Werbung

Nachricht vom 11.09.2017 - 17:59 Uhr    

20 Jahre „Decker´s Road Kompanie“

Seit 20 Jahren stehen die Musiker von „Decker´s Road Kompanie“ mit ihrem umfangreichen Repertoire auf den regionalen und überregionalen Bühnen. Das Markenzeichen der Band ist die Live-Interpretation der Highlights der Rockmusik aus den vergangen Jahrzehnten. Mit ihrer großen Freude, dem Spaß an der Musik, vor allem an den Live-Konzerten, können die versierten Musiker der Band die Zuschauer jeden Alters überzeugen und begeistern.

Von links: Hajo Schneider, (key), Bernd Leyendecker, (sax), Volker Schmidt, (bass), Klaus Wolf, (git), Hartmut Decker, (voc) Uli Radloff, (git) und Werner Nadrowitz, (drums). Foto: Röder-Moldenhauer

Hattert. Der 20. Geburtstag der Band findet in Hattert am 22. September im Gasthof Weyer, Hauptstraße 22, statt. Bei freiem Eintritt sind Alle eingeladen, die besten Rock-Klassiker und „Decker´s Road Kompanie“ zu feiern. Die Musiker der „Decker´s Road Kompanie“ sind: Hajo Schneider, Langenbach, Bernd Leyendecker, Limbach, Volker Schmidt, Hachenburg, Klaus Wolf, Heuzert, Hartmut Decker, Astert, Uli Radloff, Rennerod und Werner Nadrowitz, Elben.

Die Morsbacher Band „MRS.CUE and the sparkling wine lovers“ gibt an diesem Abend den Auftakt und stimmt die Gäste auf diesen Geburtstag ein. Beginn der Veranstaltung ist 20 Uhr. (PM)


Kommentare zu: 20 Jahre „Decker´s Road Kompanie“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Jubiläums-Konzertreihe des Freundeskreises der Kreismusikschule

Höhr-Grenzhausen. Mit dem Auftritt des Picea Streichtrios beginnt eine abwechslungsreiche Konzertfolge, die als weitere Stationen ...

Leuchtende Farben komponieren und zur Kunst vereinen

Unnau. Es gibt zahlreiche Künstler, die ihre Ideen und Gedanken in mühevoller Kleinarbeit auf Papier oder Leinen zeichnen ...

Manchmal ist es federleicht – von kleinen und großen Abschieden

Dernbach. Das Thema Abschied begleitet Menschen ein Leben lang. Für Christine Westermann war es wie für viele andere von ...

Theaterkomödie "Morgenland trifft Abendland"

Leuterod. Morgenland trifft Abendland. Clash der Kulturen? Wir schreiben das Jahr 2018 und ein reicher Sultan samt Berater ...

Die Revolution von 1848/49 in Hachenburg und im Westerwald

Hachenburg. Im Frühjahr 2018 jährt sich zum 170. Mal die Wiederkehr der Märzrevolution von 1848. An dem Anfang März vom Verband ...

Kleinkunstbühne Mons Tabor plant die Zukunft

Montabaur. Diese Frage steht im Mittelpunkt einer internen Zukunftswerkstatt, zu der der traditionsreiche Kulturverein am ...

Weitere Artikel


Nüchtern fahren macht Schule

Montabaur. Die Einsätze der „DDAD Academy" stehen 2017 unter der Schirmherrschaft des Ministers für Wirtschaft, Verkehr, ...

Reinhard Pabst: Auf der Suche nach Elena Ferrante

Montabaur. Die Weltbestseller-Autorin Elena Ferrante alias Anita Raja hat einen Frankfurter Hintergrund: Ihre reale Mutter, ...

Viereck-Übung im „roten Haus“ ein voller Erfolg

Weitefeld. Am Freitag, den 8. September, fand die alljährliche Alarmübung der Einheiten Weitefeld, Neunkhausen, Langenbach ...

Mini-Kirmes Kita Lieblingsplatz sorgte für strahlende Kinderaugen

Hachenburg. Langweile kam definitiv nicht auf. Die Kinder tobten sich auf einem kleinen Wasserspielplatz und auf einer Rollenrutsche ...

Höhr-Grenzhausen weiht „Platz der Kinderrechte“ ein

Höhr-Grenzhausen. Etliche Orts- und Kreisverbände des Deutschen Kinderschutzbundes haben sich bereits in Projekten damit ...

Zum Verhältnis zwischen den Evangelischen Kirchen

Gemünden. Die SELK ist ein Zusammenschluss mehrerer lutherischer Minderheitskirchen, die ab dem Jahr 1817 vornehmlich im ...

Werbung