Werbung

Nachricht vom 09.10.2017 - 12:30 Uhr    

Kinderschutzbund würdigt Engagement der Kettcar-Gang

Dass junge Leute ihre Freizeit nicht nur mit Spielen am Computer verbringen, belegen fünf Jungs aus Staudt mit einem Gegenbeispiel. Sie wollen aus eigenem Antrieb heraus etwas für ihr Dorf tun.

Die Jungs stehen zum Einsatz bereit: v. l. Paul, Mika, Justus, Simeon und Lasse mit Heidi Ramb und Sven Normann, erster Beigeordneter und Vater von Lasse Foto: Veranstalter

Staudt. Die fünf Jungs gründen die „ Staudter Kindergemeinde“. Sie haben auch eine genaue Vorstellung davon, wie ihr Einsatz aussehen kann: Vom Unkraut jäten und Beete bewässern über Laub fegen bis hin zum Schnee räumen reicht ihr Einsatzplan.

Heidi Ramb vom Ortsverein Höhr-Grenzhausen / Kreisverband Westerwald traf die engagierten Jungen Simeon, Lasse, Paul, Mika und Justus auf dem Kirmesplatz in Staudt. Stolz präsentierten sie ihre zugkräftigen Kettcars, komplettiert mit teils selbstgebauten Multifunktions-Anhängern. Damit lässt sich einiges bewegen. Dass auch Eltern und Großeltern die Aktivitäten der Schüler unterstützen, lässt der eindrucksvolle Fuhrpark erahnen. Auch am notwendigen Werkzeug fehlt es nicht.

Für so viel vorbildliches Engagement sprach Heidi Ramb den Kindern ein großes Lob aus. Und ein kleines Geschenk gab es noch dazu: Fahrradklingeln mit dem Logo des Kinderschutzbundes und Gummibärchen. „Das alles macht uns auch viel Spaß“, ist von den Jungs zu hören, „und wer bei uns mitmachen will, kann gerne dazukommen.“

Dann ist das Treffen zu Ende, denn einige der Jungs müssen jetzt zum Fußball spielen. Alle sind auch noch in anderen Vereinen aktiv.


Kommentare zu: Kinderschutzbund würdigt Engagement der Kettcar-Gang

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Schützenfest des Hachenburger Schützenvereins

Hachenburg. Nach dem 21. Schuss konnte Petra Orf die Krone des Vogels ihr Eigen nennen, das Zepter fiel nach weiteren 103 ...

Flott geführte Wanderung zum Barbaraturm

Limbach. Der mit rund 3,5 Kilometer kürzere Hinweg verläuft dabei komplett über den Druidensteig. Das sollte aber genug Anlauf ...

Montabaur hat einen neuen Schützenkönig

Montabaur. Nach 311 Schuss stand fest: Die Schützengesellschaft St. Sebastianus Montabaur hat einen neuen Schützenkönig. ...

Waldcafé im Waldstadion: 555er überzeugten beim Fußball-Quiz

Buchfinkenland. „Kaum haben die Barmherzigen Brüder das Altenheim als Träger verlassen, schon klappt das mit dem Wetter nicht ...

Wandern und Informieren: Der Westerwald-Verein lädt zur Wasserwanderung

Horbach/Buchfinkenland. Im Laufe des Lebens nimmt jeder Mensch zwischen 55.000 und 65.000 Liter Wasser in Form von Trinkwasser ...

In Daubach sind die Räuber los: Blasorchester wird 60 Jahre alt

Daubach. Im August wird es auf den Gelbachhöhen nochmal jeck: Zur Feier seines 60-jährigen Bestehens hat das Blasorchester ...

Weitere Artikel


Kriminelle Gruppierung zerschlagen: Festnahmen in Koblenz

Region. In einer am Montag, den 9. Oktober durchgeführten konzertierten Aktion
haben italienische und deutsche Ermittler ...

Günter Geimer startete bei Ironman 70.3 Weltmeisterschaft in Chattanooga

Atzelgift/Chattanooga. Die Reise begann einige Tage im Voraus mit den beiden Begleitern Christin Geimer und Christian Strauch. ...

Historischer Herbstmarkt war nass

Meudt. Kein Glück hatten die Organisatoren des historischen Herbstmarktes in diesem Jahr mit dem Wetter. Schon als Ortsbürgermeister ...

23. Harmonika-Treffen in Hachenburg

Hachenburg. Handgemachte Musik, die noch unverfälscht und natürlich klingt, das zu erleben ist wohl der Grund, warum sich ...

7. Forum zeigt "Neue Wege" für Trennungskinder auf

Region. „Die Gesundheit unserer Kinder geht uns alle an.“ Ein Slogan, den sich einige der lokal agierenden Akteure bereits ...

Zertifikatslehrgang zum Logistik-Manager der IHK

Region. Ab dem 10. November startet die IHK-Akademie Koblenz einen Zertifikatslehrgang im Logistik-Management und bietet ...

Werbung