Werbung

Nachricht vom 12.10.2017 - 13:36 Uhr    

Westerwaldkreis fördert wichtige Einrichtungen

Der Westerwaldkreis fördert die Kontaktstelle für psychisch kranke Menschen in Westerburg mit einem Förderbescheid über 51.700,23 Euro und das Frauenhaus Westerwald mit einer Summe von 60.000 Euro.

Region. Das Diakonische Werk im Westerwaldkreis hat jüngst einen Förderbescheid über 51.700,23 Euro aus dem Kreishaus in Montabaur erhalten. Mit den Mitteln unterstützt der Kreis jährlich deren Kontakt- und Informationsstelle für psychisch kranke Menschen (KIS). Die Diakonie bietet schon seit 20 Jahren Hilfen für psychisch kranke Menschen und deren Angehörige aus dem Westerwaldkreis in Westerburg und seit kurzem auch mit einer Außenstelle in Montabaur an. Neben sozialen Kontakten und Freizeitangeboten werden Informationen, Beratung und Unterstützung rund um das Thema psychische Erkrankungen und Hilfen in seelischen Krisen und Notfallsituationen angeboten.

Auch der Verein „Frauen für Frauen“ mit dem Frauenhaus Westerwald erhält einen Kreiszuschuss in Höhe von 60.000 Euro für dieses Jahr. Das Frauenhaus Westerwald bietet von Gewalt bedrohten bzw. betroffenen Frauen, auch mit Kindern, Unterkunft, Schutz und Unterstützung. Die Frauen werden ressourcenorientiert nach dem Grundsatz Hilfe zur Selbsthilfe unterstützt. Jede Frau entscheidet selbst, wieviel und welche Hilfe sie in Anspruch nimmt. Die Mitarbeiterinnen im Frauenhaus nehmen sich auch den Kindern der Frauen an und versuchen durch verschiedene Angebote ihnen den Umgang mit der neuen Lebenssituation zu erleichtern und das Erlebte zu verarbeiten.

„Es ist gut, dass es diese Angebote im Westerwaldkreis gibt“, so Landrat Achim Schwickert. „Mit dem Angebot der Kontaktstelle, welches wir als Landkreis sehr gerne unterstützen, ist es möglich, die Isolation psychisch kranker Menschen aufzubrechen, zur gesellschaftlichen Teilhabe beizutragen und Wege zu Hilfen und Angeboten aufzuzeigen. Auch das Frauenhaus leistet wertvolle und unterstützenwerte Arbeit. Es bietet Frauen einen Ausweg der Gewaltspirale zu entkommen und ermöglicht einen ersten Schritt zur Selbstfindung.“


Kommentare zu: Westerwaldkreis fördert wichtige Einrichtungen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Heinz Ehrhard und Klaus Kinski sind ihre Vorbilder: Anna Overbeck startet durch

Wallmerod. „Ich will keine Schokolade“. Mit diesem Evergreen von Trude Herr, aus dem Jahre 1965, begann bei der Gala zum ...

Tag der offenen Tür und Sommerfest beim Fachkrankenhaus Vielbach

Vielbach. Das Fachkrankenhaus für Suchtkranke in Vielbach feierte Sommerfest. Etwa 260 ehemalige und derzeitige Patienten ...

Großer Weiterbildungsstart an der Katharina-Kasper-Akademie

Dernbach/Westerwald. 24 Teilnehmer streben ab sofort den Abschluss zur „Praxisanleitung“ an, 25 Teilnehmer zur „Stations-, ...

Limbacher Runden: Die Dauerberger Alm ruft

Limbach. Mit ihren 25 Kilometern und gut 650 Höhenmetern belegt die Tour zur Dauersberger Alm den Spitzenplatz der Limbacher ...

VHS Montabaur: Ute Probst sagt „Auf Wiedersehen“

Montabaur. Vergangene Woche hat sich Ute Probst, die Leiterin der Volkshochschule (VHS) Montabaur, von den Kursleiterinnen ...

Dekanatskantorei Montabaur: Musiker setzen schiere Freude in Töne um

Montabaur. Manchmal sind Septembertage kalt und verregnet. Und manchmal geraten Konzerte zum Thema Tod ziemlich deprimierend. ...

Weitere Artikel


Wetter im Westerwald: Am Wochenende kommt der goldene Oktober

In den nächsten Tagen kommt Hoch "Tanja" aus Spanien in Richtung Norden und schiebt die tief hängenden Wolken weg. Das Resultat ...

Westerwald-Brauerei präsentierte Hachenburger Biere auf Anuga

Hachenburg. Auch dieses Jahr hat die Westerwald-Brauerei auf der weltweit größten Fachmesse für Lebensmittel und Getränke ...

22. Heimatkundlertreffen des Westerwaldkreises

Wirges. Auch in diesem Jahr findet das Heimatkundlertreffen des Westerwaldkreises statt. Am 18. November, ab 9:30 Uhr, im ...

Bindweider Bergkapelle lädt zu volkstümlichem Konzert

Malberg. Die Musikerinnen und Musiker der Bindweider Bergkapelle 1876 aus Malberg um ihren Kapellmeister Sven Hellinghausen ...

Öffentliches WLAN: Kommunen erhalten Rundum-Sorglos-Paket

Hachenburg. Zum Start des Förderprogramms „1.000 WLAN-Hotspots in 1.000 Kommunen“ erklärt der medien- und netzpolitische ...

Glamour und Desaster in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Das Duo Diagonal spannt den Bogen von smarter Eleganz bis zur durchgedrehten Komik. Mal Glamour-Paar, mal ...

Werbung