Werbung

Nachricht vom 28.08.2017 - 16:33 Uhr    

Sommerfest der Kinderkrebshilfe wurde Publikumsmagnet

„Die große Comic-Welt“, das Motto des diesjährigen Sommerfestes der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth und das tolle Wetter sorgte für großen Besucherandrang. Bereits zur Eröffnung konnten die Verantwortlichen der Kinderkrebshilfe und der Schirmherr, Dr. Ralf Kölbach, eine stattliche Anzahl von Gästen begrüßen. Der Siegerpokal ging an das „Dream-Team“ aus Nieder- und Obererbach.

Das "Dream-Team" holte den Pokal beim diesjährigen Sommerfest, Vorsitzende Jutta Fischer (links) und Schirmherr Dr. Ralf Kölbach (rechts) überreichten den Pokal. Fotos: kkö

Gieleroth/Berod. Am Sonntag, 27. August, fand das traditionelle Sommerfest der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth bei tollem Sommerwetter statt. Alle Helferinnen und Helfer waren erleichtert, dass es nach dem doch eher „durchwachsenen“ Wetter der letzten Tage ein herrlicher Sommertag wurde.

Um 11 Uhr eröffnete der Schirmherr Dr. Ralf Kölbach, Vorstand der Westerwald Bank, umrahmt vom Posaunenchor Höchstenbach die Veranstaltung. Er wünschte allen Mannschaften viel Erfolg bei den Spielen. Getreu dem Motto „Die große Comic-Welt“ hatten die fleißigen Helfer wieder Kostüme genäht, die die Mannschaftsführer trugen. So war es zum Beispiel bei „Team Optimum“ der Obelix.

Für die kleinen Gäste gab es Ponyreiten und wie in jedem Jahr Kinderschminken durch das Jugendrotkreuz mit dem Leiter Marcus Wengenroth. Der Porsche Club Nürburgring bot wieder Fahrten an. Der Kostenbeitrag, der im Ermessen der Mitfahrer lag, wird der Kinderkrebshilfe als Spende übergeben.

Der sportliche Teil begann gegen 11.45 Uhr und wie in jedem Jahr legten sich die Mannschaften ins Zeug, ging es doch um den großen Wanderpokal, der im letzten Jahr von der Mannschaft der Kreisverwaltung errungen werden konnte. Alle Teams lieferten sich einen fairen Wettstreit, stand doch der Spaß für die Wettkämpfer und die Zuschauer im Vordergrund. Oft war von den Teilnehmern zu hören: „Das Wichtigste ist, dass die Freunde der Kinderkrebshilfe und damit die Betroffenen gewinnen“. 16 Mannschaften gingen an den Start, darunter natürlich der Pokalverteidiger, das Team der Kreisverwaltung.

Nach rund vier Stunden und viel vergossenem Schweiß standen die Ergebnisse fest. Den dritten Platz errangen in diesem Jahr zwei Teams – Daaden und Roßbach waren punktgleich mit 350 Punkten. Zweiter im spielerischen Wettstreit wurde das Team aus Birnbach (365). Als Sieger und damit nun für ein Jahr Inhaber des Wanderpokals konnte sich das „Dream-Team“ aus Ober- und Niedererbach (375) feiern lassen.

Die weiteren Plazierungen erreichten: 5. Kunterbunt, ein Team das kurzfristig einsprang (280), 6. DLRG Altenkirchen (255), 7. Team-Optimum (250), 8. Damen SV Gehlert, 9. KG Steinebach, 10. Kreisverwaltung (205), 11. Herpteroth (170), 12. Westerwald Bank (155), 13. Wilde Wutzen (150), 14. Reitteufel (140), 15. Deutsche-Bank (125) und 16. Giesenhausen (95). Alle Teilnehmer waren sich einig, dass sie im kommenden Jahr wieder dabei sein wollen. Viele versprachen humorvoll: „Wir werden trainieren und es dem Pokalverteidiger schwer machen“.

