 Kirchengemeinden umfassen.

In der ersten Synode des Evangelischen Dekanats Westerwald am 20. Januar 2018 werden die Synodalen eine neue Leitung – den Dekanatssynodalvorstand-, einen neuen Dekan und einen neuen Vorsitzenden der Dekanatssynode wählen. (shg)

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Herbstsynode der Evangelischen Dekanate in Alpenrod

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Heinz Ehrhard und Klaus Kinski sind ihre Vorbilder: Anna Overbeck startet durch

Wallmerod. „Ich will keine Schokolade“. Mit diesem Evergreen von Trude Herr, aus dem Jahre 1965, begann bei der Gala zum ...

Tag der offenen Tür und Sommerfest beim Fachkrankenhaus Vielbach

Vielbach. Das Fachkrankenhaus für Suchtkranke in Vielbach feierte Sommerfest. Etwa 260 ehemalige und derzeitige Patienten ...

Großer Weiterbildungsstart an der Katharina-Kasper-Akademie

Dernbach/Westerwald. 24 Teilnehmer streben ab sofort den Abschluss zur „Praxisanleitung“ an, 25 Teilnehmer zur „Stations-, ...

Limbacher Runden: Die Dauerberger Alm ruft

Limbach. Mit ihren 25 Kilometern und gut 650 Höhenmetern belegt die Tour zur Dauersberger Alm den Spitzenplatz der Limbacher ...

VHS Montabaur: Ute Probst sagt „Auf Wiedersehen“

Montabaur. Vergangene Woche hat sich Ute Probst, die Leiterin der Volkshochschule (VHS) Montabaur, von den Kursleiterinnen ...

Dekanatskantorei Montabaur: Musiker setzen schiere Freude in Töne um

Montabaur. Manchmal sind Septembertage kalt und verregnet. Und manchmal geraten Konzerte zum Thema Tod ziemlich deprimierend. ...

Weitere Artikel


Junger Fahrer fuhr nach Parkplatzunfall weg

Westerburg. Am Freitag, den 20. Oktober, in der Zeit von 12:55 Uhr bis 14:50 Uhr, verursachte ein 18-jährige Fahrer eines ...

Förderverein für das Ignatius-Lötschert-Haus ist aktiv

Buchfinkenland. Folgende Termine dürfen sich alte und neue Mitglieder gerne vormerken:

- Samstag, 4. November, 9.30 Uhr: ...

Haus ohne Keller?

Montabaur. Denn vor allem, wenn wegen ungünstigen Bodenverhältnissen, hohem Grundwasserpegel oder in Hochwassergebieten in ...

Silvia Doberenz: Erleuchtung für Anfänger

Höhr-Grenzhausen. Dabei dreht sich alles um die großen, zentralen Lebensfragen: Was soll das alles? Wie kann ich mein Karma ...

Schülerinnen und Schüler glänzen als Nachwuchsjournalisten

Region. „Die Nachwuchsredakteurinnen und -redakteure haben mit ihren Schülerzeitungen bewiesen, dass sie professionell arbeiten ...

Kostenloser Qi-Gong Kurs für Senioren/innen

Hachenburg/Selters. Qi Gong besteht aus weich fließenden, präzisen Bewegungen, die durch Atmung, Körperentspannung, Vorstellung ...

Werbung