Ab 16 Uhr unterhielt die begeisterten Zuschauer die Showband „Limited Edition“ mit ihrer gekonnten Performance der allen bekannten Hits von ABBA, Michael Jackson und Modern Talking. Die Sängerinnen und Sänger schlüpften in die entsprechenden Kostüme und verführten die Anwesenden zum Misingen und Tanzen.

Als gegen 18 Uhr die große Lostrommel auf die Bühne gebracht wurde war die Spannung förmlich greifbar. Alle legten ihre Lose zurecht und warteten gespannt ob eine der Zahlen genannt wurde. Desiree Rumpel, zweite Vorsitzende, unterstützt von Kindern aus dem Publikum, die die Lose zogen, konnte in diesem Jahr leider keinen Gewinner/in auf der Bühne begrüßen. Die Gewinnerin des Hauptpreises wurde angerufen und der Preis wird in Kürze (ein Auto) übergeben.

Zum Abschluss wurde zur Musik der Dancing Sunshine-Band in den lauen Sommerabend gefeiert. (kkö)

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Kommentare zu: Sommerfest der Kinderkrebshilfe wurde Publikumsmagnet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Vereinigung der evangelischen Dekanate steht kurz bevor

Westerwaldkreis. Mit einer Fläche von rund 1000 Quadratkilometern zwischen Neuhäusel, Alsbach, Kroppach, Liebenscheid, Neunkirchen ...

Evangelische Jugendarbeit stellt Jahresprogramm 2018 vor

Selters. Gleich zweimal geht es nach Frankreich. Einmal zum Klettern an den Tarn, in eine der schönsten und wildromantischsten ...

Baustelle in Umleitung nervt die Autofahrer

Hachenburg. Wenn aber die L 281 von Hachenburg bis zur Schneidmühle für mehrere Monate voll gesperrt wird und den Verkehrsteilnehmern ...

Dirk Pistor aus Hundsangen baut Starwars-Figuren

Hundsangen. Die „Star-Wars-Fans“ sind seit dieser Woche aus dem Häuschen. Die achte Folge der Sternenreihe wurde mit „Die ...

Alle Jahre wieder Glanz der Weihnacht spüren

Hachenburg. Es gehört schon zur Selbstverständlichkeit, dass der Hachenburger Weihnachtsmarkt am Vorabend in der Schalterhalle ...

Kombi-Flyer Wandern/Rad neu aufgelegt

Montabaur. In zwei Übersichtskarten sind zertifizierte Rad- und Wanderwege im gesamten geographischen Westerwald aufgeführt. ...

Weitere Artikel


Buntes Programm um Luther

Hachenburg. Los geht’s am Sonntag, den 3. September um 10 Uhr mit einem Eröffnungsgottesdienst in der Hachenburger Schlosskirche. ...

„O'zapft is!“ beim Roten Kreuz im Westerwald

Westerwaldkreis. Die Blutspendetermine werden veranstaltet in Zusammenarbeit mit den DRK-Ortsvereinen Bad Marienberg, Selters ...

Alterskameradschaft der Feuerwehr besteht seit 25 Jahren

Montabaur. Der Vorschlag, der damals im Westerwald einzigartig war, wurde sehr gut angenommen. Von damals 59 Alterskameraden ...

Historischer Rat tagte zum Westerburger Stadtjubiläum

Westerburg. Den Auftakt machte am Samstagabend, dem 26. August die Historische Ratssitzung. Hierbei handelte es sich aber ...

SG Grenzbachtal: Sieg, Unentschieden und Niederlage

Rossbach. In der 23 Minute erzielte Daniel Kaiser das 0:1, in der 40. Minute fiel durch ein Eigentor das 0:2. Aber quasi ...

Sparkasse Westerwald-Sieg begrüßte Auszubildende

Bad Marienberg. Spannend ab dem ersten Tag: Am 1. August starteten neun Auszubildende in ihr Berufsleben bei der Sparkasse ...

Werbung